Welches E-Bike?

Hier ist Platz für alle Themen rund um Pedelecs / Elektrofahrräder

Re: Welches E-Bike?

Beitragvon wp-qwertz » So 11. Jun 2017, 09:53

@ollinord: habs gefunden. danke für den hinweis. ich suche gerade gar keins, aber wenn, dann hoffe ich mich zu erinnern :D gibts das eigentlich auch in schön :mrgreen:
werde kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: "Wolke 7", 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 5393
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 08:19
Wohnort: WupperTal

Anzeige

Re: Welches E-Bike?

Beitragvon zuhörer » So 11. Jun 2017, 10:33

Ja, nun ist das gesamte Spektrum aufgezeigt, ästhetisch von der "Oma in Strapsen" bis hin zum Designerstück... :mrgreen:

Übrigens Probefahrt beim geero geht ganz einfach - ein Rad online bestellen, zusammenbauen, Probe fahren. Bei Gefallen behalten, bei Nichtgefallen wieder in den Karton packen und kostenlos zurückschicken. (Retoure-Schein gibt es auf deren Webseite) Das geero trägt übrigens 100kg, einen Gepäckträger gibt es optional auch.

Ich hatte meine Probefahrt auf den e-bike days in München vor ca. 4 Wochen, dort hatte geero einen Stand. Das ist natürlich die einfachere Variante. Am selben Abend habe ich bestellt.
zuhörer
 

Re: Welches E-Bike?

Beitragvon Urban » So 11. Jun 2017, 12:23

Mal ne Frage zum Geero,
wo sitzt der Antrieb?
Vorn, Hinten oder in der Mitte (Tretlager)
Ich habe da irgendwie nichts auf der Webseite gefunden.

Elektrisch,
nicht hektisch.
:mrgreen: Elektrisch, nicht hektisch. :mrgreen:
Benutzeravatar
Urban
 
Beiträge: 271
Registriert: Mi 13. Mär 2013, 19:58

Re: Welches E-Bike?

Beitragvon wp-qwertz » So 11. Jun 2017, 13:53

wenn ich das richtig sehe: hinten in der achse. (direkt auf der ersten seite der hp kommt weiter unten ein rad mit hinweisen. da kann das erahtn werden :D
habe auch gerade ein eBike mit heckmotor und würde das jederzeit wieder tun!

probefahrt: stimmt, einfach bestellen und dann ggf. weder retour. ginge schon, fänd es aber anders eben besser. klar, zur not würde ich es machen, habe dabei aber immer ein etwas schelchtes gewissen...
werde kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: "Wolke 7", 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 5393
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 08:19
Wohnort: WupperTal

Re: Welches E-Bike?

Beitragvon ganderpe » So 11. Jun 2017, 14:53

bei extremen steigungen (wenn aus der übersetzung eine untersetzung wird) ist der mittelmotor von vorteil. bei meinem wheeler allterra 3 mal 9 gänge ist das bei den kleinsten 2-3 gängen der fall.
in den anderen fällen ist der vorteil mit zunehmender übersetzung auf seite des hinterradmotors.

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk
ganderpe
 
Beiträge: 165
Registriert: Di 8. Jul 2014, 22:53

Re: Welches E-Bike?

Beitragvon wp-qwertz » So 11. Jun 2017, 15:21

ich habe den hinterradmotor hier im bergigen bergsichen land so gut wie nie als nachteil erlebt :!:
weswegen ich ihn vor allem nutze: der mittelmotor sieht einfach sehr bescheiden aus.
mit dem heckmotor ist das rad auch weiterhin ein rad. und das gefällt mit eben optisch sehr gut.

der mittelmotor hat seine vorteile - die m.W. vor allem in der verteilung des gesamtgewichtes liegt. aber jedes rad wird damit optisch zu einem "klotz" :D
werde kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: "Wolke 7", 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 5393
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 08:19
Wohnort: WupperTal

Re: Welches E-Bike?

Beitragvon ganderpe » So 11. Jun 2017, 17:14

ich habe auch einen hinterradmotor. für mein fahrprofil perfekt, ich bin auch ein fanatischer "rekuperierer", was bei einer hügeligen landschaft viel bringt und spass macht.
trotzdem, wenn der mm und der hm gleiches drehmoment von z.b. 50Nm haben, kommt am extremen berg, eben bei untersetzung von z.b. 1.2 : 1, bei mm 60 Nm am hinterrad an, beim mm natürlich immer die 50. auf der anderen seite bei einer übersetzung von 1:2 hat man am hinterrad des mm nur noch 25 Nm.


Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk
ganderpe
 
Beiträge: 165
Registriert: Di 8. Jul 2014, 22:53

Re: Welches E-Bike?

Beitragvon wp-qwertz » So 11. Jun 2017, 20:31

gut, dass kann sein. verstehen tu ich davon nix :lol: und bisher bin ich alle berge hier im WupperTal rauf gekommen. gut dass ich da im display nicht lesen kann, mit wieviel/ wiewenig Nm - da würde mir sonst der spaß wegbleiben?!? :lol:
werde kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: "Wolke 7", 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 5393
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 08:19
Wohnort: WupperTal

Re: Welches E-Bike?

Beitragvon zuhörer » So 11. Jun 2017, 21:12

Ich stelle mal die These in den Raum, dass es bei den StVO-konformen 25km/h Pedelecs (max. 250W) völlig egal ist, wo sich der Motor befindet.

Bei den Teilen mit mehr Leistung oder deutlich mehr Leistung hat der Hinterradantrieb (Mittelmotor oder Heckmotor) Vorteile.

Mit persönlich gefällt der Mittelmotor von der Optik her nicht, weil da irgendwie ein Fremdkörper unten im Tretlager hängt. So eine Optik gehört für mich zu einem Moped und nicht zu einem Fahrrad.

Mein bisheriges Falt-Pedelec hatte übrigens Frontantrieb und war total spassig. siehe anderer Thread.
pedelec/e-faltrad-t22939-10.html#p535162

Das Faltrad war beim Hochheben stark kopflastig (Akku und Motor vor den Griff), beim geero ist er ziemlich genau in der Mitte - man kann es hochheben wie ein normale Rad.
zuhörer
 

Re: Welches E-Bike?

Beitragvon Wimbowambo » Sa 17. Jun 2017, 17:06

kitchenman hat geschrieben:
hab jetzt schon knapp 1000km mit der Gazelle Cityzen c8 gefahren , bin super zufrieden damit , fährt auch am Berg toll , da es relativ leicht ist.

Hallo,
bist du immer noch zufrieden mit dem E-Bike? Ich interessiere mich ebenfalls für ein Modell von Gazelle und würde mir vorhehr gerne einige Erfahrungen einholen. Besonders was die Akkureichweite und Haltbarkeit des Motors angeht. http://www.ebiketester24.de/
Zuletzt geändert von Wimbowambo am Mo 19. Jun 2017, 19:30, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Wimbowambo
 
Beiträge: 2
Registriert: Sa 17. Jun 2017, 16:51

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Pedelec - Elektrofahrräder

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast