gelöst: lingleys steiniger Weg ein E-Auto mit PV zu laden ..

Solarenergie - Photovoltaik

Re: der steinige Weg ein Elektroauto mit PV zu laden ...

Beitragvon lingley » Fr 1. Feb 2013, 13:39

ATLAN, Echt ? :mrgreen:
Meine soll ca.220€ kosten und Deine ?

Von ecodata (Powerdog) habe ich eine Zwischenmeldung :
Prinzipiell ist diese Lösung eine sehr interessante Möglichkeit seine PV-Energie (oder auch andere Energie) selber zu verwenden und wir sind sehr interessiert an dem Projekt.
Aktuell sind wir aber personell mit anderen Projekten ausgelastet, sodaß wir damit noch etwas warten müssen.

Mal sehn was noch so reinkommt ...
lingley
 

Anzeige

Re: der steinige Weg ein Elektroauto mit PV zu laden ...

Beitragvon Guy » Fr 1. Feb 2013, 22:42

lingley hat geschrieben:
Ich bin der Meinung damit sollte sich die Pilotbox locker steuern lassen, oder ?

Ja, sollte funktionieren.

Damit wäre powerdog doch eine sehr interessante Lösung. Einfach die 0 - 10 V mit einem Arduino einlesen und per RS485 an die Box schicken. 20 - 30 Euro Material, ein klein wenig Arbeit und du hast deine Lösung.

Guy
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3565
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 15:52

Re: der steinige Weg ein Elektroauto mit PV zu laden ...

Beitragvon lingley » Fr 1. Feb 2013, 23:23

Guy hat geschrieben:
Damit wäre powerdog doch eine sehr interessante Lösung. Einfach die 0 - 10 V mit einem Arduino einlesen und per RS485 an die Box schicken. 20 - 30 Euro Material, ein klein wenig Arbeit und du hast deine Lösung.Guy


So, jetzt hast Du mich Guy !
Das ist ein Feld das ich noch nicht beackert habe. Das kann ich nicht.
Ich bräuchte dann eine fertige Platine für den Powerdog :
Eingang: Analog 0-10 V ## Befehl PWM setzen direkt Duty Cycle 8%...50% // Ausgang: RS485 2-draht

Noch besser für mich:
Mit der zweiten vorhandene RS485 Busschnittstelle im Powerdog den Pilotbaustein softwaremäßig wie einen "WR" einbinden und zeitnah nach der momentanen erzeugten PV-Leistung die Ladeleistung des E-mobils im Rahmen von z.B. min. und max. Schaltern/Parametern über RS485 steuern.
Der Aufwand dürfte nicht höher als bei Implementierung eines "neuen WR-Typ" sein und zusätzliche Bausteine zur Protokollumsetzung bei Anschluß am Analogausgangs sind nicht mehr nötig.
Auch wäre damit eine Visualisierung der Ladebox im Powerdog möglich.

Bliebe nun noch Firmwareupdate einspielen, neu booten, Ladebox im Powerdog konfigurieren ... fertig.

Aber nochmal ... das ist mein Wunsch ! Ob das die Fa. Powerdog jemals realisiert steht noch in den Sternen .....
lingley
 

Re: der steinige Weg ein Elektroauto mit PV zu laden ...

Beitragvon Guy » Sa 2. Feb 2013, 02:47

lingley hat geschrieben:
Ob das die Fa. Powerdog jemals realisiert steht noch in den Sternen .....

Daran wirds wohl hapern

Zur Not dann halt doch den kleinen Umweg.

lingley hat geschrieben:
So, jetzt hast Du mich Guy !
Das ist ein Feld das ich noch nicht beackert habe. Das kann ich nicht.
Ich bräuchte dann eine fertige Platine für den Powerdog :
Eingang: Analog 0-10 V ## Befehl PWM setzen direkt Duty Cycle 8%...50% // Ausgang: RS485 2-draht

Man wächst mit den Aufgaben, lingley ;)

Diese Aufgabe zähle ich allerdings eher zu den kleineren Prüfungen des Lebens. Und bis zum ZOE hast du doch noch fünf Monate Zeit. Das schaffst du, da bin ich mir sicher.

Zur Not greife ich dir ein wenig unter die Arme.
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3565
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 15:52

Re: der steinige Weg ein Elektroauto mit PV zu laden ...

Beitragvon lingley » Di 5. Feb 2013, 18:13

b.z.w. wie vernetze ich PV und Elektomobiliät mit vorhandenen Bausteinen ...

Teil 2 - Hersteller kontaktieren - Interesse wecken !

- Fa, ecodata (Powerdog) ist interessiert ! :)
- von der Pilotbox Firma habe ich tolles Erfahren ... meine Freude ist groß :D :clap:

- einzig Fa. Solarlog hält Ihre Meinung noch hinterm Berg ... abwarten :roll:

follows ....
Teil 3 - zwischen den Hersteller vermitteln - Aussicht auf ein Projektbeginn ?
Zuletzt geändert von lingley am Mi 6. Feb 2013, 01:26, insgesamt 1-mal geändert.
lingley
 

Re: der steinige Weg ein Elektroauto mit PV zu laden ...

Beitragvon Guy » Di 5. Feb 2013, 18:40

Über welche Pilotbox reden wir hier? Was gibts da Neues? Machs nicht so spannend, lingley.
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3565
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 15:52

Re: der steinige Weg ein Elektroauto mit PV zu laden ...

Beitragvon lingley » Do 7. Feb 2013, 02:59

Guy hat geschrieben:
Über welche Pilotbox reden wir hier? Was gibts da Neues? Machs nicht so spannend, lingley.

O.K. Guy,
Du wolltest es so ...
Die Zeit ist Reif für Details !
Ich habe die Erlaubnis der Firma ABL-Susum bekommen, hier im Forum Details zu veröffentlichen.
Die Pilotbox nennt sich "EVCC" und ist für 220,75 € gelistet.
Das tolle daran ist, dass das Protokoll laut Aussage der Fa. OFFEN IST !!!
Mit einem USB-Nano + Laptop gelang mir die Kommunikation über RS485 2-Draht von PC <-> Wallbox !
Ich habe noch nicht alles ausprobiert aber heute (äh...01:44 ? schei... ist das spät geworden :shock: )
gestern folgende Befehle getestet:

Code: Alles auswählen
Testen der RS485 Verbindung:
---------------------------
Eingabe Befehl : ! ........
Ausgabe EVCC : > ........

Booten des Pilotbausteins FW Anzeige V2.3
>0 01 V2.3

Abfrage Zustand:
!0 02
>0 02 0000
0000 = Zustand A

Zustand Ausgänge
!0 04
>0 04 0032
0032 = CP +12V an

Abfrage Eingänge
!0 10
>0 10 0000
0000 = E1 & E2 offen

Abfrage aktuelle PWM / PWM in 0.1%
(aktueller Ladestrom) I-LADEN = PWM×0.6A bzw. (PWM-64)×2.5A
!0 11
>0 11 0000      
0000 = 0A (was kein Wunder ist, ohne EV :-))

Abfrage Default-PWM / Default-PWM in 0.1% I-DEFAULT = PWM×0.6A bzw. (PWM-64)×2.5A
!0 26
>0 26 0533
0533 x 0,1 x 0,6 = 31,98A

Abfrage Moduladresse 1-8 Adresse 0=Broadcast/Default
!0 23            
>0 23 0000         
0000 = Adr.0

Das tolle daran ist, dass das EVCC in zwei Boxenserien des Herstellers eingebaut ist !
Damit können dann insgesamt sieben Wallboxen des Herstellers über das RS485-Protokoll direkt und "stufenlos" nach
SAE J1772 auf der PWM-Ebene gesteuert werden.
SAE J1772 hat geschrieben:
Up to 51A Amps = Duty cycle x 0.6 Duty cycle = Amps / 0.6
51 - 80A Amps = (Duty Cycle - 64) 2.5
DutyCycle Max Current
< 3% Error
3%-7% Digitial Com Required
10% 6A
20% 12A
30% 18A
40% 24A
50% 30A
60% 36A
70% 42A
80% 48A
86% 55A
88% 60A
90% 65A
92% 70A
94% 75A
96% 80A
>96 Error

Weitere Befehle insbesondere die Voreinstellung und die Ladesteuerbefehle werde ich noch ausgiebig testen.

Mangels Ladekabel und Fahrzeug kann ich leider eine Ladung nicht simulieren.
Hier hätte mir das drei Monatsleasing Angebot von Nissan mit dem LEAF sehr geholfen,
wie Du weißt bin ich ja bei den Loosern dabei !!! :evil:
Also geht es weiter, immer nur theoretisch, bis der ZOE endlich mal rauskommt :evil:

Ich werde die Boxen in Kürze vorstellen und in der Übersicht mit Links ergänzen, weitere Infos folgen ...

P.S.
An den Loggerherstellern bin ich noch dran ...

Gute Nacht
vg lingley
lingley
 

Re: der steinige Weg ein Elektroauto mit PV zu laden ...

Beitragvon EVplus » Do 7. Feb 2013, 10:56

Mangels Ladekabel und Fahrzeug kann ich leider eine Ladung nicht simulieren.


Ich meine es geht, das zu simulieren!

Zwischen CP und PE einen 880 Ohm Widerstand und eine Diode N4007
Zwischen PP und PE z.B. einen 220 Ohm Widerstand, was einem 32A Ladekabel entspricht.

Dazu eine Konfiguration der Ladebox ohne Überwachung der Steckerverriegelung auswählen. Dann sollte der Ladeschütz eigentlich korrekt angesteuert werden. Wenn Du wirklich Strom fliessen lassen möchtest kannst du an den Ladeschütz Ausgängen ja eine rote Cee Dose anschliessen, an welche Du dann eine Friteuse, Betonmischer oder was Du halt gerade da hast anschliessen kannst.

Könnte man die Einstellung derLadestärke anstatt Softwaremässig auch mit irgendeiner Art Schalter z.B. in 3 Stufen einstellen ?

Screenshot_2013-02-07-09-40-18.png
EVCC Anschluss eines festen Ladekabels
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1956
Registriert: Do 19. Apr 2012, 01:01
Wohnort: Rheinfelden

Re: der steinige Weg ein Elektroauto mit PV zu laden ...

Beitragvon Guy » Do 7. Feb 2013, 11:39

Sehr interessant. Danke für die Vorstellung.

Stufenlose Regelung, keine Pflicht einer Steckerverriegelung - schaut vielversprechend aus.

Habe ich dich richtig verstanden, dass die Firma auch fertige Ladeboxen mit RS485 Schnittstelle anbietet? Kannst du / darfst du dazu Preise nennen?

Das geht hier ja deutlich schneller voran als ich gedacht habe. Ich bleibe trotzdem an meiner EVSE dran. Wenn ich die zusätzlichen Komponenten in den Fingern halte, gibt es ein Update.
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3565
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 15:52

Re: der steinige Weg ein Elektroauto mit PV zu laden ...

Beitragvon lingley » Do 7. Feb 2013, 12:05

EVplus hat geschrieben:
Mangels Ladekabel und Fahrzeug kann ich leider eine Ladung nicht simulieren.

Ich meine es geht, das zu simulieren!
Zwischen CP und PE einen 880 Ohm Widerstand und eine Diode N4007
Zwischen PP und PE z.B. einen 220 Ohm Widerstand, was einem 32A Ladekabel entspricht.
Dazu eine Konfiguration der Ladebox ohne Überwachung der Steckerverriegelung auswählen. Dann sollte der Ladeschütz eigentlich korrekt angesteuert werden. Wenn Du wirklich Strom fliessen lassen möchtest kannst du an den Ladeschütz Ausgängen ja eine rote Cee Dose anschliessen, an welche Du dann eine Friteuse, Betonmischer oder was Du halt gerade da hast anschliessen kannst.

Nein EVplus, das kann ich nicht ! Ich kann mit PC's, Servern, NAS, Betriebsystemen u.s.w umgehen,
aber basteltechnisch bin ich eine Niete ! Habe zu Hause nicht mal ein Lötkolben zur Verfügung !
Deshalb ja mein Wunsch es mit Plug 'n' Play Komponenten und Software zu realisieren.
Könnte man die Einstellung derLadestärke anstatt Softwaremässig auch mit irgendeiner Art Schalter z.B. in 3 Stufen einstellen ?

Nein, das bezweifle ich da die Ansteuerung nicht wie bei WAGO oder der Insys SGM Pilot Box mit zwei Binäreingängen, sondern mit RS485 softwäremäßig ( mein Ding :mrgreen: )über Befehle erfolgt.

Und Dein Vorschlag eine Friteuse, Betonmischer ö.ä. .....
Noch bin ich Mieter und könnte höchstens einen 220V-PC-Lüfter anschliessen :mrgreen:
vg lingley
lingley
 

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Photovoltaik

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste