Welches E-Bike?

Hier ist Platz für alle Themen rund um Pedelecs / Elektrofahrräder

Re: Welches E-Bike?

Beitragvon Torquemada » So 18. Jun 2017, 14:36

Das geero würde mir - vor allem zu dem Preis - sehr gut gefallen, wenn ich vor allem in der Stadt herumführe oder es in der Wohnung aufbewahren müßte.

Aus demselben Konzern wie Gazelle habe ich mir letztes Jahr dieses hier geholt :
https://www.linkradquadrat.de/sonderang ... 7Qody54B1Q

Nach Anbringen von Beleuchtung, Gepäckträger und Blechen fahre ich es 18km bergauf zur Arbeit und zurück und in der Freizeit auch gerne mal 1000 Höhenmeter (mehr gibt der Akku bei der mir möglichen Unterstützung nicht her) auf die Hütten hier im Berchtesgadner Land. Für das Geld gibts ordentliche Komponenten und den derzeit stärksten Motor mit dem derzeit größten Akku.

Gruß,
T
Benutzeravatar
Torquemada
 
Beiträge: 105
Registriert: Mi 3. Jun 2015, 00:46

Anzeige

Re: Welches E-Bike?

Beitragvon J_W » Mo 19. Jun 2017, 21:19

http://www.gulas.bike/?lang=de
Ordenlich Leistung und schön einfach zu treten.
da geht auch schon mal ein Stück Autobahn :D

Probefahrt im Münsterland geht z.B hier:
http://www.neuhaus-ebike.de
“Forget range and state of charge - Just go for it.”
eRockit (human hybrid), E-Up (2015) ,Smart 44 (02/18), KTM Mighty, Bluegen, Q3 2018 I-Pace
Benutzeravatar
J_W
 
Beiträge: 204
Registriert: Mo 30. Mär 2015, 18:13

Re: Welches E-Bike?

Beitragvon bangser » Mo 19. Jun 2017, 21:20

Benutzeravatar
bangser
 
Beiträge: 1242
Registriert: Mo 15. Feb 2016, 20:38
Wohnort: Frankfurt / Main

Re: Welches E-Bike?

Beitragvon wp-qwertz » Mo 19. Jun 2017, 21:28

nett mit dem handgriff.
leider kein sehr schönes aussehen, wie ich finde und für große leute scheinbar etwas zu klein, wenn ich dem werbevideo glauben kann :D
und wenns dann noch keine schutzbleche gibt, es es ein rad für solche hocglanzvideos aber weniger für die oft anders aussehende realität...
werde kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: "Wolke 7", 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 5395
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 08:19
Wohnort: WupperTal

Re: Welches E-Bike?

Beitragvon zuhörer » Di 20. Jun 2017, 22:40

Darf ich noch 2 schicke e-Bikes in die Runde werfen, allerdings eher gehobene Preisklasse:

http://www.hnf-heisenberg.com/modelle/hardtail-urban/
http://www.diamantrad.com/fahrraeder-eb ... ite-s.html

Das Diamant habe ich als S-Pedelec mit Nuvinci-Nabe Probe gefahren. - Grundsätzlich Hammer, das Teil!
Aber mir war das S-Pedelec -für meine Fahrstrecke- infolge der Kennzeichenpflicht zu eingeschränkt, ich will ja gerade nicht auf den meist verstopften Straßen zur Arbeit fahren müssen. Und Parks, Bahn- und Radwege sind ja damit tabu. Und die 25km/h Version fand ich deutlich zu teuer.

Das Heisenberg habe ich leider nicht gefahren, deren Stand habe ich auf den e-bike-Days in München irgendwie übersehen, sieht aber ähnlich gut aus und hat hochwertige Komponenten verbaut.
zuhörer
 

Re: Welches E-Bike?

Beitragvon tomas-b » Sa 22. Jul 2017, 22:07

Wir (meine Frau und ich) fahren jetzt seit ca 2 Monaten mit Kreidler-Bikes. Beine Frau mit Bosch Active Line und ich (wg. höherem Gewicht) mit der Performance Line.
Wir haben jetzt 500 km runter, bis jetzt sind wir auch absolut zufrieden. Und überrascht, wie viel Spaß das Radfahren machen kann... :)

Wir haben auch mit Front-Mittel-und Heckmotor Probefahrten gemacht, uns hat das Bosch-System mit Mittelmotor am Besten gefallen. So verschieden sind die Empfindungen... :)

Fahrerprofil: Ausschließlich Radwege/Straße bei unseren Ausflügen in die Umgebung. Und halt bei schönem Wetter der tägliche Weg zur Arbeit.
Kia Soul EV mit Komfort-Paket (12/2016)
Benutzeravatar
tomas-b
 
Beiträge: 701
Registriert: Di 25. Okt 2016, 20:41
Wohnort: Zossen (Dabendorf)

Re: Welches E-Bike?

Beitragvon Ziegenacker » Sa 9. Sep 2017, 08:41

Ich bin seit 2012 Pedelecbiker - bisher immer der Marke Haibike treu geblieben und nach zwei vollgefederten - einem 12er XDURO FS RX und 14er XDURO AMT RX 27.5 - bin ich nun seit 2015 beim XDURO FatSix geblieben.
Natürlich (wie so oft bei mir) wurde das eine oder andere Teil gegen besseres getauscht. Die Liste ist schon etwas länger... :D

20170709_110023.jpg

20170709_110017.jpg

20170708_153113.jpg


Meine Frau hatte zuerst ein gebrauchtes Prophete mit Frontmotor (grausig zu fahren), aber dann kam recht schnell ein Feldmeier Tiefeinsteiger mit Bosch Performance Motor und der herrlich einfach zu bedienenden NuVinci Harmony Schaltung. Ein mal die gewünschte Kadenz eingestellt, und den Rest macht die stufenlose Automatik.
Grüße aus dem Hopfenland!
Dominic und sein "Deadpool"...

Aktuelle Fortbewegungsmittel:
  • Tesla Model S P85D 03/2015 Sott Frozen Grey Metallic
  • Haibike XDURO FatSix 2015
  • Hyundai Kona Electric (Bestellt 10/18 - Waaaarten...)

PV-Anlage mit 9,9 kWp
Benutzeravatar
Ziegenacker
 
Beiträge: 6
Registriert: Fr 8. Sep 2017, 19:29

Re: Welches E-Bike?

Beitragvon zuhörer » Sa 9. Sep 2017, 11:26

Ich habe mein geero inzwischen auf 27,5" Laufräder und 50er Ballonreifen umgerüstet.
(vorderes Laufrad getauscht, Motor hinten umgespeicht in gleichartige Felge wie vorn; neue, breitere Schutzbleche)

Mir waren die max. 32mm breiten 28" Reifen mit 6bar deutlich zu hart auf meiner Fahrstrecke und mit nur 3,5-4bar aufgepumpt schlugen sie aber regelmäßig durch. Die gehen wirklich nur auf Asphalt. Größere Reifen gehen auf die 28" Felgen wegen der hinteren Rahmengeometrie und der Gabellänge vorn nicht drauf.
Jetzt mit den 27,5" Ballonreifen federt das Rad wesentlich besser. Die kleinen harten Stöße sind weg.
Den Designsattel vom geero hatte ich bereits nach einer Woche wegen "Unsitzbarkeit" gegen ein weicheres Exemplar ausgetauscht.

Vielleicht ist das bike jetzt nicht mehr so stylisch - aber vom Fahren her ist es deutlich besser wenn man nicht nur Asphalt bei schönem Wetter fährt.
Dateianhänge
DSC01514.jpg
Geero mit Ballonreifen
zuhörer
 

Re: Welches E-Bike?

Beitragvon Petra187 » So 17. Dez 2017, 01:27

Hallo,
Ich hatte vor einigen Wochen auch das Problem das richtige e-Bike zu finden. Es ist gerade schwer, da es einen Überfluss von Produkte und Informationen gibt und wenn man dann mal eins gut findet kostet es weit über 2000€... verdammt viel
Nach lange Recherche habe ich dann eine Seite gefunden die recht Informativ ist und e-Bikes sogar unter 1000€ hat
guckt mal rein Werbelink entfernt
Hab mir auch vor paar Wochen das Telefunken E-Bike für Damen in 28 Zoll geholt und bin sehr zufrieden, echt schönes Fahrrad. :D Ich würde mir auch e-Bike im Winter kaufen da sie da besonders reduziert sind ;)

Lg Petra
Petra187
 
Beiträge: 1
Registriert: So 17. Dez 2017, 01:18

Re: Welches E-Bike?

Beitragvon Ziegenacker » So 17. Dez 2017, 14:09

Ein Beitrag und gleich ein Link zu einer Verkaufsseite...
Abgesehen davon, dass die dort angebotenen auf lange Sicht sicher keinen großen Spaß bereiten werden.
Grüße aus dem Hopfenland!
Dominic und sein "Deadpool"...

Aktuelle Fortbewegungsmittel:
  • Tesla Model S P85D 03/2015 Sott Frozen Grey Metallic
  • Haibike XDURO FatSix 2015
  • Hyundai Kona Electric (Bestellt 10/18 - Waaaarten...)

PV-Anlage mit 9,9 kWp
Benutzeravatar
Ziegenacker
 
Beiträge: 6
Registriert: Fr 8. Sep 2017, 19:29

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Pedelec - Elektrofahrräder

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast