Wer hat eine Tesla Powerwall - Erfahrungsaustausch

Solarenergie - Photovoltaik

Re: Wer hat eine Tesla Powerwall - Erfahrungsaustausch

Beitragvon STEN » Mi 8. Nov 2017, 17:46

Danke für den Tipp, hatte bereits im Router unter angemeldete DHCP Teilnehmer
gesucht - nur da erscheint nichts passendes.

Vermute, dass es daran liegt, dass ich die Kiste mit einem Powerline . Adapter am Router
angeschlossen habe.
already BildBild
Benutzeravatar
STEN
 
Beiträge: 2823
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 15:15
Wohnort: 90763 Fürth, DE

Anzeige

Re: Wer hat eine Tesla Powerwall - Erfahrungsaustausch

Beitragvon Spüli » Mi 8. Nov 2017, 20:13

Okay,
Das mag sein. Bei meiner Fritzbox zu Hause hab ich dem Gateway ne feste IP gegeben und kann jetzt sowohl über die App als auch über die Gateway-Seite die wichtigsten Infos bekommen.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2726
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 17:23
Wohnort: Gifhorn

Re: Wer hat eine Tesla Powerwall - Erfahrungsaustausch

Beitragvon Solarmobil Verein » Do 9. Nov 2017, 11:20

STEN hat geschrieben:
Vermute, dass es daran liegt, dass ich die Kiste mit einem Powerline . Adapter am Router
angeschlossen habe.
Glaube ich nicht.
Meine Central-Station der Modellbahn, ein WLAN-Router und auch die PW1 (respektive das SolarEdge-Gateway von der ganzen PV) hängen auch via Powerline am DHCP-Router (Fritzbox 7390).
Ich sehe alle Geräte in der Geräteübersicht und kann, wenn es die Geräte erlauben (tun sie alle außer dem SE-Gateway), auch darauf zugreifen, auch mit Deeplinks.

@Spüli:
Kannst du die Deeplinks bitte mal per PN schicken?
Irgendwann habe ich meine PW2 ja auch ... hoffe ich ... und da möchte ich auch eine Nutzungs-Auswertung machen.

Ich bin ja froh, daß ich aus dem SE-Portal die Verbrauchswerte immerhin aus den 15minütigen Leistungswerten ziemlich gut ausrechenen kann. Das Funkmodul mit der HT/NT-Umschaltung hing nämlich seit Ende März auf HT fest und hat rund 700kWh (macht rund 42 Euro zuviel) auf HT gerechnet, die aber NT sein müßten. Mein EVU sieht meine Auswertung als plausibel an, ich bekomme das entsprechend verrechnet.
Solarmobil Verein
 
Beiträge: 792
Registriert: So 27. Mär 2016, 20:28

Re: Wer hat eine Tesla Powerwall - Erfahrungsaustausch

Beitragvon berndkim » Fr 17. Nov 2017, 18:15

Gestern wurde meine PW2 installiert, läuft
jetzt fehlt nur noch die Sonne :–)
Benutzeravatar
berndkim
 
Beiträge: 67
Registriert: Di 10. Jun 2014, 18:14

Re: Wer hat eine Tesla Powerwall - Erfahrungsaustausch

Beitragvon STEN » Fr 17. Nov 2017, 18:40

Dunkelflaute aktuell:
WhatsApp Image 2017-11-17 at 17.37.21.jpeg
WhatsApp Image 2017-11-17 at 17.37.22.jpeg
already BildBild
Benutzeravatar
STEN
 
Beiträge: 2823
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 15:15
Wohnort: 90763 Fürth, DE

Re: Wer hat eine Tesla Powerwall - Erfahrungsaustausch

Beitragvon Spüli » Fr 17. Nov 2017, 20:11

Moin!
Man merkt jetzt gut, was die PV wirklich kann. Gut das ich passend zur PW2 nochmal auf jetzt 18kWp aufgerüstet habe.
Hab meine PW2 erst zwei Mal leer gefahren, aber der Winter ist ja noch jung. :roll:

Sind bei Euch die Stromklemmen im Verbrauchszweig oder vor dem Zähler montiert?
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2726
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 17:23
Wohnort: Gifhorn

Re: Wer hat eine Tesla Powerwall - Erfahrungsaustausch

Beitragvon STEN » Fr 17. Nov 2017, 20:29

Bei mir wurden nach dem PV-WR ein Satz Clamps gesetzt und zwischen Zähler und Sammelpunkt-Klemmsteinen.
In einer Sparversion hätten auch diese alleine genügt, jedoch hätte dann die App nicht so schön die PV-Erträge
bewerten können.
already BildBild
Benutzeravatar
STEN
 
Beiträge: 2823
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 15:15
Wohnort: 90763 Fürth, DE

Re: Wer hat eine Tesla Powerwall - Erfahrungsaustausch

Beitragvon Spüli » Fr 17. Nov 2017, 20:55

Okay,
also direkt am Zähler. Die Klemmen sollen dann dort auf den Nullbezug regeln. In der Anleitung wird auch eine andere Variante beschrieben. Dabei wird dann der Verbrauch gemessen. Wäre interessant, ob diese rechenlösung vielleicht anders regelt.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2726
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 17:23
Wohnort: Gifhorn

Re: Wer hat eine Tesla Powerwall - Erfahrungsaustausch

Beitragvon STEN » Fr 17. Nov 2017, 21:10

Sollte keinen Unterschied machen - also rechnerisch.
Irgendwo hab ich gelesen:
tesla1.JPG
already BildBild
Benutzeravatar
STEN
 
Beiträge: 2823
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 15:15
Wohnort: 90763 Fürth, DE

Re: Wer hat eine Tesla Powerwall - Erfahrungsaustausch

Beitragvon STEN » Mi 22. Nov 2017, 20:26

Sind bei Euch auch die Angaben in der App häufig widersprüchlich?
Irgendwie steig ich da nicht durch, wie das zustande kommt.
WhatsApp Image 2017-11-22 at 19.16.00.jpeg

Laut PV Monitoring hat das Haus 5,6kWh verbraucht.
WhatsApp Image 2017-11-22 at 19.21.52.jpeg

Laut Tesla Monitoring aber 10,8kWh
WhatsApp Image 2017-11-22 at 19.20.10.jpeg


Sind das alles Meßfehler, oder ist da was falsch eingestellt, oder Fehler in der APP?
Zur Info: Laut saldierendem Zähler am Netzeinspeisepunkt wurde in den
letzten Wochen keine einzige kWh von der PV ins Energieversorgernetz eingespeist.
already BildBild
Benutzeravatar
STEN
 
Beiträge: 2823
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 15:15
Wohnort: 90763 Fürth, DE

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Photovoltaik

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast