Wer hat eine Tesla Powerwall - Erfahrungsaustausch

Solarenergie - Photovoltaik

Re: Wer hat eine Tesla Powerwall - Erfahrungsaustausch

Beitragvon riwora » Fr 21. Jul 2017, 18:27

Meine Erfahrungen mit der Powerwall sind eigentlich nur negativ. In Kombination mit einem Fronius Hybrid Wechselrichter kommt das Ding einfach nicht richtig zum Laufen. Seit Monaten warte ich jetzt auf die Powerwall 2, die alles besser machen soll. Der Austausch soll bis Ende des Monats erfolgt sein. Ich bin gespannt.
riwora
 
Beiträge: 4
Registriert: So 23. Nov 2014, 09:32

Anzeige

Re: Wer hat eine Tesla Powerwall - Erfahrungsaustausch

Beitragvon Zoesaarland » So 30. Jul 2017, 16:12

Hallo Zusammen,

meine PW 1 ist jetzt seit ca. Dezember 2016 richtig in Betrieb.
Wie schon am Anfang beschrieben mit Startschwierigkeiten die wohl aus heutiger Sicht auf einen Transportdefekt beruhen.
Nach dem Austausch der Kompletten PW 1 läuft diese bis Heute ohne eine Störung durch.
Auch das System mit dem SMA Storage Sunnyboy und dem SMA Energie Manager laufen pefekt.
Da ich die Förderung von 35 % auf den Kaufpreis zurück bekommen habe, und nach 12 Monaten maximal nochmal 20 % (1600€)
zurückbekommen kann wenn ich bei 68 % Autarkie lande bin ich zufrieden.
Ich kann im Moment nur Positives berichten, so Negativ es am Anfang auch war.

Viele Grüße
Zoesaarland
Benutzeravatar
Zoesaarland
 
Beiträge: 62
Registriert: Mo 20. Jan 2014, 10:04

Re: Wer hat eine Tesla Powerwall - Erfahrungsaustausch

Beitragvon k-Plus21 » Mo 9. Okt 2017, 11:46

Leider habe ich meine Powerwall 2 zu spät bestellt und muss jetzt bis zum nächsten Frühjahr warten...Früher wird Tesla ja keine mehr rausschicken. Aber ich habe hier von ZOLAR, einer Firma aus Berlin, die schon mehrere Powerwall 2 installiert hat, einen interessanten Testbericht gefunden. Den fand ich persönlich ziemlich aufschlussreich!

https://www.zolar.de/tesla-powerwall-2-testbericht/
k-Plus21
 
Beiträge: 1
Registriert: Mo 9. Okt 2017, 11:44

Re: Wer hat eine Tesla Powerwall - Erfahrungsaustausch

Beitragvon Spüli » Mo 9. Okt 2017, 13:50

Moin!
Manches in dem Bericht stimmt aber nicht so ganz. In der Summe aber doch ganz okay.

Die PW2 muß zum Beispiel nicht dicht am Zählerschrank montiert werden. Es dürfen gemäß Anleitung 40m CAT5-Kabel zur Steuerung verwendet werden. Dabei können zwischen Stommessung (Neurio) und dem Gateway auch ein paar Meter sein. Die Neurio-Dinger können nämlich auch per Wlan an das Gateway gekoppelt werden.

Wer das Ding in der Garage montieren lässt, braucht auch keine 4 Monteure. :lol:
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2778
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 17:23
Wohnort: Gifhorn

Re: Wer hat eine Tesla Powerwall - Erfahrungsaustausch

Beitragvon berndine1 » Mo 9. Okt 2017, 15:15

Wer will schon ein 10.000 € Gerät an die Wand hängen ;)

Mir wäre eine Montage auf dem Boden inkl. kleinem Ständer lieber.
Wie sich die bald 2000 € Montagekosten zusammensetzen bleibt mir weiterhin rätselhaft.
Wie sieht es denn in einem Neubau aus?
berndine1
 
Beiträge: 378
Registriert: Mi 8. Aug 2012, 23:02
Wohnort: Winnenden

Re: Wer hat eine Tesla Powerwall - Erfahrungsaustausch

Beitragvon Spüli » Mo 9. Okt 2017, 15:18

Moin!
Auch bei der Montage am Boden wird der Halter für die Wand verwendet.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2778
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 17:23
Wohnort: Gifhorn

Re: Wer hat eine Tesla Powerwall - Erfahrungsaustausch

Beitragvon Robert » Mo 9. Okt 2017, 17:27

Ich durfte meine 2016 angezahlte Powerwall welche eigentlich schon im September 2016 geliefert werden hätte sollen wieder abbestellen....

Realistischer Weise ist im 3. Quartal 2018 überhaupt etwas am Horizont zu erkennen. Das 3 Phasen Problem ist noch immer nicht behoben und Österreich scheint wohl ein nachrangiger Markt zu sein.

Schade. Hätte ich echt gerne gehabt. Jetzt beginnt das Spiel von vorne mit BYD und Kreisel. :roll:
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4434
Registriert: Di 17. Apr 2012, 21:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: Wer hat eine Tesla Powerwall - Erfahrungsaustausch

Beitragvon STEN » Mo 9. Okt 2017, 23:04

Meine PW2 hängt nun seit 5.10.2017 im Keller. Leider ist im Rahmen der Inbetriebnahme eine
Messwerterfassung über den Jordan gegangen. Am 10.10.17 bekomme ich Bescheid, wann das
Ersatzteil verfügbar ist.
20171005_121957.jpg

20171005_122012.jpg


Übrigens das Tesla Gateway verfügt über WLAN, LAN und GPRS Koniktivität.
Bei mir gelang selbst im Keller ein FW-Update via LTE.
already BildBild
Benutzeravatar
STEN
 
Beiträge: 2847
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 15:15
Wohnort: 90763 Fürth, DE

Re: Wer hat eine Tesla Powerwall - Erfahrungsaustausch

Beitragvon STEN » Mi 8. Nov 2017, 00:06

Endlich - heute ist die PW2 zum ersten mal online gegangen.
WhatsApp Image 2017-11-07 at 14.19.06(1).jpeg

WhatsApp Image 2017-11-07 at 14.19.06.jpeg


Gibt es eigentlich auch die Möglichkeit vom PC aus auf das Gateway zuzugreifen, über die
App kann ich direkt kaum Auswertungen machen.
already BildBild
Benutzeravatar
STEN
 
Beiträge: 2847
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 15:15
Wohnort: 90763 Fürth, DE

Re: Wer hat eine Tesla Powerwall - Erfahrungsaustausch

Beitragvon Spüli » Mi 8. Nov 2017, 07:51

Moin!
Guck mal in Dein Netzwerk, da ist die PW ja eingebunden und auch sichtbar.

Mit ein paar Deeplinks kann man auch direkt auf SoC und Co zugreifen.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2778
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 17:23
Wohnort: Gifhorn

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Photovoltaik

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste