E-Faltrad?

Hier ist Platz für alle Themen rund um Pedelecs / Elektrofahrräder

E-Faltrad?

Beitragvon Stefan1975 » Di 4. Apr 2017, 07:27

Hallo zusammen,

ich nutze seit Jahren für den Arbeitsweg ein Faltrad, da ich die Öffis benutze und hier in Hamburg die Mitnahme von normalen Fahrrädern im Berufsverkehr verboten ist. Am Anfang hatte ich Dahon und nun fahre ich seit ein paar Jahren sehr zufrieden den Sohn, ein TERN.

Da wir höchstwahrscheinlich im Sommer aufs Land ziehen, werden die Strecken zum Bahnhof und allgemein alle Strecken etwas länger und da ich nun auch schon über 40 bin :-) dachte ich daran, mit ein E-Faltrad zu holen.

Bei Tern gibt es eines für 2999,-, was mir aber zu teuer ist. Das Link gibt es für 1999,-
Also quasi das Rad, welches ich jetzt habe, nur mit E-Motor.

Hat jemand von euch Erfahrung mit diesen Teilen?

Gruß
Stefan
Seit 10/2017: Renault Zoe Bj. 2015
Und als Familien-, Urlaubskutsche und als Zugpferd für den Anhänger: Nissan NV 200 Evalia "Benziner"

Zu Hause zapfen wir Greenpeace-Energy mit der Juice Booster 2
Benutzeravatar
Stefan1975
 
Beiträge: 103
Registriert: Fr 31. Mär 2017, 08:49
Wohnort: 21439 Marxen

Anzeige

Re: E-Faltrad?

Beitragvon Blue shadow » Di 4. Apr 2017, 07:37

Schau mal...kenn ich nicht ....fand die idee gut...fahre aber selber ein vitesse und ein speed mit capreo

http://www.add-e.at/en/home/
ExKonsul leaf blau winterpack ca 41000 km Spannung und Spass mit Akku und....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 60 kwh in 24 monaten....akkurex in Plannung...waiting for ewölfchen
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 5509
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 10:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Re: E-Faltrad?

Beitragvon Stefan1975 » Di 4. Apr 2017, 08:47

Cool....sieht erst mal perfekt aus. Aber der Preis..... es ist ja "nur" ein Nachrüstset....
Ok... mit dem Teil hätte ich mein Rad für nen tausender nachgerüstet. Alternative wäre, für 2000 ein neues Rad zu kaufen.
Dann hätte ich aber mein normale Faltrad noch als Notfallrad.

Aber auf jeden Fall eine Sache zum Nachdenken und genauer hinschauen. Vielen Dank!
Seit 10/2017: Renault Zoe Bj. 2015
Und als Familien-, Urlaubskutsche und als Zugpferd für den Anhänger: Nissan NV 200 Evalia "Benziner"

Zu Hause zapfen wir Greenpeace-Energy mit der Juice Booster 2
Benutzeravatar
Stefan1975
 
Beiträge: 103
Registriert: Fr 31. Mär 2017, 08:49
Wohnort: 21439 Marxen

Re: E-Faltrad?

Beitragvon wp-qwertz » Di 4. Apr 2017, 08:53

ich klinke mich auch mal rein, weil ich das thema interessant finde. leider habe ich hierfür keine idee bisher :D
werde kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: "Wolke 7", 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 5276
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 08:19
Wohnort: WupperTal

Re: E-Faltrad?

Beitragvon wp-qwertz » Di 4. Apr 2017, 09:11

ps: "add e" scheint ja ne tolle sache zu sein. mal sehen.
werde kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: "Wolke 7", 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 5276
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 08:19
Wohnort: WupperTal

Re: E-Faltrad?

Beitragvon Blue shadow » Di 4. Apr 2017, 09:31

Ich persönlich würde aufs gewicht schauen...das handling an treppen usw....guten gepäckträger mit tasche-kein rucksack....die paar berge an der elbe...wenns nicht gerade blankenese ist...könnte auch ein singlespeed mit wiegetritt.

Oder gleich ein speed e bike....dann fährst du gleich durch...fühlst dich 10 jahre jünger
ExKonsul leaf blau winterpack ca 41000 km Spannung und Spass mit Akku und....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 60 kwh in 24 monaten....akkurex in Plannung...waiting for ewölfchen
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 5509
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 10:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Re: E-Faltrad?

Beitragvon Andre.Peter » Di 4. Apr 2017, 10:15

Und was sagt der Fahrradreifen zu der "add e"-Erfindung? Wie lange wird der halten?
Andre.Peter
 
Beiträge: 1
Registriert: So 12. Jun 2016, 21:34

Re: E-Faltrad?

Beitragvon Stefan1975 » Di 4. Apr 2017, 14:01

Eigentlich ist das eine simple Erfindung....irgendwie zu simpel..... kann das funktionieren und gut sein? :-)
Und Andre.Peter stellt eine kluge Frage. Wie lang macht das der teuer Schwalbe Marathon Plus mit?

Vielleicht finden wir ja jemanden, der das Teil schon ein paar Kilometer im Test hatte.... oder vielleicht auch ein paar mehr...

Gruß
Stefan
Seit 10/2017: Renault Zoe Bj. 2015
Und als Familien-, Urlaubskutsche und als Zugpferd für den Anhänger: Nissan NV 200 Evalia "Benziner"

Zu Hause zapfen wir Greenpeace-Energy mit der Juice Booster 2
Benutzeravatar
Stefan1975
 
Beiträge: 103
Registriert: Fr 31. Mär 2017, 08:49
Wohnort: 21439 Marxen

Re: E-Faltrad?

Beitragvon Langsam aber stetig » Di 4. Apr 2017, 14:23

add-e sieht lustig aus. Glaube nicht, dass der Reifen großartig mehr abgenützt wird als durch die Straße, also höchstens doppelter Verschleiß. Eher frage ich mich, ob der Wirkungsgrad gut ist.
Benutzeravatar
Langsam aber stetig
 
Beiträge: 1027
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 15:30

Re: E-Faltrad?

Beitragvon wp-qwertz » Di 4. Apr 2017, 17:06

werde kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: "Wolke 7", 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 5276
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 08:19
Wohnort: WupperTal

Anzeige

Nächste

Zurück zu Pedelec - Elektrofahrräder

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast