günstig und simples laden über PV

Solarenergie - Photovoltaik

Re: günstig und simples laden über PV

Beitragvon Basslo » Sa 17. Feb 2018, 20:57

Von nem Installateur habe ich mal paar Preise gesehen. Eine 10kWp Anlage mit 8kWh Speicher von E3DC ganze 27k €, ohne Steuer wohlgemerkt. Die Wallbox allein kostet rund 2500€.
Eine 5 kWp Anlage mit dem S10 Mini und 5kWh Speicher ganze 18k € ohne Steuer. Montage ist da aber schon mit drin.
BMW i3 BEV 60Ah BJ 4/2016
Photovoltaikanlage 6,7 kWp
Benutzeravatar
Basslo
 
Beiträge: 244
Registriert: Fr 12. Dez 2014, 11:00
Wohnort: Österreich

Anzeige

Re: günstig und simples laden über PV

Beitragvon Spüli » Sa 17. Feb 2018, 21:09

Eine normale PV mit 10kWp sollte komplett für etwa 12-13k € zu bekommen sein.
Den Akku und die Steuerung lässt sich E3DC also fürstlich bezahlen.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2778
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 17:23
Wohnort: Gifhorn

Re: günstig und simples laden über PV

Beitragvon bluedrift » Sa 17. Feb 2018, 22:17

Basslo hat geschrieben:
Es gibt ja Wechselrichter wo man die Einspeiseleistung begrenzen kann. Wenn man die zb. auf 0 stellt, wäre es dann möglich die Anlage ohne Anmeldung beim Netzbetreiber usw. zu betreiben?

Macht zwar denk ich gar keinen Sinn da dies nur für sehr kleine Anlagen überhaupt Sinn machen würde. Sobald man 5 kWp und mehr hat. Sollte man die Bürokratie mit Netzbetreiber usw. einmal machen......



Ich kann das nicht ganz nachvollziehen warum man seine Anlage nicht ganz normal beim Netzbetreiber meldet, das ist in Wirklichkeit eine Kleinigkeit mit ein paar Zetteln und einem Stempel vom Elektriker, habt ihr damit so schlechte Erfahrungen?
Meiner Erfahrung nach sind die Netzbetreiber nett und durchaus hilfsbereit, dann hat das seine Ordnung und die Geschichte ist erledigt. Die Kosten sind minimal, steht doch überhaupt nicht dafür um hier ein paar Euro zu sparen dann Streß zu bekommen.
Benutzeravatar
bluedrift
 
Beiträge: 49
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 02:19
Wohnort: A-2700 Wr. Neustadt

Re: günstig und simples laden über PV

Beitragvon IONIQ_Uwe » Sa 17. Feb 2018, 22:30

Spüli hat geschrieben:
Eine normale PV mit 10kWp sollte komplett für etwa 12-13k € zu bekommen sein.
Den Akku und die Steuerung lässt sich E3DC also fürstlich bezahlen.


Mit den Preisen hast du recht. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen das PV 9,9kWp+LG Speicher 10kW+22kW Ladestation von MENNECKES für ca. 20k € zu bekommen ist. nur die Schei... Bürokratie mit dem Anmelden ist für meine Begriffe zu umständlich!
Übrigens funktionierte Laden in den letzten Tagen problemlos, dank vieler Sonne :) 8-)
IONIQ bestellt am 19.04.2017 mit 4 Monaten Wartezeit, Abholung 09.02.2018 :roll: :lol:
IONIQ_Uwe
 
Beiträge: 18
Registriert: Di 31. Okt 2017, 12:38

Re: günstig und simples laden über PV

Beitragvon Basslo » Sa 17. Feb 2018, 23:09

Mich betrifft es in dem Fall nicht. Bei uns in Österreich kommt mir das generell einfacher vor wie in D.
Musste die Bewilligung am Amt für Ökostromanlage beantragen und mit dem Netzbetreiber einen Einspeisevertrag abschließen. Das wars dann auch schon. Und das alles geht schon online ohne irgendwo hinfahren zu müssen. Beim Finanzamt muss ich mich auch ned gesondert melden und mich als Gewerbe muss ich mich erst recht nicht anmelden, für die paar € im Jahr. Wenn man eine 100 kWp Anlage betreibt siehts dann anders aus, aber als Eigenheimbesitzer wärs nen Witz.


bluedrift hat geschrieben:

Ich kann das nicht ganz nachvollziehen warum man seine Anlage nicht ganz normal beim Netzbetreiber meldet, das ist in Wirklichkeit eine Kleinigkeit mit ein paar Zetteln und einem Stempel vom Elektriker, habt ihr damit so schlechte Erfahrungen?
Meiner Erfahrung nach sind die Netzbetreiber nett und durchaus hilfsbereit, dann hat das seine Ordnung und die Geschichte ist erledigt. Die Kosten sind minimal, steht doch überhaupt nicht dafür um hier ein paar Euro zu sparen dann Streß zu bekommen.
BMW i3 BEV 60Ah BJ 4/2016
Photovoltaikanlage 6,7 kWp
Benutzeravatar
Basslo
 
Beiträge: 244
Registriert: Fr 12. Dez 2014, 11:00
Wohnort: Österreich

Re: günstig und simples laden über PV

Beitragvon snaptec » Sa 17. Feb 2018, 23:14

Basslo hat geschrieben:
Von nem Installateur habe ich mal paar Preise gesehen. Eine 10kWp Anlage mit 8kWh Speicher von E3DC ganze 27k €, ohne Steuer wohlgemerkt. Die Wallbox allein kostet rund 2500€.
Eine 5 kWp Anlage mit dem S10 Mini und 5kWh Speicher ganze 18k € ohne Steuer. Montage ist da aber schon mit drin.


Respekt, wenn ich die 400€ Material für meine WB + etwa 10Stunden für die Programmierung rechne...

Der Markt ist halt gering, da müssen die so Preise aufrufen.
Entwickler von OpenWB.de - Die modulare OpenSource Wallbox Lösung.
snaptec
 
Beiträge: 312
Registriert: Fr 8. Dez 2017, 17:25

Re: günstig und simples laden über PV

Beitragvon Basslo » Sa 17. Feb 2018, 23:43

Naja. E3DC hat aber einen der größten Marktanteile als Speicherhersteller in Deutschland, bei den Preisen sehr verwunderlich.
Da müssten ja alle anderen noch teurer sein. Ich glaub die haben gutes Marketing, damit kann man viel erreichen :D

https://3pkem226sk6p252wx4117ivb-wpengi ... 24x512.jpg
BMW i3 BEV 60Ah BJ 4/2016
Photovoltaikanlage 6,7 kWp
Benutzeravatar
Basslo
 
Beiträge: 244
Registriert: Fr 12. Dez 2014, 11:00
Wohnort: Österreich

Re: günstig und simples laden über PV

Beitragvon Jan » So 18. Feb 2018, 17:33

snaptec hat geschrieben:
@jan
was kostet die e3dc lösung wenn man fragen darf?

Kommt wie immer darauf an, was man will und wie groß die Anlage sein soll. Bei uns sitzt das S10 E im Technikraum und hat alle 6 Akkumodule verbaut. Was mich begeistert, ist die funktionierende Technik, ohne Bastelei und mit langer Vollgarantie. Und das meine Berechnungen stimmen, die Anlage sich also in ca. 10 Jahren selbst bezahlt, hat das erste Betriebsjahr schon eindrucksvoll gezeigt. Heute war der erste Tag, an dem erst der Hausspeicher komlett gefüllt wurde und dann der Ioniq. Stromveredelung pur und das völlig automatisch. Jedes Kilowatt im Akku des Ioniq hat uns so aktuell 42 Cent gespart, Geld, das für sonst an Diesel hätten kaufen müssen. Und es wird noch besser, denn aktuell verbraucht der Ioniq noch 18 KWh ab Zähler, denn im Auto soll es ja auch kuschelig sein. :)
Was also die Rentabilität unserer Anlage betrifft, so sind die ersten Zahlen sehr vielversprechend. Ich bin schon mächtig gespannt, was am Ende des Jahres an Einsparungen auf dem Zettel steht. :) Und es zeigt sich auch, die Planänderung, kein Model S zu kaufen, sondern den Ioniq und eine eigene Energieversorgung fürs Haus, war genau richtig, jedenfalls für uns. Nach vielen Tausend Kilometern mit dem Model S kann ich sagen, das der Ioniq eine tolle Alternative ist und zudem deutlich weniger Energie verbraucht. Das war unsere ersten Ladung des Ioniq, mit Sonne vom Dach. Hausakku voll, Auto fast voll, der Rest geht ins Netz und alles automatisch. :)
Dateianhänge
Ioniq 18 02 2018.JPG
18 02 2018.JPG
Wallbox 1.JPG
Kommt bei Dir auch schon Strom vom Dach? :) https://www.youtube.com/watch?v=bBPRBxziQOI
Der Ioniq wartet schon auf die ersten Sonnenstrahlen. :)
Benutzeravatar
Jan
 
Beiträge: 2463
Registriert: Di 3. Jun 2014, 07:56

Re: günstig und simples laden über PV

Beitragvon snaptec » So 18. Feb 2018, 17:58

Das das individuell ist, ist klar.
Wie kommst du denn auf 42cent/kwh gespart?
Die rechnung ist doch eher 12cent gespart pro kwh statt es einzuspeisen.
Also :
Statt 12cent für die einspeisung, ab in den ioniq und nicht für 24cejt kaufen müssen.

Geht bei deiner Rechnung der Speicher auch nach 10 Jahren schon auf?
Ich versuche mir das seit einiger Zeit zu rechnen. Speicher bringt mich aber immer nur in rote Zahlen.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Entwickler von OpenWB.de - Die modulare OpenSource Wallbox Lösung.
snaptec
 
Beiträge: 312
Registriert: Fr 8. Dez 2017, 17:25

Re: günstig und simples laden über PV

Beitragvon Jan » So 18. Feb 2018, 18:20

Ja, natürlich, die ganze Anlage. Das ist auch wichtig, denn der Speicher hat 10 Jahre Garantie. Danach sollte er noch funktionstüchtig sein, aber trotzdem gut, wenn das Geld dann wieder eingespielt ist.
Wir hatten einen Diesel. Der Verbrauch über 5 Jahre, 6,5 Liter auf 100 Km, macht bei aktuell 1,17 Euro pro Liter, 7,60 Euro.
Der Ioniq zeigt gerade 18 KWh ab Zähler, also inklusive der Ladeverluste usw. 7,60 Euro/ 18 KWh heißt, 42 Cent pro Kilowatt. KLar, das Geld zahlt Dir niemand, aner es ist Geld, das wir jetzt nicht mehr in Diesel stecken müssen, denn der Strom kam vom Dach, heute das erste mal. Und wenn es wärmer wird, steigt auch der Preis, denn der Ioniq wird weniger brauchen. So wird der Strom dann veredelt. :)
Kommt bei Dir auch schon Strom vom Dach? :) https://www.youtube.com/watch?v=bBPRBxziQOI
Der Ioniq wartet schon auf die ersten Sonnenstrahlen. :)
Benutzeravatar
Jan
 
Beiträge: 2463
Registriert: Di 3. Jun 2014, 07:56

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Photovoltaik

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste