Solarmodul Eigenbau

Solarenergie - Photovoltaik

Solarmodul Eigenbau

Beitragvon Stephan » Di 1. Okt 2013, 13:09

Hallo,
wollte mal mein Eigenbau präsentieren, bzw dokumentieren:
Eigentlich war das nur ein kleiner Zeitvertreib für die Ferien, aber bis jetzt ist das Modul günstiger als jedes Kaufbare :D Fehlen allerdings auch noch ein paar Teile.
Am Ende sollte das Modul theoretisch über 130 Watt haben. Praktisch wird es weniger, da das genutze Glas altes Schaufensterglas ist und viel Licht reflektiert.
Ich benutze 36 Zellen mit 156mm*156mm. Das ist glaube ich neben den 10*10mm Zellen der Stand der Technik.
Material:
-3,7 Watt Solarzellen
-verzinnte Kupferverbinder mit 2 mm Breite
-4 mm dickes Glas (1500*700 mm)

Werkzeug und Hilfsmittel:
-60 Watt Lötkolben (die Zellen heißen sich schnell auf)
-Flussmittel (no clean)
-Karton als Lötunterlage, damit die Zellen nicht brechen

Hier einige Bilder:
IMAG0413.jpg
Mit Flussmittel und ohne Lot geht das Verlöten gut

IMAG0414.jpg
9 Zellen für einen String

IMAG0416.jpg
Das Glas reflektiert leider einiges an Licht


Jetzt müssen die Zellen nur noch hinter die Scheibe. Das kann man mit Vergussmasse machen oder, wie die professionellen Hersteller, mit EVA-Folie. Ich tendiere im Moment zur Folie. Mal gucken wie es weiter geht ;)
C-Zero und Elektromotorrad (Eigenkonstruktion)
Benutzeravatar
Stephan
 
Beiträge: 301
Registriert: Di 18. Dez 2012, 23:27
Wohnort: Duisburg

Anzeige

Re: Solarmodul Eigenbau

Beitragvon Thomash33 » Di 1. Okt 2013, 13:24

Tolles Projekt, hatte ich auch schon mal geplant.
Wo hast du die Module gekauft, und wieviel kosten sie?

Viele Grüße Thomas
seit 4.12.13 Botschafter Leaf in weiß mit Solarspoiler
Prius II + Enginer-Kit mit 5kWh Winston-Akkus, 2,8l/100km
Benutzeravatar
Thomash33
 
Beiträge: 29
Registriert: Do 22. Aug 2013, 16:28

Re: Solarmodul Eigenbau

Beitragvon Stephan » Di 1. Okt 2013, 16:47

Hallo Thomas,
wurde das Projekt auch ausgeführt oder blieb es bei der Planung?

Die 100 Solarzellen haben etwa 70 Euro gekostet. Dazu kam noch das Glas für 28 Euro, der Flussmittelstift für fast 10 Euro und das Kupferband für 20. Flussmittel und Kupferband sind allerdings viel mehr als ich benötige.
Dazu kam noch der Lötkolben, weil meine anderen beiden zu schwach, bzw zu kaputt sind :D

Update: Habe gerade Folie angefragt und die Dame nannte mir am Telefon eine Mindestabnahme von 500 kg bis 1 Tonne :D Mal gucken ob man das irgendwie als Muster bekommen kann.
C-Zero und Elektromotorrad (Eigenkonstruktion)
Benutzeravatar
Stephan
 
Beiträge: 301
Registriert: Di 18. Dez 2012, 23:27
Wohnort: Duisburg

Re: Solarmodul Eigenbau

Beitragvon Robert » Di 1. Okt 2013, 20:53

In meiner Gegend versucht jemand seit Ewigkeiten eine Rolle Solarfolie zu verkaufen.
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4434
Registriert: Di 17. Apr 2012, 21:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: Solarmodul Eigenbau

Beitragvon Stephan » Di 1. Okt 2013, 22:19

Robert hat geschrieben:
In meiner Gegend versucht jemand seit Ewigkeiten eine Rolle Solarfolie zu verkaufen.


Falls der Vorname mit S anfängt und der Nachname mit F: Habe schon nachgefragt, aber vielleicht ist kein Versand möglich. Werden wir aber noch klären. Bin aber sehr interessiert.
C-Zero und Elektromotorrad (Eigenkonstruktion)
Benutzeravatar
Stephan
 
Beiträge: 301
Registriert: Di 18. Dez 2012, 23:27
Wohnort: Duisburg

Re: Solarmodul Eigenbau

Beitragvon Hinundher » Mo 14. Aug 2017, 07:43

@ stephan , gibt es ein Update ?

Solche "Projekte " funktionieren , meins schon seit 2012 , übern Winter 11/12 schön im Warmen traf sich wöchentlich eine Selbstbaugruppe und lernte viel PV Theorie , Praktisch wurdene 36 Cellen verlötet auf eine Grundplatte gesilikoniert ein Holzrahmen umatum Geschreinert und mit Plexiglas verschlossen ( abstandhalter sind ein paar Silikonpunkte )

Seit 01. 05. 2012 ist das Modul im Dienst , hat 3 Jahre eine Gebrauchte Batterie versorgt diese wiederum eine Stehlampe im WZ und den TV und Satelitenemfänger , ging der Batterie der Saft aus war der Fernsehabend vorbei :shock:

Nach dem Siedeln ins neue Haus war die "Alte " Batterie aus 2005 nicht mehr soo stark und wurde durch eine 105 VA Bootsbatterie ersetzt , diese spendet Energie für fast die ganze Keller Beleuchtung ;)
Am Bild gestern gemacht ist das gute leicht lädierte Modul zu sehen das täglich fleissig Sonnenenergie in die Batterie stopft , danke :thumb:

20170813_102553.jpg


@ Stephan du bist drann :kap:

Lg.
Citroen Saxo Electric seit Juli 2011 , I Bike seit April 2012.
Ab 06 06 2014 ohne eigenen Verbrenner ! Ab 07 10 2015 Peugeot iOn 100% electric .Kein Verbrenner mehr für die Strasse !
Benutzeravatar
Hinundher
 
Beiträge: 4109
Registriert: Mo 3. Jun 2013, 10:43
Wohnort: In Kärnten

Re: Solarmodul Eigenbau

Beitragvon Hinundher » Fr 25. Aug 2017, 14:18

Update:
Vermehrte Freizeittätigkeit ( Urlaub daheim ) benötigt mehr Batteriestrom , leider wird die Energie etwas knapp , nach fehlersuche ist ein Balkon für eine morgentliche verschattung ( vollbestrahlung erst um 11 Uhr ) verantwortlich :(
Ja ich wusste es von anfang an , messung ergeben das bei 32 Cellen noch immer 16,5 Volt runterkommen (Leerlaufspannung ) deshalb bekommt das "PV Modul Eigenbau" ein Sonnigeres Platzerl 8-)

20170825_125634.jpg
01


Lange hab ich nach passendem Schienensystem gesucht bei Istalateuren Elektrikern ....ein PV Modul Erzeuger , hmm was Schienensystem nach interner Erkundung und Rückruf , für welches Modul , waas für ein Fremdes.....kurze funkstille "wir melden uns" , nach weiterer "Funkstille " hab ich heut die Aufhängung aus Holz Geschreinert (Bild oben) , ein Einkauf solcher "Dinge" ist im Urbanen berreich fast nicht möglich :(
Wenn die Farbe Trocken ist kommt das Modul auf seinen Sonnenplatz .
lg.
Citroen Saxo Electric seit Juli 2011 , I Bike seit April 2012.
Ab 06 06 2014 ohne eigenen Verbrenner ! Ab 07 10 2015 Peugeot iOn 100% electric .Kein Verbrenner mehr für die Strasse !
Benutzeravatar
Hinundher
 
Beiträge: 4109
Registriert: Mo 3. Jun 2013, 10:43
Wohnort: In Kärnten

Re: Solarmodul Eigenbau

Beitragvon Hinundher » Fr 25. Aug 2017, 19:22

Fertig

20170825_172340.jpg


fängt morgen um etwa 3 Stunden früher mit Laden an ;)


Lg.
936
Citroen Saxo Electric seit Juli 2011 , I Bike seit April 2012.
Ab 06 06 2014 ohne eigenen Verbrenner ! Ab 07 10 2015 Peugeot iOn 100% electric .Kein Verbrenner mehr für die Strasse !
Benutzeravatar
Hinundher
 
Beiträge: 4109
Registriert: Mo 3. Jun 2013, 10:43
Wohnort: In Kärnten

Re: Solarmodul Eigenbau

Beitragvon Stephan » Mo 28. Aug 2017, 19:09

Dein Modul sieht ja aus, als kommt es frisch aus der Fabrik, sehr schön! Und vor allem hat es eine Sinnvolle Aufgabe bei dir :)

Bei mir gibts leider kein Update, habe das ganze Zeug irgendwann verkauft. Der Käufer wollte mit seinen Kindern ein Modul bauen, sowas nenne ich gute Erziehung :)
Aktuell stehen im Garten 18 Module mit 275 Wp und warten nur darauf, aufs Dach gebracht zu werden. Dafür fehlt aber noch das Montagesystem. Die 18 kWh Batterie hängt aber schon im Keller und wartet nur darauf, unser ganzes Haus komplett zu versorgen :D
C-Zero und Elektromotorrad (Eigenkonstruktion)
Benutzeravatar
Stephan
 
Beiträge: 301
Registriert: Di 18. Dez 2012, 23:27
Wohnort: Duisburg

Re: Solarmodul Eigenbau

Beitragvon Michael_Ohl » Mo 28. Aug 2017, 19:32

Aber ihr wisst schon das ein 270Watt Modul heute mit etwa 130€ + Mwst gehandelt wird oder?

mfG
Michael
Michael_Ohl
 
Beiträge: 1050
Registriert: So 1. Mär 2015, 23:58

Anzeige

Nächste

Zurück zu Photovoltaik

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste