I3 mit Rex, Ampera und Volt sind REEVs und nicht PHEVs!

Alles zum Opel Ampera

Re: I3 mit Rex, Ampera und Volt sind REEVs und nicht PHEVs!

Beitragvon Karlsson » Fr 25. Mär 2016, 23:56

midimal hat geschrieben:
Wer mehr als 500KM mit Auto am Tag fährt (statt Bus/Zug/Flieger) ist selber schuld. :lol: :roll:
Für solche Strecken (<500KM) ist 2x Tanken doch ok

Bin heute 450km gefahren (ohne tanken). Mit den Öffis wäre das zum Drama geworden, nein Danke.

Der Zoe stand Zuhause, wir hatten für diese Tour weder die Zeit noch die Lust, das mit den ganzen notwendigen Ladepausen anzugehen, also musste der Benziner ran.
Mit einem i3 RE wäre ich das gerne gefahren. Dann hätten wir halt mal getankt. Gibt ja genug Tankstellen und geht auch schnell. Oder einem Ampera oder Golf GTE oder Outlander PHEV.

axlk69 hat geschrieben:
Der Antrieb des Amperas ist rein elektrisch, genau wie beim I3 mit REX!

Durch hartnäckiges widerholen wird es auch nicht weniger falsch.

Twizyflu hat geschrieben:
Ja, das ist klar, aber dann kostet er eben schon 40k. Und da ist noch keine Ausstattung drin.

Ist kein Argument gegen den RE, der Wagen ist auch ohne ja schon sehr teuer. Zoe + RE Aufpreis wäre dann halt 21500€. Inklusive Akku 27500€.
Und der RE ist durchaus überteuert. Kann BMW sich leisten, gibt ja keine Konkurrenz.

Twizyflu hat geschrieben:
Da nehm ich klar lieber Model 3 oder Ampera E.

Woher denn in 2016?
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12662
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Anzeige

Re: I3 mit Rex, Ampera und Volt sind REEVs und nicht PHEVs!

Beitragvon vonGestern » So 27. Mär 2016, 19:46

Karlsson hat geschrieben:
Bin heute 450km gefahren (ohne tanken). Mit den Öffis wäre das zum Drama geworden, nein Danke.
...
axlk69 hat geschrieben:
Der Antrieb des Amperas ist rein elektrisch, genau wie beim I3 mit REX!

Durch hartnäckiges wiederholen wird es auch nicht weniger falsch.
Twizyflu hat geschrieben:
Da nehm ich klar lieber Model 3 oder Ampera E.

Woher denn in 2016?

Ad eins: der Ampera macht es tatsächlich besser, zuminest bei geringem Leistungsbedarf (konstante Geschwindigkeit): der "Combined Mode" lenkt einige Verbrennerleistung direkt an die Räder und umgeht damit den Umwandlungsverlust (10...15 % besserer Gesamtwirkungsgrad) - habe ich aber nur gehört/gelesen, denn im praktischen Betrieb bleibt diese Intelligenz unbemerkt.
Ad zwei: Einen Ampera kann man günstig von mir bekommen. Ich hatte ihn mir vor einem Jahr als Drittwagen zum Spaß geleistet, diesen Spaß habe ich nun genügend ausgekostet (im Winter nur bei trockenem Sonnenwetter gefahren) und werde ihn wieder (wie geplant) weitergeben. Bestens erhalten, reinweiß (wie Porzellan), 45000 km, Modell 2013.
Erstauto: Smart ed mit E-Kennzeichen.
Zweitauto für Urlaube ist noch Diesel.
Benutzeravatar
vonGestern
 
Beiträge: 139
Registriert: Di 18. Sep 2012, 15:24
Wohnort: Rosenheim

Re: I3 mit Rex, Ampera und Volt sind REEVs und nicht PHEVs!

Beitragvon Karlsson » So 27. Mär 2016, 20:49

vonGestern hat geschrieben:
der "Combined Mode" lenkt einige Verbrennerleistung direkt an die Räder und umgeht damit den Umwandlungsverlust (10...15 % besserer Gesamtwirkungsgrad)

Genau. Das ist ein Unterschied zum i3. Und es ist ein Vorteil - von daher verstehe ich nicht, warum man diesen abstreitet.

vonGestern hat geschrieben:
Einen Ampera kann man günstig von mir bekommen.

Ne, Twizyflu wollte doch den erst 2017 erscheinenden Ampera-E (reines EV) nehmen. Aber das wird in 2016 halt schwer.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12662
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: I3 mit Rex, Ampera und Volt sind REEVs und nicht PHEVs!

Beitragvon vonGestern » Mo 28. Mär 2016, 08:36

Karlsson hat geschrieben:
vonGestern hat geschrieben:
Einen Ampera kann man günstig von mir bekommen.

Ne, Twizyflu wollte doch den erst 2017 erscheinenden Ampera-E (reines EV) nehmen. Aber das wird in 2016 halt schwer.

Na ja, ich dachte, diese Wartezeit könnte man sinnvoll nutzen :) :lol:
Der Wertverlust eines Neuwagens innerhalb dieser Zeit wäre auch nicht viel niedriger als die Anschaffung eines Gebrauchten ;)
Erstauto: Smart ed mit E-Kennzeichen.
Zweitauto für Urlaube ist noch Diesel.
Benutzeravatar
vonGestern
 
Beiträge: 139
Registriert: Di 18. Sep 2012, 15:24
Wohnort: Rosenheim

Re: I3 mit Rex, Ampera und Volt sind REEVs und nicht PHEVs!

Beitragvon Twizyflu » Mo 28. Mär 2016, 08:40

Twizyflu wird ihn auch nehmen sobald verfügbar :)
Es gibt halt derzeit noch wenig Auswahl
Und ein REEV oder PHEV kommt mir halt nicht ins Haus
Shop unter https://www.nic-e.shop YouTube-Kanal unter https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Intens Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro Style
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18587
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: I3 mit Rex, Ampera und Volt sind REEVs und nicht PHEVs!

Beitragvon Priusfahrer » Mo 28. Mär 2016, 08:58

Ich denke Opel hat mit der immerwährenden Falschinformation das Vertrauen ganzer Käuferschichten von vornherein verloren und somit eine Menge Marktpotential verschenkt.

Zum einen die, die keine Ahnung hatten und lieber einen richtigen Hybrid gekauft hätten und zum anderen die, die sich auskennen und den Betrug in der Verkaufsmasche durchschaut haben.

Dies wird sich vermutlich auch negativ auf die zukünftigen Verkaufszahlen des Ampera-E auswirken.
Wer eher bremst fährt länger schnell (ohne nachzuladen)
Priusfahrer
 
Beiträge: 1053
Registriert: Mo 11. Jan 2016, 21:36

Re: I3 mit Rex, Ampera und Volt sind REEVs und nicht PHEVs!

Beitragvon Twizyflu » Mo 28. Mär 2016, 08:59

Sollen angeblich eh nur 4000 Stück für Europa vorgesehen sein schrieb hier mal jemand
Klingt nach wenig
Shop unter https://www.nic-e.shop YouTube-Kanal unter https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Intens Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Intens Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro Style
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18587
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Re: I3 mit Rex, Ampera und Volt sind REEVs und nicht PHEVs!

Beitragvon Karlsson » Mo 28. Mär 2016, 12:54

Priusfahrer hat geschrieben:
Ich denke Opel hat mit der immerwährenden Falschinformation das Vertrauen ganzer Käuferschichten von vornherein verloren

Hä? Bahnhof?

Ich habe damals keinen Ampera gekauft, weil er mir für einen Erstwagen* etwas klein erschien (Kofferraum), ich beim Erstwagen nicht auf die Ahk verzichten wollte, Opel mir trotz mehrfacher Nachfrage keine zufriedenstellende Antwort für die Kosten eines Ersatzakkus sagen wollte.
Außerdem erschien mir der Neupreis zu hoch, was aber nicht so wichtig war, da die Gebrauchtpreise sich deutlich nach unten entwickelten.

Daher wurde halt bei uns zuerst der Zweitwagen elektrisch.

Twizyflu hat geschrieben:
Sollen angeblich eh nur 4000 Stück für Europa vorgesehen sein schrieb hier mal jemand
Klingt nach wenig

Hier wird viel geschrieben.

----------------------------------------------------------------------------
*(Erstwagen: größeres Fahrzeug; Zweitwagen: kleineres Fahrzeug. Mit den Kilometern hat das nichts zu tun)
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12662
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: I3 mit Rex, Ampera und Volt sind REEVs und nicht PHEVs!

Beitragvon axlk69 » Sa 30. Apr 2016, 10:14

Priusfahrer hat geschrieben:
Ich denke Opel hat mit der immerwährenden Falschinformation das Vertrauen ganzer Käuferschichten von vornherein verloren und somit eine Menge Marktpotential verschenkt.

Zum einen die, die keine Ahnung hatten und lieber einen richtigen Hybrid gekauft hätten und zum anderen die, die sich auskennen und den Betrug in der Verkaufsmasche durchschaut haben.

Dies wird sich vermutlich auch negativ auf die zukünftigen Verkaufszahlen des Ampera-E auswirken.


So ein Schwachsinn! Ich habe schon einige Marken durch, aber einen Kundenservice, wie bei Opel hatte ich zuvor nicht gekannt.
Anzumerken ist zB, dass Opel beim Ampera freiwillig die Garantie auf die meisten Teile auf 8 Jahre erstreckt hat.
Kennt Ihr das bei Renault oder Toyota oder vielleicht sogar bei VW?
Ich nicht.
Der Ampera-E wird sicher kein Konkurenzprodukt zum M3, ist einfach ein ganz anderes Auto. Aber wie es jetzt aussieht ein Top EV in seinem Segment. Bevor ich noch einmal Renault mein Geld in den A.... blase kauf ich mir noch 10 Opel.
Zerstörtes Kundenvertrauen und Fehlinfo findet man dort zu Genüge.
Wenn Du schon so groß schwätzt, was waren denn die gezielten Fehlinfos?
Mein nächster erster Wahl wird Tesla.
Kann ich mir den nicht leisten bzw tut sich beim M3 optisch nichts mehr, wirds ein Ampera E.
Schon der jetzige Ampera macht seinen Job extrem gut. Akkudegradation kenne ich nur aus dem mitlesen im Renault forum.
Oktober 2012 bis Oktober 2014 Renault Fluence Z.E.
Oktober 2014 bis Tesla Model 3: Opel Ampera
axlk69
 
Beiträge: 1459
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 12:37
Wohnort: Sinabelkirchen

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Opel Ampera

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast