Lastmessung in der Wohnung

Solarenergie - Photovoltaik

Re: Lastmessung in der Wohnung

Beitragvon E-lmo » So 9. Apr 2017, 19:01

Bei TrueRMS geht es nur darum, den quadratischen Mittelwert des Stroms ODER der Spannung egal, welche reale Kurvenform vorliegt, einer reinen Sinusform vergleichbar zu messen.
Bei einer Leistungsmessung muss Strom UND Spannung mit TrueRMS Messung erfolgen UND gleichzeitig die Phasenverschiebung von Strom und Spannung gemessen werden.
Innerhalb einer Sinuswelle betrachtet wird auch bei dem Beispiel mit dem Kondensator Energie übertragen. Diese pendelt aber zwischen Kondensator und Netz und wird (außer am Leitungswiederstand) nicht verbraucht und deswegen auch nicht vom Energieversorger in Rechnung gestellt.
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs
Benutzeravatar
E-lmo
 
Beiträge: 1013
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 16:24
Wohnort: Neuenhagen bei Berlin

Anzeige

Re: Lastmessung in der Wohnung

Beitragvon bm3 » So 9. Apr 2017, 20:07

Dann auch nochmal für dich:
Zitat:
"
TrueRMS:
Ein modernes Echteffektivwert-Multimeter arbeitet mit einem elektronischen Messverfahren, dass Ihnen den tatsächlichen, effektiven Wert eines Wechselstroms anzeigt, und zwar unabhängig davon, ob die Signalform des Stroms vollkommen sinusförmig oder verzerrt ist."

Diese Formulierung, sinngemäß in dieser oder ähnlicher Form, findet man bei fast allen Messgeräteherstellern.

editiert:

E-lmo hat geschrieben:
Bei TrueRMS geht es nur darum, den quadratischen Mittelwert des Stroms ODER der Spannung egal, welche reale Kurvenform vorliegt, einer reinen Sinusform vergleichbar zu messen. ...


Nicht ganz, das beschreibt das Messverfahren nämlich nur teilweise. Wichtig ist dass bei dem Messverfahren auch noch ein Mittelwert über die Zeitachse gebildet wird, d.h. das Messsignal integriert wird und somit reicht das auch aus ohne dass noch irgend eine Phasenverschiebung gemessen werden muss.
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 7780
Registriert: Di 10. Apr 2012, 23:06

Re: Lastmessung in der Wohnung

Beitragvon Mei » So 9. Apr 2017, 20:18

bm3 hat geschrieben:
Alternative Fakten ? Ein TrueRMS-Gerät misst keinen Blindstrom sonst ist mit ihm etwas nicht in Ordnung.....


Ein TrueRMS Strommessgerät misst Strom.
Es weis doch garnicht ob es Blindstrom ist oder nicht.
Und genau deshalb reicht es nicht nur den Strom zu messen, wenn man die Wirkleistung haben will.
TrueRMS hat nix mit der Blind oder Wirkleistung zu tun.
Was du mit der TrueRMS Zange misst ist der Scheinstrom.
GTE 09/17 [PHEV]
iOn 09/16 [BEV]
3L 03/03 [TDI]
Mei
 
Beiträge: 1872
Registriert: Mo 18. Nov 2013, 13:57

Re: Lastmessung in der Wohnung

Beitragvon Mei » So 9. Apr 2017, 20:22

bm3 hat geschrieben:
Dann auch nochmal für dich:
Zitat:
"
TrueRMS:
Ein modernes Echteffektivwert-Multimeter arbeitet mit einem elektronischen Messverfahren, dass Ihnen den tatsächlichen, effektiven Wert eines Wechselstroms anzeigt, und zwar unabhängig davon, ob die Signalform des Stroms vollkommen sinusförmig oder verzerrt ist."

Diese Formulierung, sinngemäß in dieser oder ähnlicher Form, findet man bei fast allen Messgeräteherstellern.


An der Formulierung ist auch garnix falsch.
Die ist ja richtig.
Aber trotzdem wird da nur der Effektivwert des Stromes gemessen und das reicht eben nicht um damit die Wirkleistung zu bestimmen.
GTE 09/17 [PHEV]
iOn 09/16 [BEV]
3L 03/03 [TDI]
Mei
 
Beiträge: 1872
Registriert: Mo 18. Nov 2013, 13:57

Re: Lastmessung in der Wohnung

Beitragvon bm3 » So 9. Apr 2017, 20:25

Ich gebs jetzt auch endgültig auf Mei. Du bist entweder nicht dazu in der Lage oder kannst meine Erklärungsversuche einfach nicht verstehen. Das Verständnisproblem könnte aber auch trotz langer Berufserfahrung und Ausbildung bei mir liegen. Sehe ich aber eigentlich ganz leidenschaftslos. :)
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 7780
Registriert: Di 10. Apr 2012, 23:06

Re: Lastmessung in der Wohnung

Beitragvon Mei » So 9. Apr 2017, 20:27

bm3 hat geschrieben:
Ich gebs jetzt auch endgültig auf Mei. Du bist entweder nicht dazu in der Lage oder kannst meine Erklärungsversuche einfach nicht verstehen.



... Aus dem Strom allein kann man eben keine Wirkleistung bestimmen.
Und daran ändert TrueRMS auch nix. ...
GTE 09/17 [PHEV]
iOn 09/16 [BEV]
3L 03/03 [TDI]
Mei
 
Beiträge: 1872
Registriert: Mo 18. Nov 2013, 13:57

Re: Lastmessung in der Wohnung

Beitragvon Mei » So 9. Apr 2017, 20:36

Tja,
es gibt auch Stromzangen die können zur Leistungsmessung benutzt werden ;)

http://www.produktinfo.conrad.com/daten ... _fr_nl.pdf

Aber wie man schon in der Anleitung sehen kann, wird dort auch die Spannung gemessen.
Sonst kann man nicht Wirk-, Blind- und Scheinleistung unterscheiden.
GTE 09/17 [PHEV]
iOn 09/16 [BEV]
3L 03/03 [TDI]
Mei
 
Beiträge: 1872
Registriert: Mo 18. Nov 2013, 13:57

Re: Lastmessung in der Wohnung

Beitragvon bm3 » So 9. Apr 2017, 20:37

Sorry Mei, ich habe jetzt deinen vorletzten Beitrag etwas verstümmelt, kannst ihn ja nochmal editieren. ist halt passiert, tut mir leid.

Hier nochmal meine Antwort vorhin sinngemäß:

Ist eine Stromzange, die misst auch nur den Effektiven-Strom, das dabei mit TrueRMS Wellenform- und Impuls-unabhängig mit Integration über die Zeitachse, das reicht auch aus,der muss dann sowieso noch mit dem bekannten Effektiv-Wert für die Netzspannung multipliziert werden.Die Spannung kann auch gerne vor Ort gemessen werden.
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 7780
Registriert: Di 10. Apr 2012, 23:06

Re: Lastmessung in der Wohnung

Beitragvon Mei » So 9. Apr 2017, 20:57

einfach die Effektivwerte zu multiplizieren führt nicht zur Wirkleistung, sondern zur Scheinleistung.
GTE 09/17 [PHEV]
iOn 09/16 [BEV]
3L 03/03 [TDI]
Mei
 
Beiträge: 1872
Registriert: Mo 18. Nov 2013, 13:57

Re: Lastmessung in der Wohnung

Beitragvon bm3 » So 9. Apr 2017, 21:06

Mei hat geschrieben:
einfach die Effektivwerte zu multiplizieren führt nicht zur Wirkleistung, sondern zur Scheinleistung.


Nein, diese Aussage ist falsch, effektiver Strom x effektive Spannung ergibt die Wirkleistung. Die Scheinleistung liegt im Hausnetz höher.
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 7780
Registriert: Di 10. Apr 2012, 23:06

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Photovoltaik

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste