Windenergie

Solarenergie - Photovoltaik

Windenergie

Beitragvon Maverick78 » Do 21. Mai 2015, 14:23

Da es kein eigenes Unterforum dafür gibt, stell ich das hier mal mit rein.

Hat jemand Erfahrung mit Kleinwindkraftanlagen? Bin am Überlegen für den Nachtstromverbrauch mir ein kleines Windrad hinzustellen in Größenordnung von 1-2kW, das würde vollkommen ausreichen um meinen Nachstromverbrauch zu decken und da ich auf einem Berg wohne währe das sogar ganz brauchbar.

Hat da jemand Informationen oder Kontakte? Im Web stoß ich immer nur auf http://www.oeko-energie.de/produkte/windkraft/
Maverick78
 

Anzeige

Windenergieforum

Beitragvon Flünz » Do 21. Mai 2015, 14:26

Ich habe mich vor längerer Zeit mal dafür interessiert und bin auf http://www.kleinwindanlagen.de/ gestoßen.
Zuletzt geändert von Flünz am Do 21. Mai 2015, 15:21, insgesamt 1-mal geändert.
06/14 - 10/17 Q210 BrünetteAb 10/17 Q90 GerddääSeit 03/17 Mitnutzer Nissan Leaf Tekna 30KWh Ohnezahn
9,9KWp PV auf dem Dach + 12KWh Sonnenbatterie im Keller"Möge der Saft mit Euch sein!"
Benutzeravatar
Flünz
 
Beiträge: 1587
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 16:57

Re: Windenergie

Beitragvon eDEVIL » Do 21. Mai 2015, 15:11

Berg hört sich schon mal gut an, wenn es auf 1-2km Entfernugn keine störenden Objekte gibt, die den Wind bremsen.
So richtig Spaß macht das aber erst aber gewissen höhen, also >20m Nabenhöhe
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 12107
Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10

Re: Windenergie

Beitragvon Tho » Do 21. Mai 2015, 15:14

Lohnen sich kaum wenn man den Ertag rechnet, fürs gleiche Geld bekommt man mit PV wesentlich mehr Ertrag.
(Wenn man nicht gerade extrem Windreich wohnt)
Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX
Emobility East - Beratung und Verkauf zu Elektromobilität & Smarthome http://www.emobility-east.de
PV, Speicher zu Hause + Mitbegründer Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 6879
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Windenergie

Beitragvon Steff » Do 21. Mai 2015, 15:44

Tho hat geschrieben:
Lohnen sich kaum wenn man den Ertag rechnet, fürs gleiche Geld bekommt man mit PV wesentlich mehr Ertrag.
(Wenn man nicht gerade extrem Windreich wohnt)


Bei der PV käme dann aber ja auch noch die Batterie dazu, da der Themenstarter von Nachts gesprochen hat.

Gruß Stefan
PV 4,98 KW/p Bj 2010, PV 9,88 KW/p Bj 2011 Sion bestellt, bis dahin muss mein Kangoo Bj 1999 noch halten.
Steff
 
Beiträge: 178
Registriert: Di 10. Apr 2012, 09:18
Wohnort: auf der deutschen Seite von Straßburg

Re: Windenergie

Beitragvon Flünz » Do 21. Mai 2015, 16:00

Der erste Schritt wäre das Studium des Windatlases Deines Gebietes, um die maximal möglich Beute heraus zu finden.
Der zweite eine Langzeitmessung mit einem Anemometer.

Erst danach würde ich entscheiden, ob es sich - auch unter Einbeziehen des Hobbygedankens - lohnt.
06/14 - 10/17 Q210 BrünetteAb 10/17 Q90 GerddääSeit 03/17 Mitnutzer Nissan Leaf Tekna 30KWh Ohnezahn
9,9KWp PV auf dem Dach + 12KWh Sonnenbatterie im Keller"Möge der Saft mit Euch sein!"
Benutzeravatar
Flünz
 
Beiträge: 1587
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 16:57

Re: Windenergie

Beitragvon Maverick78 » Do 21. Mai 2015, 19:18

Steff hat geschrieben:
Tho hat geschrieben:
Lohnen sich kaum wenn man den Ertag rechnet, fürs gleiche Geld bekommt man mit PV wesentlich mehr Ertrag.
(Wenn man nicht gerade extrem Windreich wohnt)


Bei der PV käme dann aber ja auch noch die Batterie dazu, da der Themenstarter von Nachts gesprochen hat.

Gruß Stefan


Richtig, tagsüber PV und nachts nur die Grundlast decken mit einen kleinen Windrad. Sollte halt günstiger sein wie eine Batterie, sonst lohnt das nicht.
@Flünz: Danke sowas hab ich gesucht.
Maverick78
 

Re: Windenergie

Beitragvon bm3 » Do 21. Mai 2015, 19:31

Na, es ist eben so dass die Kleinwindanlagenbetreiber keine großen Geschäfte machen, aber wenn man eine Ergänzung zur Photovoltaik oder Diesel etc. sucht ist das sicher eine Möglichkeit.
"Auf dem Berg" ist gut, aber reicht meistens noch nicht aus um wirklich die Investionskosten wieder einspielen zu können.
Unsere Stadtwerke hier haben auch mal einen Versuch mit einer Kleinwindanlage gestartet, die stand allerdings nicht auf dem Berg und brachte auch nicht die Ertragserwartungen ein. Man will jetzt trotzdem große Anlagen mit 140m Nabenhöhe aufbauen, da hat man lange vorher gemessen mit Windmast und eine mittlere Windgeschwindigkeit von 6,4m/s ermittelt und das rechnet sich dann schon nach aller Voraussicht und den Gutachtern.
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 7780
Registriert: Di 10. Apr 2012, 23:06

Re: Windenergie

Beitragvon eDEVIL » Do 21. Mai 2015, 20:18

Maverick78 hat geschrieben:
Sollte halt günstiger sein wie eine Batterie, sonst lohnt das nicht.

Mittlerweile ist das schon schwierig. Im Kleinwindbereich ist es schon schwer bei <20ct/kwh zu landen und das ist die große Frage, wie die Produktion und Dein bedarf zusammen passen.
Wenn Du überschüsse einspeist, legst Du drauf.

Die hoch ist den der Nachtbedarf üebrhaupt?

Schau einfach mal, welche Anbieter bei Dir in der Nähe sind. Einige machen als Akquiese auch erstmal ne Messung und Du zahlst nur bei Genehmung etc.
Kann ja auch noch ein Knackpunkt sein. Da sind die regionalen EBstimmungen sehr unetrschiedlich.

Welche Summe würdest Du denn max. Investieren wollen?
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 12107
Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10

Re: Windenergie

Beitragvon umberto » Do 21. Mai 2015, 21:54

Vielleicht wartest Du noch ein bißchen. :-)

http://www.wired.com/2015/05/future-win ... no-blades/

Klingt interessant, auch wenn ich mir nicht vorstellen kann, daß sie die behaupteten Wirkungsgrade erreichen.

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 4059
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 23:08

Anzeige

Nächste

Zurück zu Photovoltaik

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste