ABL CONTROL BOX (Mischung aus lingley und smarted Steuerung)

Solarenergie - Photovoltaik

ABL CONTROL BOX (Mischung aus lingley und smarted Steuerung)

Beitragvon smarted » Di 21. Apr 2015, 15:24

Und nun hat ABL das kopiert und vermarktet es kommerziell, was lingley (inkl. Uwe Klatt) und ich mit unseren Überschusssteuerungen vorgelegt haben.

von lingleys Idee:
- ABL Wallbox Steuerung

Idee von mir:
- TQ Energymanager (hier langläufig als SMA Energy Meter bekannt) als Mess- & Steuereinheit für die gesamte Anlage
- Speichereinbindung/Steuerung

Danke an TQ für die Zusammenarbeit mit ABL, nachdem sich TQ meine Idee für die Umsetzung in einem Modul am 7.2.2014 genau angehört hat.

Danke an ABL, die fremde Ideen mit kommerziellem Interesse kopieren. :evil: :evil:
Dateianhänge
schaltung.png
ABL_ecartec_Infoblatt2015_4.pdf
(838.53 KiB) 109-mal heruntergeladen
Tesla Model S 75D
KEBA KeContact P20 an 6,43kWp PV Ost/West mit Überschussladung
KNX Energieverwaltung
Hausspeicher 21 kWh nutzbar
Benutzeravatar
smarted
 
Beiträge: 1198
Registriert: So 17. Mär 2013, 17:48
Wohnort: Magdeburg

Anzeige

Re: ABL CONTROL BOX (Mischung aus lingley und smarted Steuer

Beitragvon lingley » Di 21. Apr 2015, 17:35

Aha, die "Großen" haben ausgeschlafen !
Wird der (B)EV Markt doch langsam interessant ?
Schade, war bis jetzt eine schöne Spielwiese für bekloppte Individualisten
lingley
 

Re: ABL CONTROL BOX (Mischung aus lingley und smarted Steuer

Beitragvon sunwatch » Di 21. Apr 2015, 17:47

Hallo,

werden auch Daten der Wechselrichter erfasst?

Uwe
http://Sun-Watch.net Datenlogger - 3,78 kWp PV
sunwatch
 
Beiträge: 5
Registriert: Fr 12. Jul 2013, 20:27

Re: ABL CONTROL BOX (Mischung aus lingley und smarted Steuer

Beitragvon smarted » Di 21. Apr 2015, 18:01

Das ist schwer zu erkennen. Hier mal ein Bild. Ich würde sagen, dass sie hier einen Ertragszähler auswerten, nicht den WR direkt.
Dateianhänge
wr.png
Tesla Model S 75D
KEBA KeContact P20 an 6,43kWp PV Ost/West mit Überschussladung
KNX Energieverwaltung
Hausspeicher 21 kWh nutzbar
Benutzeravatar
smarted
 
Beiträge: 1198
Registriert: So 17. Mär 2013, 17:48
Wohnort: Magdeburg

Re: ABL CONTROL BOX (Mischung aus lingley und smarted Steuer

Beitragvon lingley » Di 21. Apr 2015, 18:14

Dto.
sieht so aus als wird kein PV-LOGGER als Master zur Steuerung eingesetzt, sondern ein Lastmanagement
zwischen den Stromverbrauchern im Haus gefahren.
lingley
 

Re: ABL CONTROL BOX (Mischung aus lingley und smarted Steuer

Beitragvon smarted » Di 21. Apr 2015, 18:19

Ja, also wie bei mir :-)
Tesla Model S 75D
KEBA KeContact P20 an 6,43kWp PV Ost/West mit Überschussladung
KNX Energieverwaltung
Hausspeicher 21 kWh nutzbar
Benutzeravatar
smarted
 
Beiträge: 1198
Registriert: So 17. Mär 2013, 17:48
Wohnort: Magdeburg

Re: ABL CONTROL BOX (Mischung aus lingley und smarted Steuer

Beitragvon tubist88 » Di 21. Apr 2015, 18:22

Äh was ist da jetzt kopiert außer der Idee, ein Auto Überschussgesteuert zu laden? Die Idee kommt zwangsläufig jedem, der eine PV-Anlage ab BJ 2011 besitzt und sich für ein Elektroauto interessiert. Seid ihr sicher, daß ihr da die ersten gewesen seid? Und selbst wenn, ist so eine Idee schützenswert? Würde uns das weiterbringen?

Die Umsetzung ist eine ganz andere bei Euren Lösungen läuft eine Zusatzhardware die ich bei ABL gar nicht vorhanden ist.

Was die Software tun muss kann man sich doch schnell selber an 3 Fingern abzählen, das ist doch mE auch keine schützenswerte Idee. Den Quellcode wirst Du denen doch nicht gegeben haben oder?

Was bleibt da schützenswert? Die Idee das Smartmeter einzusetzen?

Nicht ärgern bitte Nico, Du hast eine geniale Software entwickelt und es scheint bis dato die am besten funktionierende Lösung zu sein. Aber für die breite Masse ist es aus diversen Gründen nichts.
Da ist es doch schön, wenn Hersteller wie ABL sowas bringen.
Benutzeravatar
tubist88
 
Beiträge: 122
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 10:03
Wohnort: Landkreis Bad Kissingen

ABL CONTROL BOX (Mischung aus lingley und smarted Steuerung)

Beitragvon fabbec » Di 21. Apr 2015, 18:54

Ich werde mich mit ABL mal in Verbindung setzten hab da eh Kontakt und ABL evcc hab ich auch schon in meinen Wallboxen

War ja grad selber schon sowas zu entwickeln

Die hatten aber von sowas schon vor einem Jahr angekündigt!
mit eAuto rund um die Welt https://www.nomiev.com/80edays/blog/ oder fb /NoMiEVmobility/
Tesla 1000EUR Rabat Referral link: http://ts.la/detlef8569
Benutzeravatar
fabbec
 
Beiträge: 1406
Registriert: So 16. Feb 2014, 15:04

Re: ABL CONTROL BOX (Mischung aus lingley und smarted Steuer

Beitragvon smarted » Di 21. Apr 2015, 19:05

tubist88 hat geschrieben:
Äh was ist da jetzt kopiert außer der Idee, ein Auto Überschussgesteuert zu laden? Die Idee kommt zwangsläufig jedem, der eine PV-Anlage ab BJ 2011 besitzt und sich für ein Elektroauto interessiert. Seid ihr sicher, daß ihr da die ersten gewesen seid? Und selbst wenn, ist so eine Idee schützenswert? Würde uns das weiterbringen?


Gegenfrage? Was ist schützenswert? Hinterher ist alles "trivial" und "allgemeingut". Idee und Umsetzung sind ebenfalls zwei paar verschiedene Schuhe.

tubist88 hat geschrieben:
Die Umsetzung ist eine ganz andere bei Euren Lösungen läuft eine Zusatzhardware die ich bei ABL gar nicht vorhanden ist.


Nein, sie ist sogar 100% identisch mit meiner bei TQ (Hersteller des Moduls) vorgetragenen Lösung.

tubist88 hat geschrieben:
Was die Software tun muss kann man sich doch schnell selber an 3 Fingern abzählen, das ist doch mE auch keine schützenswerte Idee. Den Quellcode wirst Du denen doch nicht gegeben haben oder? Was bleibt da schützenswert? Die Idee das Smartmeter einzusetzen?


Alle guten Ideen sind im Nachhinein trivial. Ich habe aber noch eine Idee in der Pipeline, die ich jetzt zum Patent angemeldet habe und ich erst jetzt bei Firmen anfragen werde. Auch hier werde ich wieder hören: "..wirtschaftlich nicht von Interesse..." Davon ab, an 3 Fingern kannst Du alle guten Patente abzählen. Die Lösung steckt wie immerim Detail und so ist es auch bei der Überschussladung.

tubist88 hat geschrieben:
Nicht ärgern bitte Nico, Du hast eine geniale Software entwickelt und es scheint bis dato die am besten funktionierende Lösung zu sein. Aber für die breite Masse ist es aus diversen Gründen nichts.
Da ist es doch schön, wenn Hersteller wie ABL sowas bringen.


Ich ärgere mich nicht, dass ich damit kein Geld verdiene, das weißt Du. Ich finde es nur nicht so toll.
Jeder, ob Uwe Kalt, lingley oder auch fabbec werden bei der Entwicklung gemerkt haben, dass man das zwar in trivialen 3 Sätzen beschreiben kann, aber die Regelung dann doch nicht trivial ist.

Meine Software bleibt kostenfrei und findet ihren Weg derzeit auf eigene Hardware, easy to use.
Tesla Model S 75D
KEBA KeContact P20 an 6,43kWp PV Ost/West mit Überschussladung
KNX Energieverwaltung
Hausspeicher 21 kWh nutzbar
Benutzeravatar
smarted
 
Beiträge: 1198
Registriert: So 17. Mär 2013, 17:48
Wohnort: Magdeburg

Re: ABL CONTROL BOX (Mischung aus lingley und smarted Steuer

Beitragvon Solarstromer » Di 21. Apr 2015, 19:34

smarted hat geschrieben:
Danke an TQ für die Zusammenarbeit mit ABL, nachdem sie sich meine Idee für die Umsetzung in einem Modul am 7.2.2014 genau angehört haben.


Da warst du nicht der einzige, ich habe mit ABL auch darüber gesprochen. Wobei ich nicht sonderlich den Eindruck hatte, dass der Vertriebsmann von ABL versteht, von was ich rede.

Jetzt sehe ich aber auch, dass das SMA Energy Meter zumindest optisch indentisch mit dem ABL Teil ist. Und beide Firmen es wohl von hier beziehen: http://www.tq-group.com/produkte/produk ... extb/Main/
Benutzeravatar
Solarstromer
 
Beiträge: 1959
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 19:25

Anzeige

Nächste

Zurück zu Photovoltaik

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste