PV-Anlage mit 9,5 kWp und Wallbox

Solarenergie - Photovoltaik

Re: PV-Anlage mit 9,5 kWp und Wallbox

Beitragvon molab » Mo 7. Apr 2014, 11:16

Ja, das hatten sie 2012 schon angekündigt, als sie das KWK abnahmen. Wollten wiederkommen, wenn ich den Smart habe, hatten es dann aber vergessen. Jetzt erinnert sie der Computer bzw. ich nach dessen Fehlschätzung meines tatsächlichen Verbrauchs ;)
Mache ich halt eine kleine Kellerführung, zugelassen ist alles. Werde sie dann gleich mal nach einem Tarif ohne Grundbegühr fragen :mrgreen:
Kann aber sein, dass ich im Sommer wieder mehr aus dem Netz ziehe, da läuft das KWK ja kürzer. Die Teilzeit jetzt reicht noch gut. Spitzenlasttherme ist schon seit einiger Zeit gesperrt.
BildSmart ED3 Cabrio, Rekupaddel, SHZ, TFL, etc.; Lader: RTP Bettermann + HausBus
Eigenstromladung: PV: SMA/Solarwatt 3,2kWp; KWK: EcoPower 1.0; Puffer: SMA SI 6.0, Pb 30(15)kWh nur für KWK
molab
 
Beiträge: 1370
Registriert: Di 26. Feb 2013, 17:40
Wohnort: Köln

Anzeige

Re: PV-Anlage mit 9,5 kWp und Wallbox

Beitragvon smarted » Mo 7. Apr 2014, 11:45

Mache ich halt eine kleine Kellerführung, zugelassen ist alles. Werde sie dann gleich mal nach einem Tarif ohne Grundbegühr fragen :mrgreen:


*lol* Sorry fürs Lachen, aber sie werden Dir eher die GG anheben, auf 150€ oder so.
Smart ED 3rd 12/2012 mit Kaufbatterie, 95,2% Restkapazität am 29.10.2017 (steht ab Mitte des Jahres zum Verkauf)
KEBA KeContact P20 an 6,43kWp PV Ost/West mit Überschussladung
KNX Energieverwaltung
Hausspeicher 21 kWh nutzbar
Benutzeravatar
smarted
 
Beiträge: 1198
Registriert: So 17. Mär 2013, 17:48
Wohnort: Magdeburg

Re: PV-Anlage mit 9,5 kWp und Wallbox

Beitragvon eDEVIL » Mo 7. Apr 2014, 12:51

molab hat geschrieben:
...weil ich pro Monat nur noch rund 7 kWh kaufe

8-) Sehr geil. Hoffe mal, das die Ecopower mal billiger werden. Dann stell ich mir sowas auch noch neben den Pelletkessel :mrgreen:
Wofür werden die 7 KWh benötigt? kann man die nicht noch einsparen und das Haus als insel betreiben? :lol:
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11924
Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10

Re: PV-Anlage mit 9,5 kWp und Wallbox

Beitragvon molab » Mo 7. Apr 2014, 12:52

smarted hat geschrieben:
*lol* Sorry fürs Lachen, aber sie werden Dir eher die GG anheben, auf 150€ oder so.

Betriebswirtschaftlich müssten sie das sicher tun. Aber praktisch kann sie nicht teurer werden, als in der Grundversorgung ;)
BildSmart ED3 Cabrio, Rekupaddel, SHZ, TFL, etc.; Lader: RTP Bettermann + HausBus
Eigenstromladung: PV: SMA/Solarwatt 3,2kWp; KWK: EcoPower 1.0; Puffer: SMA SI 6.0, Pb 30(15)kWh nur für KWK
molab
 
Beiträge: 1370
Registriert: Di 26. Feb 2013, 17:40
Wohnort: Köln

Re: PV-Anlage mit 9,5 kWp und Wallbox

Beitragvon molab » Mo 7. Apr 2014, 12:59

eDEVIL hat geschrieben:
molab hat geschrieben:
...weil ich pro Monat nur noch rund 7 kWh kaufe

Wofür werden die 7 KWh benötigt? kann man die nicht noch einsparen und das Haus als insel betreiben? :lol:

Das sind vor allem Regelungsungenauigkeiten, die sich über den Monat ansammeln. Fallen nur im Nullbezugmodus an (netzgekoppelt). Da wird nur auf 20W genau geregelt. Und wenn z.B. plötzlich ein Verbraucher viel Strom braucht, regelt der WR die Batterie zudem in einer schonenderen Kurve mit ein paar Sekunden Verzögerung bzw. weniger steiler Flanke nach. Dadurch ergibt sich dann etwas Verzug bzw. Bezug. Im Inselbetriebsmodus regelt der WR krasser - das spart dann die 7kWh (weniger als 2 EUR wert), geht aber stärker auf die Systemlebensdauer. Daher ist das schon ok so.
Vollinsel will ich (noch) nicht, wäre auch fast etwas vermessen in der Kölner Innenstadt, finde ich :mrgreen:
BildSmart ED3 Cabrio, Rekupaddel, SHZ, TFL, etc.; Lader: RTP Bettermann + HausBus
Eigenstromladung: PV: SMA/Solarwatt 3,2kWp; KWK: EcoPower 1.0; Puffer: SMA SI 6.0, Pb 30(15)kWh nur für KWK
molab
 
Beiträge: 1370
Registriert: Di 26. Feb 2013, 17:40
Wohnort: Köln

Re: AW: PV-Anlage mit 9,5 kWp und Wallbox

Beitragvon zitic » Mo 7. Apr 2014, 13:18

Nagut, 2€ + Grundgebühr(ohne Grundgebühr hat man ja meist Mindestabnahme - irgendwoher muss ja der Netzanschluss und "Notfallstromservice" bezahlt werden). Aber ob man dafür wirklich den Anschluss kappt, ist wohl wirklich Geschmackssache.
zitic
 
Beiträge: 1776
Registriert: Di 26. Nov 2013, 23:36

Re: PV-Anlage mit 9,5 kWp und Wallbox

Beitragvon kai » Mo 7. Apr 2014, 13:22

smarted hat geschrieben:
@smarted, doch das geht, Du lädst doch auch tagsüber, oder ? Ich habe von Unterstützung geschrieben, siehe oben.


Nur Samstags, ansonsten muss ich arbeiten :mrgreen:

Nachts laden ist klar, da scheint keine Sonne, da kannst Du es aber auch machen, nur solltest Du dann ein 3-phasiges Batteriesystem haben


Daran glaube ich nicht. Immerhin ist jeder Batteriewechselrichter ein WR und ein Lader. Mein BatWR kann ja dreiphasig, aber nur zusammen mit zwei weiteren Geräten.

(was eh bald Standard ist, da die Phasensaldierung nicht mehr lange gelten soll, Gerüchte unter Solateuren ...)


Wird nicht kommen, einfach zu teuer für die EVUs.

Das sind echt traurige Werte. Eigentlich können alle "Anderen" mit 6A umgehen, außer der ZOE :roll:

Ich gehe sogar soweit zu sagen, dass die EVUs eine Regelung vorschreiben werden.


Hi SmartED,

Thema 6A: Wem das wichtig ist, der soll ein anderes Fahrzeug kaufen, meine ausdrückliche Empfehlung.
Tipp Twizy oder Twike !
Wer aber auch mit hohen Strömen und insbesondere dreiphasig effizient sein will, 16A, 32 A sollte sich den ZOE / Tesla mit Twinlader oder SMART ED mit Brusa mal anschauen :) Darüber gibt es eh nur noch ZOE der mehr als 32A kann.

Meine Meinung: 6A ist Vergangenheit an Schuko, Alles ab 10A und am besten dreiphasig ist aktueller Standard an TYP2. In Zukunft kommt man um die dreiphasigkeit nicht herum bei 60kwh Akkus oder höher.Aber lass uns das hier nicht ausbreiten.

Dreiphasige Batterie WR/Lader gibt es von vielen Firmen, leider nur nicht von SMA. Die schlafen noch. Ich habe ja auch alles von SMA und mir geht das extrem auf den Sender, das chinesische Firmen so etwas mit 97% Wirkungsgrad in der Gehäusegröße eines SI6.0H bereits anbieten.
Vergleiche das mal mit dem SI6.0H mit max 93%. Ich hoffe auf 2016, dann soll der große Nachrüstboom von PV-Altanlagen losgehen. Vielleicht hat SMA dann ENDLICH so was wie die Chinesen.

Thema "Phasensaldierung ist out" ist der nächste kommende SPD Stolperstein zur Freiheitsberaubung des Bürgers, nachdem sie zähneknirschend die 10kwp Bagatellgrenze für EEG Abgabe auf Eigenverbrauch genehmigen mussten. Warts ab.
Das erste SPD-Gebot: "Du sollst keinen Eigenstrom in Deiner Batterie speichern !"

EVU Regelung wird kommen, das glaube ich ebenfalls. Gut ist es, wenn man dann die Spitzen auch zeitgerecht und lokal ! abnehmen kann in Zukunft. Also wer ne 60kwh Batterie hat und neben einem Windpark wohnt, sollte auch mehr als 6A x 230V abnehmen können :)

Schau mal hier: Strom umsonst, da gehts hin mit der Nachtladung im Winter:
http://www.senec-ies.com/econamic_grid/

Wir sind hier alle am Anfang der Revolution !

Gruß

Kai
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2392
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 20:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: PV-Anlage mit 9,5 kWp und Wallbox

Beitragvon molab » Mo 7. Apr 2014, 14:01

...also mein letzter dreiphasiger Verbraucher im Haus war mein Kochfeld. Seit Induktion hat sich auch das erledigt - das war 2006.

Klarstellender Edit: Ich brauche den Phasenversatz bzw. die 400V nirgends mehr. Die vorhandenen 3 Phasen sind natürlich im Haus verteilt. Aber bei Stromausfall reicht meine Anlage dennoch, um das ganze Haus als Insel weiterlaufen zu lassen - dann werden nämlich alle 3 "Phasen" im Haus mit dem gleichen Wechselstrom versorgt. Bei Stromausfall muss das Haus das Netz ja eh abwerfen. Eine Phase läuft in solch einem Fall durch, die anderen beiden werden kurz unterbrochen und auf die laufende neu aufgeschaltet. Keep it simple.
Zuletzt geändert von molab am Mo 7. Apr 2014, 18:05, insgesamt 1-mal geändert.
BildSmart ED3 Cabrio, Rekupaddel, SHZ, TFL, etc.; Lader: RTP Bettermann + HausBus
Eigenstromladung: PV: SMA/Solarwatt 3,2kWp; KWK: EcoPower 1.0; Puffer: SMA SI 6.0, Pb 30(15)kWh nur für KWK
molab
 
Beiträge: 1370
Registriert: Di 26. Feb 2013, 17:40
Wohnort: Köln

Re: PV-Anlage mit 9,5 kWp und Wallbox

Beitragvon eDEVIL » Mo 7. Apr 2014, 14:12

Da wir mit Econamic Grid das Stromnetz entlasten, was von den Netzbetreibern vergütet wird, können wir Ihnen diesen überschüssigen Strom kostenlos in Ihrem SENEC.Home zur Verfügung stellen.

Hört sich sehr interessant an. Mit weiviel kwh/a kann man da etwas rechnen? :geek:
bis zu 800 kWh kann ja auch 20 sein :lol:

Die 2.000 kWh Wärmeenergie werden wohl weniger im Winter anfallen, oder?
Zuletzt geändert von eDEVIL am Mo 7. Apr 2014, 14:14, insgesamt 1-mal geändert.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11924
Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10

Re: PV-Anlage mit 9,5 kWp und Wallbox

Beitragvon smarted » Mo 7. Apr 2014, 14:14

Thema "Phasensaldierung ist out" ist der nächste kommende SPD Stolperstein zur Freiheitsberaubung des Bürgers, nachdem sie zähneknirschend die 10kwp Bagatellgrenze für EEG Abgabe auf Eigenverbrauch genehmigen mussten. Warts ab.
Das erste SPD-Gebot: "Du sollst keinen Eigenstrom in Deiner Batterie speichern !"


Na wenn die Verbotspartei weiter so macht, sollte sie sich selbst verbieten, zusammen mit den grünen.
Smart ED 3rd 12/2012 mit Kaufbatterie, 95,2% Restkapazität am 29.10.2017 (steht ab Mitte des Jahres zum Verkauf)
KEBA KeContact P20 an 6,43kWp PV Ost/West mit Überschussladung
KNX Energieverwaltung
Hausspeicher 21 kWh nutzbar
Benutzeravatar
smarted
 
Beiträge: 1198
Registriert: So 17. Mär 2013, 17:48
Wohnort: Magdeburg

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Photovoltaik

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast