Hausspeicher von Kreisel Österreich

Solarenergie - Photovoltaik

Hausspeicher von Kreisel Österreich

Beitragvon Basslo » Do 23. Jun 2016, 10:31

http://www.kreiselenergy.com/

Neuer Player am Heimspeichermarkt aus Österreich.
Technische Daten und Preise können sich sehen lassen.

Auch eine Batteriefabrik bauen die gerade. Das Kreisel Batterypack konnte die Reichweite des eGolf verdoppeln bei gleicher Baugröße und gleichem Gewicht. Noch dazu geben die eine garantierte Lebensdauer auf 400.000 km.

http://www.kreiselelectric.com/blog/kreisel-electric-baut-neue-batterie-fabrik-oberoesterreich/

Einfach auf der Webseite stöbern

Wird spannend...
BMW i3 BEV 60Ah BJ 4/2016 /// BMW 225xe PHEV BJ 9/2018
Photovoltaikanlage 6,7 kWp /// Wallbox: BMW Wallbox Connect
Benutzeravatar
Basslo
 
Beiträge: 283
Registriert: Fr 12. Dez 2014, 10:00
Wohnort: Österreich

Anzeige

Re: Hausspeicher von Kreisel Österreich

Beitragvon Wackelstein » Do 23. Jun 2016, 10:54

Ich finde diesen Mavero-Batteriespeicher sehr interessant. Ist billiger als die Tesla-Powerwall und bietet eine wesentlich höhere Entladeleistung.
Die Frage ist, ob das Ding als Output dreiphasig ist, oder nur einphasig.
Wichtig ist mir, dass so ein Ding auch als Notstromaggregat bei Stromausfall funktionieren muss.

Aber als Österreicher bin ich schon stolz darauf, dass eine heimische Firma hier mitmischt :-)
Ausserdem ist es bis Freistadt von mir aus nicht weit. Technischer Support wäre da sicher besser möglich als bei anderen Herstellern (inkl. Tesla)
Meine Liebe zu Benzin/Diesel steigt mit dem Quadrat der Entfernung
Wackelstein
 
Beiträge: 513
Registriert: Do 30. Mai 2013, 12:24

Re: Hausspeicher von Kreisel Österreich

Beitragvon Heavendenied » Do 23. Jun 2016, 11:01

Das Ding ist "nur" ein Akku, genauso wie die Powerwall auch. Du brauchst dazu einen Wechselrichter, der die den AC Strom bereitstellt. Es hängt also von dem Wechselrichter ab, ob da ein- oder dreiphasiger Strom rauskommt. Ebenso ob es als "Notstromaggregat" nutzbar ist...
Gruß,
Jürgen
(Citroen C-Zero, Vectrix VX-1 Li+)
Heavendenied
 
Beiträge: 1123
Registriert: Do 21. Nov 2013, 12:16

Re: Hausspeicher von Kreisel Österreich

Beitragvon biker4fun » Do 23. Jun 2016, 11:50

Ist der Kreisel Hausspeicher jetzt ein AC (also Speicher sitzt hinter dem Wechselrichter) oder ein DC-System (Speicher sitzt vor dem Wechselrichter? Bin auf der Website nicht so recht schlau geworden.
IONIQ Prem. seit 30.03.17 + BMW i3 94Ah seit 26.03.18; Sono Sion vorbestellt seit 21.05.18, Nr. 4008
Zoe Int. 16.07.14 - 30.03.17 (45.000km), neptun grau met.
Wallb-e to go 22 kw, PV 8,3 kWp + 9,3 kWp + 10.2 BYD B-Box HV Speicher
Benutzeravatar
biker4fun
 
Beiträge: 1442
Registriert: Di 3. Jun 2014, 13:27
Wohnort: Eifel, Rheinland-Pfalz

Re: Hausspeicher von Kreisel Österreich

Beitragvon Basslo » Do 23. Jun 2016, 12:32

biker4fun hat geschrieben:
Ist der Kreisel Hausspeicher jetzt ein AC (also Speicher sitzt hinter dem Wechselrichter) oder ein DC-System (Speicher sitzt vor dem Wechselrichter? Bin auf der Website nicht so recht schlau geworden.


Nach der Grafik bei Funktionsweise ist DC eingezeichnet zwischen Wechselrichter und Speicher
BMW i3 BEV 60Ah BJ 4/2016 /// BMW 225xe PHEV BJ 9/2018
Photovoltaikanlage 6,7 kWp /// Wallbox: BMW Wallbox Connect
Benutzeravatar
Basslo
 
Beiträge: 283
Registriert: Fr 12. Dez 2014, 10:00
Wohnort: Österreich

Re: Hausspeicher von Kreisel Österreich

Beitragvon Heavendenied » Do 23. Jun 2016, 12:48

Es ist ein DC gekoppeltes System, das sieht man eindeutig an der Beschreibung, der Grafik und den technischen Daten. Daher auch mein Einwand in Post 3
Gruß,
Jürgen
(Citroen C-Zero, Vectrix VX-1 Li+)
Heavendenied
 
Beiträge: 1123
Registriert: Do 21. Nov 2013, 12:16

Re: Hausspeicher von Kreisel Österreich

Beitragvon e-future » So 31. Jul 2016, 21:07

Wirklich sehr interessante Entwicklung. Und die Österreicher mischen da ganz oben mit. Sieht nicht nur zünftig aus sondern die Daten und Preise können sich sehen lassen. Sehr schön zu sehen, dass sowas aus Europa kommt und man den kompetitiven Markt nicht nur den Amerikanern überlässt.
Was ich mich allerdings Frage ist, was man noch an zusätzlichen Investitionen tätigen muss. Bei Tesla PW und Solaredge z.B. benötigt man noch einen extra Smart Meter und eine zusätzliche Schnittstelle, die die Kosten schnell in die Höhe treiben. Und mit welchen WR wird der Mavero zusammenarbeiten? Offensichtlich noch zu früh, um darauf eine Antwort zu bekommen.
Viele kleine Menschen, die viele kleine Dinge tun, werden das Angesicht der Erde verändern.
Afrikanisches Sprichwort
Benutzeravatar
e-future
 
Beiträge: 447
Registriert: So 10. Mai 2015, 22:56

Re: Hausspeicher von Kreisel Österreich

Beitragvon bm3 » Mo 1. Aug 2016, 07:02

Scheint ein Hochvolt-Speicher zu sein, der ist dann DC-gekoppelt, meiner Meinung nach das derzeit beste und zukunftsträchtigste System. Mindestens 5000 Zyklen und 10 Jahre Garantie sind ebenfalls gut.
Ist ein reiner Speicher, alle andere Technik geht extra, beispielsweise als Wechselrichter Fronius Symo etc. .
Nur,bei all den Speichern die zwischenzeitlich angeboten werden, die Kernfrage die sich dabei stellt ist doch immer, die wichtigsten Elemente dieser Speicher, die Li-Zellen, werden wo produziert ? Wahrscheinlich auch nicht bei den Kreisel-Brüdern und würde mich auch wundern falls überhaupt in EU.
So schön es auch ist dass viele EU-Firmen die Handhabung und Umgebung der Speicherzellen zwischenzeitlich sehr gut im Griff haben..., es fehlt halt an der Zellproduktion in EU und da ändert die Fa. Kreisel wohl so schnell auch nichts daran.
Weis jemand hier wer der Zelllieferant der Kreisels ist ?

VG:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 8049
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Hausspeicher von Kreisel Österreich

Beitragvon wischi » Mo 1. Aug 2016, 10:14

bm3 hat geschrieben:
Scheint ein Hochvolt-Speicher zu sein, der ist dann DC-gekoppelt, meiner Meinung nach das derzeit beste und zukunftsträchtigste System. Mindestens 5000 Zyklen und 10 Jahre Garantie sind ebenfalls gut.
Ist ein reiner Speicher, alle andere Technik geht extra, beispielsweise als Wechselrichter Fronius Symo etc. .
Nur,bei all den Speichern die zwischenzeitlich angeboten werden, die Kernfrage die sich dabei stellt ist doch immer, die wichtigsten Elemente dieser Speicher, die Li-Zellen, werden wo produziert ? Wahrscheinlich auch nicht bei den Kreisel-Brüdern und würde mich auch wundern falls überhaupt in EU.
So schön es auch ist dass viele EU-Firmen die Handhabung und Umgebung der Speicherzellen zwischenzeitlich sehr gut im Griff haben..., es fehlt halt an der Zellproduktion in EU und da ändert die Fa. Kreisel wohl so schnell auch nichts daran.
Weis jemand hier wer der Zelllieferant der Kreisels ist ?

VG:

Klaus

Sind Panasonic lt. mündlicher Auskunft eines Verkäufers vergangene Woche direkt bei deren Firma
Benutzeravatar
wischi
 
Beiträge: 124
Registriert: Mi 22. Okt 2014, 14:25
Wohnort: Ferschnitz

Re: Hausspeicher von Kreisel Österreich

Beitragvon e-future » Mo 1. Aug 2016, 21:19

Bisher kommen eigentlich alle Akkus aus Asien, oder? Selbst Tesla hat die Zellen bisher nicht selbst produziert.
Daimler war m.W. der letzte Produzent in D.
Du hast natürlich recht, dass man auch die Zellenproduktion künftig in Europa machen sollte. Ich denke, das könnte sich aber bald ändern. Vielleicht ist ja gerade Kreisel (in Kooperation) mit anderen einer der ersten, die das machen.

Nichtsdestotrotz halte ich Kreisel für ein äußerst innovatives Unternehmen und hoffentlich haben Sie damit Erfolg.
Viele kleine Menschen, die viele kleine Dinge tun, werden das Angesicht der Erde verändern.
Afrikanisches Sprichwort
Benutzeravatar
e-future
 
Beiträge: 447
Registriert: So 10. Mai 2015, 22:56

Anzeige

Nächste

Zurück zu Photovoltaik

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste