ADAC: Plug-in-Hybride im EcoTest

ADAC: Plug-in-Hybride im EcoTest

Beitragvon HubertB » Di 27. Jun 2017, 15:15

https://www.electrive.net/2017/06/27/ad ... cotest-ab/

Ich finde das schlechte Abschneiden vom BMW bemerkenswert, ganz ADAC untypisch.
Twizy seit 3/2015, Zoe 12/2015-11/2017
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 2169
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 22:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Anzeige

Re: ADAC: Plug-in-Hybride im EcoTest

Beitragvon biker4fun » Di 27. Jun 2017, 15:19

Schade, hätten noch ein bisschen warten und gleich den Ioniq Plugin mittesten sollen. Der ist ja in ein paar Tagen verfügbar (Juli 17).
IONIQ BEV Premium, Blazing Yellow v. Auto-Sangl seit 30.03.17
Zoe Int. 16.07.14 - 30.03.17 (45.000km), neptun grau met.
Wallb-e to go 22 kw, PV 8,3 kwp http://www.cyclist4fun.de/pv
Benutzeravatar
biker4fun
 
Beiträge: 1226
Registriert: Di 3. Jun 2014, 13:27
Wohnort: Eifel, Rheinland-Pfalz

Re: ADAC: Plug-in-Hybride im EcoTest

Beitragvon Schüddi » Di 27. Jun 2017, 15:33

Wo ist der Rest vom Bericht? Sehe nur die Zusammenfassung.

Klar bei einem reinen Ecotest kommt der Prius verdient gut weg aber hätte man noch Verarbeitung, Funktionalität, Preis/Leistung, Technik usw mit eingerechnet hätte das Ergebnis anders ausgesehen.
Schüddi
 
Beiträge: 912
Registriert: So 23. Okt 2016, 23:43

Re: ADAC: Plug-in-Hybride im EcoTest

Beitragvon AbRiNgOi » Di 27. Jun 2017, 15:37

ja, der PowerSplit ist und bleibt das beste Konzept, da kann ein P2 oder AxelSplit niemals mithalten.
Nur bei dem PowerSplit Hybriden ist es möglich, den Verbrennungsmotor immer im besten Betriebspunkt zu fahren. Schon ein Geiles Ding so ein PowerSpit und nicht größer als eine CocaCola Dose. Kein Schalt Getriebe, keine Kupplung, einfach nur Genial.
Und im EV Modus fährt er fast wie EV direkt auf die Achse (Ok, das macht der AxelSpilt auch, dem fehlt aber dann der zweite E-Antrieb für die besseren e-Wirkungsgrade)

Ich bin voll überzeugt, beim Hybriden sind uns die Japaner 10 Jahre voraus.
ZOE Live seit 7/2013, neues Ladegerät bei 60.500km
AHK legal Typisiert seit 18.07.2017
Zwischenstand: 70.000 km nach über 4 Jahren Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3076
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: ADAC: Plug-in-Hybride im EcoTest

Beitragvon Dachakku » Di 27. Jun 2017, 15:44

ADAC :lol:

Es doch der gleiche Verein, der sich jetzt bzgl. den Schadstoffen wichtig tut, der noch vor 2 Jahren

die TDI aus WOB in den höchsten Tönen gelobt hat ?

Wenn sie sich SO an den Schadstoffen aufgeilen, dann sollten sie jedem Leser vom Kauf eines reinen Benziners mit mehr als 120PS abraten, bzw. den mit Null Sternen bewerten ! Bspw. JEDEN Diesel oder jeden 6-Ender eines deutschen Herstellers .

Der Verein ist eine Lachnummer aus Unwissenden Greisen die sich auch gerne mal bestechen lassen.
Ihre Zeitschrift ist 100% oder mehr Werbefinanziert....
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2398
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 11:59

Re: ADAC: Plug-in-Hybride im EcoTest

Beitragvon muinasepp » Do 6. Jul 2017, 06:54

Es ging um einen ECO-Test, nicht um einen Alltagstauglichkeitstest. Und dass da Toyota gut abschneidet und z. B. BMW und Volvo schlecht, ist alles andere als überraschend und ich denke durchaus so berechtigt.

Mir fehlen aber in dem Test diverse andere Hersteller und Modelle, Mercedes z. B. und Mitsubishi. Gefühlsmäßig hätte Mercedes Volvo den letzten Platz streitig machen können und der Outi würde angesichts guter Technik aber hohem Gewicht und Windwiederstand wohl im Mittelfeld liegen. Kommt natürlich immer auf die Testmethoden an...., über die man in diesem Fazit ja nichts lesen kann.
EV-Historie seit Anno Domini 1974 :o
Herkules E1 - Opel Corsa B Elektra - Fiat 500e Zebra - BH emotion Nitro 29 - Mitsubishi Outlander PHEV
muinasepp
 
Beiträge: 411
Registriert: Di 11. Okt 2016, 14:43

Re: ADAC: Plug-in-Hybride im EcoTest

Beitragvon BurkhardRenk » Do 6. Jul 2017, 21:26

Leider kann man der Zusammenfassung nicht entnehmen, was wie gewertet wurde, jedenfalls hätten alle reinen Verbrenner in diesem Test 0 Punkte bekommen :)
BurkhardRenk
 
Beiträge: 194
Registriert: Di 4. Okt 2016, 14:36

Re: ADAC: Plug-in-Hybride im EcoTest

Beitragvon jennss » Fr 28. Jul 2017, 16:46

Hier stehen die Infos direkt vom ADAC:
https://www.adac.de/infotestrat/tests/e ... geId=31832

Ich finde beim 225xe den geringen elektrischen Anteil etwas unrealistisch. Da hat man ja nicht mal eine Akkuladung über 100 km verfahren (6,3 l. Benzin + 4,6 KWh Strom). Dagegen hatte Auto Motor & Sport beim 225xe 2,8 l. und 12,2 KWh festgestellt, was deutlich geringeren Kosten entspricht (und dort auf einem Level mit dem A3 liegt).

Was mir bei den Verbrauchsangaben fehlt: Temperatur und Modus. Es ist möglich, dass man im Sportmodus Energie erzeugt hat, die man vielleicht gar nicht mehr verfahren hat. Das wäre natürlich nicht schlau... Aber die Modus-Angabe halte ich für wichtig bei Hybrid-Tests.

Wichtig zu wissen ist noch, dass der Eco-Test ab Sept. 2016 nicht mehr mit den Bewertungen davor vergleichbar ist. Leider wird das nicht so richtig deutlich bzw. muss man einfach wissen, weil sich am Siegel nichts geändert hat.

Ich denke, der neue Eco-Test könnte für Hybriden etwas ungünstig sein, da evtl. viel Autobahn und weniger Stadtverkehr enthalten ist. (?)

Der Golf 1,5 TSI mit 150 PS hat im neuen Eco-Test 4 Sterne bekommen. Ok., er hat keine 224 PS wie der BMW, aber ich hätte dennoch erwartet, dass der Hybrid da nicht wirklich schlechter abschneidet.

Im Moment fahre ich noch den Golf 1,4 TSI mit 140 PS und bekomme demnächst den BMW 225xe. Ich werde dann direkt vergleichen können, was von den ADAC-Messungen realistisch ist. Der Eco-Test-Verbrauch des Golfs liegt beim ADAC bei 5,8 l. Ich habe bei unserem Golf 6,59 l. Ich finde auch deswegen, weil der ADAC meist sehr niedrige Verbräuche feststellt, den hohen 225xe-Verbrauch merkwürdig. Naja, mal sehen, wie das bei uns ab Oktober aussehen wird.

Nichtsdestotrotz ist die Anerkennung des Prius PlugIn als besonders ökologisches Fahrzeug voll in Ordnung. Kaufen würde ich ihn mir jedoch nicht. Bei ebenfalls 122 PS ist der Vollhybrid derart viel günstiger, dass man das nie wieder herausfahren könnte. Oder anders: Für seine Leistungsklasse erscheint mir der Prius PlugIn zu teuer. Aber das ist ein anderer Aspekt. Der Prius PlugIn gilt sicherlich zurecht als der maximal ökologische PHEV.
j.
jennss
 
Beiträge: 278
Registriert: Mo 20. Feb 2017, 12:00

Re: ADAC: Plug-in-Hybride im EcoTest

Beitragvon muinasepp » Mo 31. Jul 2017, 07:02

Vom Mitsubishi Outlander PHEV gibts einen älteren ADAC-Test Stand Juli 2014, der Stromverbrauch wird mit 17 kWh/100 km angegeben. Im ECO-Test bekommt er (Verbrauch und Schadstoffausstoß zusammengerechnet) die Note 1,5 und 5 Sterne: https://www.adac.de/_ext/itr/tests/Autotest/AT5148_Mitsubishi_Outlander_PHEV_Top_4WD_CVT_Automatik/Mitsubishi_Outlander_PHEV_Top_4WD_CVT_Automatik.pdf
EV-Historie seit Anno Domini 1974 :o
Herkules E1 - Opel Corsa B Elektra - Fiat 500e Zebra - BH emotion Nitro 29 - Mitsubishi Outlander PHEV
muinasepp
 
Beiträge: 411
Registriert: Di 11. Okt 2016, 14:43

Re: ADAC: Plug-in-Hybride im EcoTest

Beitragvon jennss » Mo 31. Jul 2017, 10:09

Leider sind alter ADAC-Test und neuer Test nicht mehr vergleichbar, weil die Testbedingungen sich geändert haben. Es ist leider sehr viel von der Testform abhängig. Im Prinzip kann man fast jedes Auto gut oder schlecht testen. Beispielsweise kann mit dem elektrischen Anteil viel variiert werden. Der ADAC hat beim 225xe nicht mal eine Akkuladung auf 100 km verfahren (4,6 KWh). Bei AMS hingegen hat man rund 2 Akkuladungen pro 100 km verfahren (12,2 KWh). Das bringt dann natürlich auch eine andere ökologische Einstufung, weil der Benzinanteil damit viel geringer wird.
j.
jennss
 
Beiträge: 278
Registriert: Mo 20. Feb 2017, 12:00

Anzeige

Nächste

Zurück zu Allgemeines zu Plug-In Hybriden

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast