Ampera Fragen...

Alles zum Opel Ampera

Ampera Fragen...

Beitragvon Hamburger Jung2 » Di 29. Nov 2016, 18:31

Moin,

ich habe zum Ampera noch ein paar Fragen;

Das Licht, ist es wirklich so extrem schlecht wie alle behaupten? Also sogar so schlecht, dass es ein Sicherheitsrisiko ist?
Würdet ihr von einem 2012er Model abraten wegen der -4 Grad Geschichte und dem Getriebelager?

Lg HH Jung
Hamburger Jung2
 
Beiträge: 35
Registriert: Di 29. Nov 2016, 17:44

Anzeige

Re: Ampera Fragen...

Beitragvon Greenhorn » Di 29. Nov 2016, 20:24

Kennst Du das Ampera Forum?
Dort sind die echten Spezies und auch Informationen ohne Ende.

Gesendet von meinem YOGA Tablet 2-830F mit Tapatalk
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 65.000 km Erfahrung :-)
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4136
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Ampera Fragen...

Beitragvon Pharmy » Di 29. Nov 2016, 21:09

Mit dem Licht komme ich gut zurecht. Mein Freelander vorher hatte da auch nicht mehr zu bieten.
An Xenon kommt es aber bei weitem nicht ran.
Zum Thema "Lager"...wichtig sind die Garantiebedingungen und die Wartungshistorie des Fahrzeugs.
Fahre selbst ein MY2012 EZ 2013. Garantie deckt bei mir Akku, Hochvoltsystem und E-Antrieb ab.
Fahrzeug wurde regelmäßig bei einer authorisierten Werkstatt gewartet. Ergo, ein möglicher Lager-
schaden würde unter die Garantie fallen.
Und ja, heute ging bei -5 Grad kurz der Rex an um den Akku zu temperieren. Lief etwa 5 Minuten mit
und war dann aus. Ist halt so... Für den Akku ist es mit Sicherheit von Vorteil.
Grüße aus dem tiefen Westen,
Heiko


Opel Ampera ePionier MY2012
Benutzeravatar
Pharmy
 
Beiträge: 87
Registriert: Mi 13. Apr 2016, 07:13
Wohnort: Kreis Heinsberg

Re: Ampera Fragen...

Beitragvon hartmut49 » Mi 30. Nov 2016, 04:40

Moin,
wie ich schon berichtete, habe ich mir zum Anhängerbetrib, noch einen Mitsubishi Outlander PHEV dazu gekauft.
Die Sicht im Dunkelen, ist bei dem aber um "Längen" besser !!
Mag aber auch daran liegen, daß man höher sitzt, und daß da duch nicht so sehr geblendet wird.
Auch die Rückfahrkammara, ist dunkelheitstauglicher !
Dort wird die Umgebung auch besser ausgeleuchtet.
Jetzt zum Winter hin, zeigen sich aber auch Vorteile des Ampera oder Volts.
Die liegen ebend in der besseren elektrischen Reichweite, so wie auch in der besser wintertauglichen Heizung.
Beim Outi, läuft der Verbrenner schon mit, so bald die Heizung, über 15° gestellt wird.
Und das mögen, gerade die meisten Elektromobilisten ebend, nicht .

Gruß,
Hartmut
hartmut49
 
Beiträge: 57
Registriert: Sa 18. Okt 2014, 10:32
Wohnort: 32351 Stemwede

Re: Ampera Fragen...

Beitragvon Gerald » Fr 9. Dez 2016, 17:27

Hallo,

das Licht ist wirklich nicht toll. Aber durch den Kauf von den Vosla +30% Birnen bin ich jetzt zufrieden.

https://www.amazon.de/gp/product/B00NM9 ... UTF8&psc=1

Die Ausleuchtung nach links und rechts bleibt dadurch leider bei engen Kurven schlecht, das können die Birnen auch nicht ändern.

Übersichtlichkeit ist schlecht bei dem Wagen, da gibts nichts zu diskutieren (m.E.). :roll:
Bedienung ist auch nicht toll, aber daran gewöhnt man sich mit der Zeit. :)

Ansonsten bin ich sehr zufrieden. Wenn man ihn als Plug-in sehen möchte, bzgl. elektrischer Reichweite momentan die absolute Nummer 1. Bei sehr sparsamer Fahrweise im Sommer 80-90km, normaler Fahrweise 60-80km. Jetzt im Winter ohne Heizung (Sitzheizung an) schaffe ich immer noch 60-70km. Einfach klasse! Mit Heizung habe ich eine volle Akkuladung noch gar nicht ausprobiert. 8-) Aber es dürften dann 40-50km sein. Und der Ampera ist auch kein Säufer! Bezogen auf das Leergewicht von über 1700kg empfinde ich ihn sogar als sparsam!

Ich empfehle eher Modelljahr ab 2013, Akku bisschen größer, Risiko des Lagerschadens wohl geringer. Ist aber meist bei der 8 Jahres Garantie dabei! Auch ein Pluspunkt: Die Garantie auf Akku beträgt 8 Jahre oder 160000km. Außerdem nutzt Opel nur ca. 10,5kWH von 16,5 kWH Gesamtkapazität des Akkus (ab Modell 2013). Also eher lebensverlängernd. Der Akku ist zudem flüssigkeitsgekühlt und im Winter wird er geheizt, wenn es sein muss.
Ich bin mit dem Wagen bis jetzt sehr zufrieden (mit den oben beschriebenen Abstrichen).

Viele Grüße
Gerald
Opel Ampera
13kW Photovoltaik, Strombezug: EW Schönau
Vergangenheit: Stromos, Nissan Leaf, Twizy, Toyota Yaris Hybrid, Prius 2
Benutzeravatar
Gerald
 
Beiträge: 496
Registriert: Fr 29. Mär 2013, 10:12

Re: Ampera Fragen...

Beitragvon Hamburger Jung2 » Fr 9. Dez 2016, 19:10

Hallo Gerald,

ich habe mich ja bereits für ein 2012 Ampera entschieden, EZ 06/2013 in rot.
Trotzdem vielen Dank.

Das mit dem Lagerschaden sehe ich tiefenentspannt, weil es ja zu 100% in die 8 Jahre Garantie fällt.
Von daher war mein Hauptaugenmerk auf dem lückenlosen Service.

Mein Händler ist auch echt toll. Nagelneue Sommerreifen, Top Winterreifen, die Akkukühlflüssigkeit, TÜV, Inspektion, alles neu...
Aktuell bekommt er noch eine neue Stoßstange und die beiden rechten Türen (haben Kratzer) werden lackiert.

Ich freue mich auf Mittwoch ;)
Hamburger Jung2
 
Beiträge: 35
Registriert: Di 29. Nov 2016, 17:44

Re: Ampera Fragen...

Beitragvon Gerald » Sa 10. Dez 2016, 13:11

Hallo Hamburger Jung2,

ah, o.k., das hab ich ja dann im Ampera Forum gelesen. :)

Nochmals herzlichen Glückwunsch!

Viele Grüße
Gerald
Opel Ampera
13kW Photovoltaik, Strombezug: EW Schönau
Vergangenheit: Stromos, Nissan Leaf, Twizy, Toyota Yaris Hybrid, Prius 2
Benutzeravatar
Gerald
 
Beiträge: 496
Registriert: Fr 29. Mär 2013, 10:12

Anzeige


Zurück zu Opel Ampera

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast