Kaufberatung Plugin Hybrid

Re: Kaufberatung Plugin Hybrid

Beitragvon Eckhard » Do 4. Mai 2017, 10:46

Vielen Dank schon mal für eure Meinungen.

Ja, wir brauchen zwei Autos, meine Frau freut sich gerade, dass wir jetzt endlich 2 haben und sie nicht mehr ans Haus gekettet ist, wenn ich mit dem Auto weg bin.

Die Tendenz der Diskussion zeigt für mich in Richtung Verbrenner für die Langstrecke und Elektro für den ganzen Rest wo es entweder nicht auf die Strecke oder die Zeit ankommt.

Bei 9.000 - bis maximal 15.000 Kilometer pro Jahr ist vielleicht eher ein Benziner sinnvoll, auch wenn er mehr bei hohen Geschwindigkeiten säuft als der Diesel. Ich kann das allerdings für mich nicht wirklich bewerten wie dort der Schadstoffausstoß ist.

Bezüglich des Hybrids wäre der Vorteil, dass wir dann im Alltag das Langstreckenfahrzeug als Alternative zum i3 häufiger einsetzen könnten, wenn es um die Ladekapazität in Kombination mit dem elektrischen Antrieb geht.

Der Großteil unserer Fahrten im Alltag liegt unter 30 Kilometer, so dass der BMW auch dafür im Sommer ausreichen sollte.

Bezüglich der Thematik "schwacher Bezinmotor" mit höherem Gewicht vom Akku, vergleiche ich den 2er Active Tourer 218i mit dem 225xe. Der Benzinmotor ist vermutlich gleich und das Gewicht nur 65 Kilo höher auf dem Papier. Das sollte doch eigentlich nicht viel ausmachen bei über 1.400 Kilo Leergewicht.

Die Fahrleistungen vom 218i mit 205 Spitze und 9,3 Sekunden auf 100 kmh sollte der 225xe im Verbrennermodus auch ungefähr hinbekommen oder mache ich bei dieser Betrachtung einen Denkfehler?

Wisst ihr wie VW auf diese hohe Reichweite von bis zu 1.000 Kilometer beim Passat GTE kommt?
=> Habe das gerade für mich nachvollziehen können:
Laut einem anderen Forennutzer, verbraucht er um die 7 Liter Benzin auf der Autobahn bei Zieltempo 150 kmh.
D.h. bei dieser Reichweite hat er mit dem 50-Litertank rund 600 - 700 Kilometer.
Denn die 1.030 Kilometer die VW angibt ist nach NEFZ und 50 Kilometer sind davon elektrisch und die 850 verbliebenden Kilometer würde dann einem Verbrauch von 5,9 Litern entsprechen bis die 50 Liter Tankvolumen aufgebraucht sind.
Das kommt ja dann dem Praxis-Verbrauch schon ziemlich nahe..


Viele Grüße

Dirk
BMW i3 94Ah, Wärmepumpe, CCS, SHZ, Parkassistent, Comfort Paket, Business Package, seit 28.04.17
Tesla Model S75, Schiebedach, Premium-Ledersitze, seit 16.6.17
http://eautovlog.de Jeden Tag um 18 Uhr E-Auto-News und Elektroautovlog
Eckhard
 
Beiträge: 317
Registriert: So 12. Feb 2017, 05:10

Anzeige

Re: Kaufberatung Plugin Hybrid

Beitragvon muinasepp » Do 4. Mai 2017, 12:36

Im Sprint auf 100 ist der 225xe dem 218i wegen der zusätzlichen eMotor-Unterstützung deutlich überlegen (natürlich geht aber ein Kavallierstart-Fahrstil stark auf die e-Reichweite), bei Geschwindigkeiten nach Abschaltung des e-Antriebs verkehrt sich dieses Verhältnis ins Gegenteil (wenn auch nur geringfügig, im Prinzip ists ja nur das zusätzliche eAntriebs- und Batteriegewicht).

Ich gehe davon aus, dass der 2225xe gegenüber dem 218i auch auf Langstrecke einen geringen Benzin-Verbrauchsvorteil hat (Strom kommt ja noch dazu). Das ist aber eine isolierte modellspezifische Betrachtung. Ob einem das der deutlich höhere Anschaffungspreis (318i Automatik Grundpreis: 29.850.-, 225xe Grundpreis: 38.800.-) wert ist muss man selber wissen. Wirtschaftlich wird es deshalb aber wohl eher trotzdem nicht werden. Wenn man aber auf Beschleunigungswerte und Allradantrieb Wert legt und einem der hohe Preis nichts ausmacht, ist es natürlich eine Alternative. Nur dann kommt halt der Umweltgedanke wieder kurz ;)
EV-Historie seit Anno Domini 1974 :o
Herkules E1 - Opel Corsa B Elektra - Fiat 500e Zebra - BH emotion Nitro 29 - Mitsubishi Outlander PHEV
muinasepp
 
Beiträge: 409
Registriert: Di 11. Okt 2016, 14:43

Re: Kaufberatung Plugin Hybrid

Beitragvon Eckhard » Fr 5. Mai 2017, 17:15

Richtig. Ich werde den 225xe nächste Woche mal Probe fahren und dann schauen wie es sich für mich in der Praxis anfühlt.

Das Preisthema ist natürlich auch noch relevant, ich werde mal den Konfigurator zum glühen bringen und vergleichebare Benziner mit den Hybriden vergleichen.
BMW i3 94Ah, Wärmepumpe, CCS, SHZ, Parkassistent, Comfort Paket, Business Package, seit 28.04.17
Tesla Model S75, Schiebedach, Premium-Ledersitze, seit 16.6.17
http://eautovlog.de Jeden Tag um 18 Uhr E-Auto-News und Elektroautovlog
Eckhard
 
Beiträge: 317
Registriert: So 12. Feb 2017, 05:10

Re: Kaufberatung Plugin Hybrid

Beitragvon BurkhardRenk » Mo 8. Mai 2017, 22:51

Nur um zu berichten, Langstrecke macht mit dem A3 e-tron richtig Laune. Klar säuft er bei Tempo 200+ - bei 130 komme ich mit 6 Litern aus - und in den Zielorten schwebt man dann elektrisch ein :) Und die Frau kann ihn daheim rein elektrisch fahren.

Diesel rechnen sich nur bei mehr als 30 000km/Jahr.
BurkhardRenk
 
Beiträge: 194
Registriert: Di 4. Okt 2016, 14:36

Re: Kaufberatung Plugin Hybrid

Beitragvon Eckhard » Fr 12. Mai 2017, 20:14

Habe den 225xe jetzt abgeholt und die 17 Kilometer vom BMW-Händler rein elektrisch abgeholt. Das Handling auf den kurvigen und hügeligen Nebenstrecken ist klasse und kommt in die Nähe vom i3.
Allerdings ist der Verbrauch entsprechend. Von den 27 Kilometer angezeigte Reichweite beim vollen Tank, waren dann nur noch 10 Kilometer übrig. Beim i3 auf der gleichen Strecke gewinne ich sogar Energie bzw. Reichweite.
Morgen gehts dann auf die Langstrecke für den Autobahntest.
Werde dafür den eMax-Modus nehmen mal schauen wie er sich auf der Autobahn verhält.
Die geringe Reichweite (550 Kilometer nach NEFZ als Kombi von Akku und Tank) ist ein Punkt der mich nachdenklich macht, vermutlich komme ich in der Praxis eher 350 - 400 Kilometer oder weniger weit, ohne zu Tanken.
Ich werde berichten.
Viele Grüße und ein schönes Wochenende.

Dirk
BMW i3 94Ah, Wärmepumpe, CCS, SHZ, Parkassistent, Comfort Paket, Business Package, seit 28.04.17
Tesla Model S75, Schiebedach, Premium-Ledersitze, seit 16.6.17
http://eautovlog.de Jeden Tag um 18 Uhr E-Auto-News und Elektroautovlog
Eckhard
 
Beiträge: 317
Registriert: So 12. Feb 2017, 05:10

Re: Kaufberatung Plugin Hybrid

Beitragvon Eckhard » So 21. Mai 2017, 08:14

Wie angekündigt hatten wir letztes Wochenende de BMW 225xe und sind rund 400 Kilometer gefahren.
Dort waren zügige Autobahnfahrten genauso dabei wie Landstraße und kurze Ortsdurch- und Einfahrten.

Insgesamt haben wir rund 7 Liter Benzin verbraucht.

Die ersten Meter waren nach 2 Wochen reinem elektrischen Fahren gewöhnungsbedürftigt, als der Benzinmotor angesprungen ist.

Als Elektroautofahrer habe ich das Zu- und Abschalten des Benziners schon sehr deutlich wahrgenommen und stufe es nicht so harmonisch ein, wie das jemand machen würde der von einem Verbrenner kommt und es gewöhnt ist, dass der Ruckelt, es mal eine Zugkraftunterbrechnung gibt usw.

Als Fazit kann ich zum BMW und Thema Hybrid folgendes sagen:

Aus der Sicht eines Elektroautofahrers ist der Hybrid, insbesondere auf Langstrecke ein schlechter Kompromiss. Die elektrischen Reichweiten sind einfach zu gering und reichen bei unserem Fahrprofil, bei dem wir im Alltag öfter mal 60 Kilometer fahren noch nicht aus.

Aus der Sicht des Verbrennerfahrers ist der Hybrid eine sinnvolle Lösung. Denn er senkt den Verbrauch, steuert Leistung dann dem Gesamtkonzept bei, wenn sie gebraucht wird und so kommen dann 7 Liter für eine Tour zusammen, bei der ein Diesel ähnlich viel verbraucht hat.

Interessanterweise ist der BMW 225xe beim gewerblichen Leasing sogar günstiger als der vergleichbare Benziner, obwohl der Anschaffungspreis höher ist und bei beiden 1.500 Euro Leasingsonderzahlung eingerechnet worden sind. Beim Hybrid kommen die ja vom Staat, beim Benziner aus der eigenen Tasche und würde das Ergebnis (10 Euro Differenz) noch etwas deutlicher machen.
BMW i3 94Ah, Wärmepumpe, CCS, SHZ, Parkassistent, Comfort Paket, Business Package, seit 28.04.17
Tesla Model S75, Schiebedach, Premium-Ledersitze, seit 16.6.17
http://eautovlog.de Jeden Tag um 18 Uhr E-Auto-News und Elektroautovlog
Eckhard
 
Beiträge: 317
Registriert: So 12. Feb 2017, 05:10

Re: Kaufberatung Plugin Hybrid

Beitragvon Herr Holle » Mi 14. Jun 2017, 10:31

Eckhard hat geschrieben:
Aus der Sicht eines Elektroautofahrers ist der Hybrid, insbesondere auf Langstrecke ein schlechter Kompromiss. Die elektrischen Reichweiten sind einfach zu gering und reichen bei unserem Fahrprofil, bei dem wir im Alltag öfter mal 60 Kilometer fahren noch nicht aus.

Das klingt (leider) danach, als sei bei Deiner derzeitigen Ausstattung das Warten auf die nächste Fahrzeuggeneration der sinnvollste Plan. Dann entweder ein langstreckentaugliches BEV mit höherer Reichweite und Schnelllade-Funktion, dann reicht vielleicht auch statt dem i3 ein Elektroauto mit weniger Reichweite als Zweitwagen. Oder zum i3 ein PHEV mit mehr Alltags-Reichweite.
Eckhard hat geschrieben:
...frage mich (gegen einen starken inneren Widerstand) ob es nicht sinnvoll ist den Alhambra mit Euro 5 gegen einen Diesel mit Euro 6 zu tauschen weil der "umweltfreundlicher" als ein Plug-in-Hybrid ist.

Bitte nicht noch so ein Fahrzeug neu auf die Straße stellen, lieber den Alhambra noch zwei bis drei Jahre mit gutem Gewissen fahren. Auf Langstrecke durch die nordostdeutsche Pampa sind die Euro5-NOx-Emissionen auch nicht so immissionsrelevant wie im Dauerbetrieb in den Städten. Der Plug-In-Hybrid ist vielleicht derzeit noch weniger umweltfreundlich. Der Strom wird aber täglich besser, und das Auto ist ja sicherlich 10-15 Jahre bei Dir oder nach einem Verkauf beim Zweitbesitzer in Betrieb.
Herr Holle
 
Beiträge: 48
Registriert: Mi 8. Jan 2014, 00:22

Re: Kaufberatung Plugin Hybrid

Beitragvon Eckhard » Mi 14. Jun 2017, 11:33

Keine Angst. Habe den Alhambra jetzt verkauft und aktuell fahren wir jetzt erstmal nur den i3 und schauen dann was die Zukunft bringt.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
BMW i3 94Ah, Wärmepumpe, CCS, SHZ, Parkassistent, Comfort Paket, Business Package, seit 28.04.17
Tesla Model S75, Schiebedach, Premium-Ledersitze, seit 16.6.17
http://eautovlog.de Jeden Tag um 18 Uhr E-Auto-News und Elektroautovlog
Eckhard
 
Beiträge: 317
Registriert: So 12. Feb 2017, 05:10

Re: Kaufberatung Plugin Hybrid

Beitragvon mitleser » Do 15. Jun 2017, 21:31

Was ist mit dem ModelX?
ExVolt-Fahrer
Ioniq: geile Karre! noch dazu 0 Probleme >20tkm
coming up: TM3
Benutzeravatar
mitleser
 
Beiträge: 1339
Registriert: Sa 29. Mär 2014, 22:46
Wohnort: Wuppertal

Re: Kaufberatung Plugin Hybrid

Beitragvon Schüddi » Do 15. Jun 2017, 21:53

mitleser hat geschrieben:
Was ist mit dem ModelX?

Also preislich liegen Seat Alahambra und Tesla Model X sehr weit auseinander. Nicht jeder hat 80000-120000€ für ein Auto übrig.
Schüddi
 
Beiträge: 890
Registriert: So 23. Okt 2016, 23:43

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeines zu Plug-In Hybriden

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste