Opel Ampera kaufen?

Alles zum Opel Ampera

Re: Opel Ampera kaufen?

Beitragvon vonGestern » Do 21. Jan 2016, 14:31

Karlsson hat geschrieben:
:lol:
Wir haben 2 Autos, weil maximal 2 gleichzeitig fahren. Würde nur eines zur Zeit fahren, hätten wir auch nur eines und nicht noch ungenutze Ressourcen unnötig auf dem Hof stehen.

Tja - wer ko, der ko :D
Es gibt aber auch SUFFs, mit denen manche auch zum Brötchenholen fahren müssen! ... Das halte ich nicht für sehr gesund für die Innenstadt! ;)
Aber die SUFF-Eigner können sich offenbar keinen Twizzi leisten - "wegen dem Immitsch"
Erstauto: Smart ed mit E-Kennzeichen.
Zweitauto für Urlaube ist noch Diesel.
Benutzeravatar
vonGestern
 
Beiträge: 145
Registriert: Di 18. Sep 2012, 16:24
Wohnort: Rosenheim

Anzeige

Re: Opel Ampera kaufen?

Beitragvon Karlsson » Do 21. Jan 2016, 19:27

Können ist das eine, wollen das andere ;)
Zweitwagen Zoe Q210 seit 06/15, gern Wechsel zu Ioniq wenn Gebrauchtmarkt vorhanden
Erstwagen 2018 neuer Benziner, weil auch nach 5 Jahren Suche keine brauchbaren BEV für diesen Zweck
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 13632
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Re: Opel Ampera kaufen?

Beitragvon Poweredbyplants » Do 21. Jan 2016, 20:08

redvienna hat geschrieben:
Darf man fragen wie Du preislich im Vergleich zum Ampera ausgestiegen bist ?

In jedem Fall eine gute Entscheidung rein elektrisch zu fahren.

Wie wirst Du die 400 - 500 km am Wochenenden bewältigen ? 3-4x Chademoladen ?



Ampera kann ich für 20.000 € gebraucht bekommen. Tachostand 15.000 km. Sehr guter Zustand.
Leaf Acenta 24 kw ebenfalls für 20.000 € , Tachostand 3.000 km, neuwertiger Zustand.

Eine Strecke hin und zurück würde 360 km betragen. Da brauch ich mit dem Leaf wohl nur zweimal mit chademo nachladen. Die anderen 120 km sind nur so dazugerechnet worden, denn man weiß ja nicht immer, ob man vom Zielort nochmal woanders hinfährt. Und wie anfangs geschrieben, würde ich in der Woche eh nur "sehr wenige" Kilometer zurücklegen.

Ich bin ganz ehrlich, verunsichert bin ich noch ein wenig. Erst gestern habe ich mich für den Leaf entschieden und heute bin ich wieder am zweifeln. Mein Herz sagt mir: Kauf einen Leaf. Mein Kopf sagt: kauf dir nen Hybrid und warte nochmal 5 Jahre bis es dann 100 % E-Autos mit höheren Reichweiten, zu erschwinglichen Preisen gibt.
Zuletzt geändert von Poweredbyplants am Do 21. Jan 2016, 20:37, insgesamt 1-mal geändert.
02/2016: Opel Ampera, schneeweiß, MY2013
Benutzeravatar
Poweredbyplants
 
Beiträge: 25
Registriert: Sa 16. Jan 2016, 09:04

Re: Opel Ampera kaufen?

Beitragvon redvienna » Do 21. Jan 2016, 20:11

Wenn der Wagen nur ein Übergangsmodell zum M3 sein soll würde ich zugreifen.

Wie oft fährst Du im Monat mehr als 300 km ?
Tesla S70D 3/16 - 7/2018 + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 6101
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 13:22
Wohnort: Vienna

Re: Opel Ampera kaufen?

Beitragvon Karlsson » Do 21. Jan 2016, 20:15

Schau Dir die entsprechenden Säulen halt unbedingt nochmal an. Mich hat die niedrige Chademo Dichte vom Leaf zu sehr abgehalten. Ich bin auch zum großen Stück wegen dem 3-Phasen Lader beim Zoe gelandet, trotz Akkumiete.
Ach ja - den Zoe kriegst Du übrigens auch erheblich günstiger als 20.000€ und hast 43kW AC Ladung beim 210er. Also für den Punkt Langstrecken ist das schon von Vorteil.

Ich würde mir ehrlich gesagt den Ampera kaufen, wenn wir nicht noch einen Verbrenner (oder PHEV) hätten. So sehr mir der Zoe auch gefällt und Spaß macht, finde ich das doch sehr gut, immer noch ein Ass im Ärmel zu haben.
In 5 Jahren wird das wahrscheinlich anders aussehen, wenn man für den Preis auch nen Chevy Bolt mit Opelzeichen drauf bekommt.
Zweitwagen Zoe Q210 seit 06/15, gern Wechsel zu Ioniq wenn Gebrauchtmarkt vorhanden
Erstwagen 2018 neuer Benziner, weil auch nach 5 Jahren Suche keine brauchbaren BEV für diesen Zweck
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 13632
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Re: Opel Ampera kaufen?

Beitragvon Poweredbyplants » Do 21. Jan 2016, 20:22

redvienna hat geschrieben:
Wenn der Wagen nur ein Übergangsmodell zum M3 sein soll würde ich zugreifen.

Wie oft fährst Du im Monat mehr als 300 km ?


Welchen meinst du jetzt ? Ampera oder Leaf ?

Ja, ich fahre dann eindeutig mehr als 300 km. In der Woche jeden Tag ca. 10-20 km und am Wochenende 180 km hin und 180 km zurück.
02/2016: Opel Ampera, schneeweiß, MY2013
Benutzeravatar
Poweredbyplants
 
Beiträge: 25
Registriert: Sa 16. Jan 2016, 09:04

Re: Opel Ampera kaufen?

Beitragvon Poweredbyplants » Do 21. Jan 2016, 20:28

Karlsson hat geschrieben:
Schau Dir die entsprechenden Säulen halt unbedingt nochmal an. Mich hat die niedrige Chademo Dichte vom Leaf zu sehr abgehalten. Ich bin auch zum großen Stück wegen dem 3-Phasen Lader beim Zoe gelandet, trotz Akkumiete.
Ach ja - den Zoe kriegst Du übrigens auch erheblich günstiger als 20.000€ und hast 43kW AC Ladung beim 210er. Also für den Punkt Langstrecken ist das schon von Vorteil.

Ich würde mir ehrlich gesagt den Ampera kaufen, wenn wir nicht noch einen Verbrenner (oder PHEV) hätten. So sehr mir der Zoe auch gefällt und Spaß macht, finde ich das doch sehr gut, immer noch ein Ass im Ärmel zu haben.
In 5 Jahren wird das wahrscheinlich anders aussehen, wenn man für den Preis auch nen Chevy Bolt mit Opelzeichen drauf bekommt.


Habe mir das nochmal genauer angeschaut. Die nächste Chademo Station ist von mir etwa 25 km entfernt. Hier im Umkreis gibt es sonst nur Typ2 Stationen. Auf dem Weg für meine Wochenendtrips komme ich max. auch nur an 1-2 Chademo vorbei. Wenn man Pech hat, ist davon dann eine defekt.....

Im Prinzip spricht manches für einen Ampera.....aber auch einiges dagegen, zumindest wenn ich mein Gewissen frage. Aber vielleicht kann ich mir das ja auch irgendwie "schön reden" ..... Unter der Woche rein elektrisch und am Wochenende für die 360 km Hinweg und Rückweg, 120 km elektrisch und 240 km mit Benzin.....immer noch umweltfreundlicher als ein reiner Verbrenner.... Hilfe :wand:
02/2016: Opel Ampera, schneeweiß, MY2013
Benutzeravatar
Poweredbyplants
 
Beiträge: 25
Registriert: Sa 16. Jan 2016, 09:04

Re: Opel Ampera kaufen?

Beitragvon redvienna » Fr 22. Jan 2016, 01:13

Meinte den Leaf.

Wenn die einfache Strecke nur 180 km sind genügt ja ein kurzer Ladestop.

Vor Ort kannst Du ja in Ruhe wieder vollladen.
Tesla S70D 3/16 - 7/2018 + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 6101
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 13:22
Wohnort: Vienna

Re: Opel Ampera kaufen?

Beitragvon Tho » Fr 22. Jan 2016, 01:16

Bekommt man den Ampera eigentlich noch neu?
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 6455
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Opel Ampera kaufen?

Beitragvon Fossilbär » Fr 22. Jan 2016, 01:44

Er kann seit ein paar Tagen nicht mehr auf opel.de konfiguriert werden.
Benutzeravatar
Fossilbär
 
Beiträge: 157
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 20:18
Wohnort: Bad Nenndorf

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Opel Ampera

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast