günstig und simples laden über PV

Solarenergie - Photovoltaik

Re: günstig und simples laden über PV

Beitragvon snaptec » So 18. Feb 2018, 17:52

Ah Okay, bezogen auf das Altfahrzeug. Dann musst du bei den 42 Cent aber fairerweise noch die 12 Cent Einspeisevergütung abziehen. Die gehen dir ja flöten.

Und ja, ich betreibe PV Anlagen, nur der Speicher rechnet sich nie.
Der Ioniq hat heute aber auch schon 30% vom Dach geladen, leider war er dann schon voll -> Rest eingespeist.
Entwickler von OpenWB.de - Die modulare OpenSource Wallbox Lösung.
snaptec
 
Beiträge: 378
Registriert: Fr 8. Dez 2017, 16:25

Anzeige

Re: günstig und simples laden über PV

Beitragvon umali » So 18. Feb 2018, 19:06

Hey snaptec,
kurze Frage:
Hast Du ev. irgendwo Details Deiner Regelung mit RPi hinterlegt (github?).

Hintergrund:
Ich suche mir gerade aus verschiedenen Lösungen open source-Softwareteile zusammmen, mit denen man PV-Überschuss (wird mit SDM630_v2 am Übergabepunkt gemessen und per RS485 übertragen) in den Hausspeicher umleiten kann. Das Hardwarekonzept ist schon zum Teil realisiert (2x1kW-Akku-WR, Akkumodule, Ladegerät).
Was fehlt, ist Software für das EM (EnergieManagment).

Das EV soll prioritätenmäßig hinter dem homestorage kommen. Auch existiert bald noch eine Mini-Luft-WP für Warmwassererzeugung bzw. Kühlung im Sommer.

@all:
Das sind für mich Verbraucher, die Vorrang haben, da das EV meist tagsüber benutzt wird und ich nicht an der PV hängen kann.
Für Leute OHNE Speicher oder OHNE elektrische WP finde ich die simple zeitgeführte Zuschaltung der PV-Überschussleistung auf die Wallbox einen guten Ansatz.
Noch besser wäre eine kleine Steuerbox (z.B. mit eigener Micro PV-Zelle), welche eine proportionale Steuerspannung oder einen Digitalwert entsprechend der PV-Einstrahlung liefert (manuell kalibrierbar, um es der individuellen Anlageleistung anzupassen).

Diese überteuerten AllInOne-Produkte sind was für Plug & Play-Leute, die sich das leisten wollen. 10 Jahre Garantie - da hätte ich schon Bedenken, ob die Fa. so lange am Markt ist. Wenn die Bude weg ist, war's das mit der Wirtschaftlichkeit, sofern keine Ersatzteilversorgung sichergestellt ist.

VG U x I
Zuletzt geändert von umali am So 18. Feb 2018, 19:35, insgesamt 2-mal geändert.
* Mitentwickler v. http://www.openWB.de - Die modulare OpenSource Wallbox Lösung mit Energiemanagment
* Entwickler v. "UxI toGo" ladeequipment/uxi-togo-die-neue-smarte-mobile-wb-diy-open-source-t32715.html
umali
 
Beiträge: 1915
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 16:32

Re: günstig und simples laden über PV

Beitragvon Jan » So 18. Feb 2018, 19:15

Ja, stimmt, ist die Firma pleite, wird es nichts mit der Garantie. Und wenn die Sonne in 10 Jahren nicht mehr scheint, könnte es auch eng werden. :)
Genaues werde ich also erst wissen, wenn es soweit ist. Und ja, die 12 Cent müssen noch raus aus der Autostrom Berechnung. So wird es auch gerechnet, allerdings gilt da auch der Gesamtverbrauch durchs Jahr und im Sommer wird die Sache dann noch deutlich günstiger aussehen. Aber im Winter wartet auch das nächste Dunkelloch auf uns, so viel ist sicher. Auf erste, wirklich belastbare Zahlen werde ich also noch warten müssen. Aber zur Zeit gehts schon besser, als vermutet, denn unser Vorteil, wir können das Auto auch tagsüber füllen. So muss man den Strom nicht billig verschenken.
Kommt bei Dir auch schon Strom vom Dach? :) https://www.youtube.com/watch?v=bBPRBxziQOI
Der Ioniq wartet schon auf die ersten Sonnenstrahlen. :)
Benutzeravatar
Jan
 
Beiträge: 2629
Registriert: Di 3. Jun 2014, 06:56

Re: günstig und simples laden über PV

Beitragvon Helfried » Mo 19. Feb 2018, 06:10

Jan hat geschrieben:
Jedes Kilowatt(stunde) im Akku des Ioniq hat uns so aktuell 42 Cent gespart, Geld, das für sonst an Diesel hätten kaufen müssen.


Aber die Wirtschaftlichkeit der Solaranlage muss man mit Netzstrom vergleichen, nicht mit Diesel!
Helfried
 
Beiträge: 8601
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: günstig und simples laden über PV

Beitragvon Helge63 » Do 8. Mär 2018, 11:32

Hallo,
Ich habe eine 12,25 kwp Anlage mit voller Südausrichtung auf dem Dach mit 30 % Eigenverbrauch. Letztes Jahr (wenig Sonne) eine Produktion von 10.29 Mwh, davon 30 % sind ca 2300 KWh. Wenn ich jetzt meinen 30 Kw Soul über eine DECT Steckdose, die in meinem Fritz Netz hängt, an diese Steckdose hänge und dann über Nacht lade, kein Sonnenschein, verbrauche ich trotzdem den Strom der mir als Eigenverbrauch vom VU abgezogen wird. Von daher macht doch eine Teure und Komplizierte Ladestationen speziell für das E Auto doch gar keinen Sinn, oder?

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk
Benutzeravatar
Helge63
 
Beiträge: 49
Registriert: Mi 20. Sep 2017, 16:28

Re: günstig und simples laden über PV

Beitragvon snaptec » Do 8. Mär 2018, 12:00

Dir wird doch nicht pauschal 30% als Eigenverbrauch abgezogen?
Wo gibt es denn sowas?
Eigenverbrauch ist das was du reell selbst vom Dach verbrauchst.
Wenn du tagsüber mir PV Überschuss lädst, brauchst du dafür keinen Strom beziehen, ergo auch nicht bezahlen.
Dir entgehen dafür natürlich die 12cent/kwh für die nicht stattfindende Einspeisung.
Entwickler von OpenWB.de - Die modulare OpenSource Wallbox Lösung.
snaptec
 
Beiträge: 378
Registriert: Fr 8. Dez 2017, 16:25

Re: günstig und simples laden über PV

Beitragvon Helge63 » Do 8. Mär 2018, 12:26

snaptec hat geschrieben:
Dir wird doch nicht pauschal 30% als Eigenverbrauch abgezogen?
Wo gibt es denn sowas?
Eigenverbrauch ist das was du reell selbst vom Dach verbrauchst.
Wenn du tagsüber mir PV Überschuss lädst, brauchst du dafür keinen Strom beziehen, ergo auch nicht bezahlen.
Dir entgehen dafür natürlich die 12cent/kwh für die nicht stattfindende Einspeisung.
Klar gibt es das und ist eigentlich egal, von dem Produziertem Strom im Jahr bekomme ich - 30 % vom VU Vergütet. Das heißt ich bezahle den bezogenen Strom minus 30 %.

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk
Benutzeravatar
Helge63
 
Beiträge: 49
Registriert: Mi 20. Sep 2017, 16:28

Re: günstig und simples laden über PV

Beitragvon snaptec » Do 8. Mär 2018, 12:28

Interessant. Habe ich so auch noch nie gehört.
Ich bekomme das was ich Einspeise und zahle auch nur das was ich beziehe.
Mit den 30% würde ich Verlust machen. Mein Eigenverbrauch liegt einiges höher.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Entwickler von OpenWB.de - Die modulare OpenSource Wallbox Lösung.
snaptec
 
Beiträge: 378
Registriert: Fr 8. Dez 2017, 16:25

Re: günstig und simples laden über PV

Beitragvon Helge63 » Do 8. Mär 2018, 12:33

snaptec hat geschrieben:
Interessant. Habe ich so auch noch nie gehört.
Ich bekomme das was ich Einspeise und zahle auch nur das was ich beziehe.
Mit den 30% würde ich Verlust machen. Mein Eigenverbrauch liegt einiges höher.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Ja, genau wie bei mir auch. Ich glaube wir da ein wenig aneinander vorbei geschrieben. Ich bekomme eine Einspeisevergütung von 16.8 Cent. Ich bezahle natürlich auch nur das was ich verbrauche. Von daher ist es doch egal ob ich das E Auto nun Tagsüber oder Nachts lade, der Eigenverbrauch von 30 % bleibt doch dann trotzdem.

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk
Benutzeravatar
Helge63
 
Beiträge: 49
Registriert: Mi 20. Sep 2017, 16:28

Re: günstig und simples laden über PV

Beitragvon Helge63 » Do 8. Mär 2018, 12:37

Helge63 hat geschrieben:
snaptec hat geschrieben:
Interessant. Habe ich so auch noch nie gehört.
Ich bekomme das was ich Einspeise und zahle auch nur das was ich beziehe.
Mit den 30% würde ich Verlust machen. Mein Eigenverbrauch liegt einiges höher.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Ja, genau wie bei mir auch. Ich glaube wir da ein wenig aneinander vorbei geschrieben. Ich bekomme eine Einspeisevergütung von 16.8 Cent. Ich bezahle natürlich auch nur das was ich verbrauche. Von daher ist es doch egal ob ich das E Auto nun Tagsüber oder Nachts lade, der Eigenverbrauch von 30 % bleibt doch dann trotzdem.

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk
Das heißt dann was? Du hast einen Vertrag mit deinem VU ohne Eigenverbrauch? Also ohne die 30 %? Du nutzt deine PV Anlage Tagsüber für alle Verbraucher, also alles was du Produziert geht ins Haus /Auto und nur der Überschuss geht in das Netz des VU?

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk
Benutzeravatar
Helge63
 
Beiträge: 49
Registriert: Mi 20. Sep 2017, 16:28

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Photovoltaik

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste