Ampera Überlegungen!

Alles zum Opel Ampera

Re: Ampera Überlegungen!

Beitragvon eMarc » So 26. Jul 2015, 12:06

Das klingt gut ;-)
Benutzeravatar
eMarc
 
Beiträge: 17
Registriert: Fr 24. Jul 2015, 11:26
Wohnort: Grambach bei Graz

Anzeige

Re: Ampera Überlegungen!

Beitragvon axlk69 » Mo 27. Jul 2015, 06:58

Hallo Marc!
Schön wieder einen Steirer an "Bord" zu sehen!
Bei der Anzahl an Langstrecken hättest Du am Leaf keine Freude!
Das Chadämo Netz hierzulande ist unter aller Sau!
Der Ampera wäre die perfekte Wahl für Dich, Dir muss aber klar sein, dass der Ampera auf Langstrecke nahezu ein reiner "Verbrenner" ist.
Ab 300km Fahrt, brauchst Du annähernd gleich viel Sprit, wie im reinen Verbrenner!
Kurzformel:
Bis 60km 100% EV
Bis 80 km :70 bis 100% EV
Bis 200 km 30-50% EV

Wenn Du weitere Infos und Tipps brauchst, schick mir eine PN. Wir können gern mal auf ein Käffchen gehen!
LG
Oktober 2012 bis Oktober 2014 Renault Fluence Z.E.
Oktober 2014 bis Tesla Model 3: Opel Ampera
axlk69
 
Beiträge: 1459
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 12:37
Wohnort: Sinabelkirchen

Re: Ampera Überlegungen!

Beitragvon eDEVIL » Mo 27. Jul 2015, 08:09

Wie ist Dein Shcnitt bisher, also wieviel Prozent elektrisch?
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11232
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Ampera Überlegungen!

Beitragvon axlk69 » Mo 27. Jul 2015, 11:39

eDEVIL hat geschrieben:
Wie ist Dein Shcnitt bisher, also wieviel Prozent elektrisch?


Genau kann ich das nicht sagen.

jetzt in der warmen Jahreszeit schaffe ich von meinen knapp 81 km entweder Alles elektrisch, manchmal ists aber auch nach 75 km so weit, dass der Rex anspringt.
Auf meine normale Tagesstrecke liege ich also dzt. bei ca 95% ohne REX Betrieb!
Im Winter sinkt das natürlich, da schaffe ich mit Mühe und Not 65 bis 70km, Heizung auf Min. und ca. 22 Grad.

Inkl der gefahrenen Langstrecken und inkl dem letzten Winter, wo ich noch "Üben" musste liege ich dzt. bei 1,8 Liter im Schnitt!
Der Schnitt wird bis zum Spätherbst sicher noch sinken, im Winter aber dann wieder steigen.
Ich schätze auf Dauer, werden es so 1,6 bis 1,7 Liter auf 100km sein, außer ich würde auf Langstrecken verzichten, was aber dann den Ampera sinnlos machen würde.
Ohne Langstrecken über 100km wäre mit Sicherheit ein Schnitt von unter 1 Liter auf 100km machbar.
Da wird sich der Prius de facto schwer tun. Auch für einen GTE oder Outlander sind solche Werte nicht machbar.
Wenn schon Rex oder PHEV, dann muss der Autonomieanteil halt optimal zum Fahrprofil passen.
Hat zB ein Outlander Fahrer jeden Tag nur 30 km Bundesstrasse oder Stadt zu fahren, ist er bestens bedient und hat seinen Langstreckenstinker mit dabei, den er dann alle zwei Wochen einmal braucht! Perfekt

Fährt man natürlich jeden Tag 120 km wird bestenfalls ein I3 mit Rex oder als Kompromiss ein Ampera in Frage kommen um sicher von A nach B zu kommen. Ein reines EV ohne Nachlademöglichkeit, wird abgesehen vom Tesla hier im Winter eher mit Schwierigkeiten rechnen müssen!
Oktober 2012 bis Oktober 2014 Renault Fluence Z.E.
Oktober 2014 bis Tesla Model 3: Opel Ampera
axlk69
 
Beiträge: 1459
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 12:37
Wohnort: Sinabelkirchen

Re: Ampera Überlegungen!

Beitragvon eDEVIL » Mo 27. Jul 2015, 12:14

axlk69 hat geschrieben:
Auch für einen GTE oder Outlander sind solche Werte nicht machbar.
Wenn schon Rex oder PHEV, dann muss der Autonomieanteil halt optimal zum Fahrprofil passen.

Solange es noch kostenlose Chademo LAder gibt oder die Tarife nicht extrem happig werden, hat der Outi den Vorteil der Schnelladung.
Wenn man dem Ampi irgendwie 22KW AC ALdung nachrüsten könnte, wäre das optimal. Von der Brutto größe ist der Akku ja recht groß und sollte 22KW gut weg stecken und wäre in ner halben Stunde komplett voll.
Aber alleins chon vom Paltz wird es schwierig, so einen LAder irgendwo unter zu bekommen.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11232
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Ampera Überlegungen!

Beitragvon axlk69 » Mo 27. Jul 2015, 12:45

eDEVIL hat geschrieben:
Solange es noch kostenlose Chademo LAder gibt oder die Tarife nicht extrem happig werden, hat der Outi den Vorteil der Schnelladung....

Wenn man dem Ampi irgendwie 22KW AC Ladung nachrüsten könnte, wäre das optimal. Von der Brutto größe ist der Akku ja recht groß und sollte 22KW gut weg stecken und wäre in ner halben Stunde komplett voll.
Aber alleins chon vom Paltz wird es schwierig, so einen LAder irgendwo unter zu bekommen.


Klar wäre es fein, spielt`s aber nicht!
Ich muss aber zugeben, dass ich auswärts nur dann laden würde, wenn ich gerade dort zu tun hätte.
Nur um 0,13 Liter Sprit zu sparen, würde ich keinen Umweg in Kauf nehmen!
Oktober 2012 bis Oktober 2014 Renault Fluence Z.E.
Oktober 2014 bis Tesla Model 3: Opel Ampera
axlk69
 
Beiträge: 1459
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 12:37
Wohnort: Sinabelkirchen

Re: Ampera Überlegungen!

Beitragvon ChrisZero » Mo 27. Jul 2015, 22:03

axlk69 hat geschrieben:
Hallo Marc!
Schön wieder einen Steirer an "Bord" zu sehen!
Bei der Anzahl an Langstrecken hättest Du am Leaf keine Freude!
Das Chadämo Netz hierzulande ist unter aller Sau!
Der Ampera wäre die perfekte Wahl für Dich, Dir muss aber klar sein, dass der Ampera auf Langstrecke nahezu ein reiner "Verbrenner" ist.
Ab 300km Fahrt, brauchst Du annähernd gleich viel Sprit, wie im reinen Verbrenner!
Kurzformel:
Bis 60km 100% EV
Bis 80 km :70 bis 100% EV
Bis 200 km 30-50% EV

Wenn Du weitere Infos und Tipps brauchst, schick mir eine PN. Wir können gern mal auf ein Käffchen gehen!


LG


Hi Alex,

das mit Der Aussage "ab 300km braucht der Ampera gleich viel Sprit wie ein Verbrenner" kann ich so nicht gelten lassen.

Das stimmt weder bei Autobahnfahrten von über 700km, noch bei Reisen von 300km mit Stadtanteil.
Mein Volt überrascht mich da jedes Jahr NEU. Du musst ja bedenken, im schlimmsten Fall (leerer Akku) fährt der Ampera dann vergleichbar mit einem Prius und schaltet bergab und beim Bremsen nicht nur die Einspritzung ab, sondern lädt diese Energie auch noch in den Akku.

Ich fahre jedes Jahr nach Salzburg auf Urlaub. Das sind immer über 700km. Ich habe noch nie über 4l/100km Streckenschnitt verbraucht und nur am Zielort im Hotel geladen. Unterwegs nie, da wir immer mit Verbrenner-Kumpels unterwegs waren.

Versuch das mal mit einem Verbrenner - das wirst Du auch mit einem Prius niemals schaffen, denn ich habe ja geschrieben, dass wir mit anderen Autos "mitgeschwommen" sind, deren 140km/h Tempomat sind wir nachgefahren.

Gruss Chris
C-Zero 2012-2016
Chevy Volt ab 2013
i3rex (schnellAC/DC) ab 2016
..bereits 150k km el. gef. (in der Fam. 350k km)

4,6 kWp PV (seit 2014)........20m2 Therm.Solar und Erd-WP (seit 1999).....5000l Regenw.anl. für Waschm., WCs und Gartenbew. (seit 2000)
Benutzeravatar
ChrisZero
 
Beiträge: 624
Registriert: So 3. Nov 2013, 23:40
Wohnort: Burgenland, Ostösterreich

Re: Ampera Überlegungen!

Beitragvon axlk69 » Mo 27. Jul 2015, 22:33

ChrisZero hat geschrieben:
..
das mit Der Aussage "ab 300km braucht der Ampera gleich viel Sprit wie ein Verbrenner" kann ich so nicht gelten lassen.

Das stimmt weder bei Autobahnfahrten von über 700km, noch bei Reisen von 300km mit Stadtanteil.
Mein Volt überrascht mich da jedes Jahr NEU. Du musst ja bedenken, im schlimmsten Fall (leerer Akku) fährt der Ampera dann vergleichbar mit einem Prius und schaltet bergab und beim Bremsen nicht nur die Einspritzung ab, sondern lädt diese Energie auch noch in den Akku.

Ich fahre jedes Jahr nach Salzburg auf Urlaub. Das sind immer über 700km. Ich habe noch nie über 4l/100km Streckenschnitt verbraucht und nur am Zielort im Hotel geladen. Unterwegs nie, da wir immer mit Verbrenner-Kumpels unterwegs waren.

Versuch das mal mit einem Verbrenner - das wirst Du auch mit einem Prius niemals schaffen, denn ich habe ja geschrieben, dass wir mit anderen Autos "mitgeschwommen" sind, deren 140km/h Tempomat sind wir nachgefahren.

Gruss Chris


Da hast Du offensichtlich andere Erfahrungen gemacht wie ich!
Bei Verbrennertempo auf Langstrecke hätte ich kaum Vorteile beim Ampi gefunden.
zB Letzte Woche Sinabelkirchen Wien Akku voll, Kaum scheller als 105 kmh 186 km 3,1 Liter Sprit: Spitzen Wert
Gestern Rückweg, schon etwas müde, daher um die 130kmh Klima Eco, 6,8 Liter
Wären hier noch 100km dazugekommen, hätte ich den Schnitt von meinem Passat TDI "überboten"
Der Rex ist und bleibt ein Benziner und der braucht eben!
Auf Kurzstrecke ist der Ampera ein EV auf Strecken um die 100km ein 80%EV und je nachdem wie viel darüber hinausgeht eben kaum wirtschaftlicher als ein Verbrenner.
Dass Du ohne Zwischenladung und bei 140kmh 700 km bei einem Schnitt von unter 4 Liter bewerkstelligt hast, kann ich mir bestenfalls vom Hochgebirge ans Meer vorstellen! Oder Dein Volt ist im Vergleich zu meinem Ampi ein echter Wunderwuzzi!
Oktober 2012 bis Oktober 2014 Renault Fluence Z.E.
Oktober 2014 bis Tesla Model 3: Opel Ampera
axlk69
 
Beiträge: 1459
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 12:37
Wohnort: Sinabelkirchen

Re: Ampera Überlegungen!

Beitragvon Kim » Di 28. Jul 2015, 07:00

Tja... Volt ist eben nicht Ampere ;)
Hohe Voltzahl = geringerer Übertragungsverlust
Hohe Amperezahl = hoher Übertragungsverlust
[/Schelm-Modus]
Und neu dazu: i3 (60Ah) Rex ab 24.11.2017
Outlander PHEV seit 19.02.2015 / 56.000km bei 11gr CO2/km mit Bild
Fluence Z.E. von 03.2012 bis 03.2015
Renault = Nur eine schlechte Erfahrung mehr im Leben
Benutzeravatar
Kim
 
Beiträge: 1671
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 02:29
Wohnort: Kanton Zürich

Re: Ampera Überlegungen!

Beitragvon eMarc » Di 28. Jul 2015, 09:35

Echt interessant, wie unterschiedlich die Erfahrungen sein können.
Sag, Chris, wie formulierst du das, wenn du beim Hotel einmarschierst, dass du laden möchtest? Oder klärst du das vorab? Musst du dann erklären oder beweisen, dass das eh nur 2 € 50 kostet und du sie zu zahlen bereit bist?
Benutzeravatar
eMarc
 
Beiträge: 17
Registriert: Fr 24. Jul 2015, 11:26
Wohnort: Grambach bei Graz

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Opel Ampera

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste