Verfügbarkeit, Bestellung und Lieferung AMPERAe

Re: Verfügbarkeit, Bestellung und Lieferung AMPERAe

Beitragvon IO43 » Mo 4. Sep 2017, 12:34

Also bleibt es dabei, der Ampera-e wird zunächst nur an Firmenkunden abgegeben, das ist wirklich schade.
Ich hatte durch den Garagen-Eintrag schon gehofft, man hätte diese Strategie bei Opel noch einmal überdacht :|
Evolution
Benutzeravatar
IO43
 
Beiträge: 1906
Registriert: So 27. Nov 2016, 13:06
Wohnort: Kochel am See

Anzeige

Re: Verfügbarkeit, Bestellung und Lieferung AMPERAe

Beitragvon rolandk » Mo 4. Sep 2017, 21:27

Ich habe ihn in Live und in Farbe im Frühjahr in Brüssel gesehen.

Ich kann den Hype um das Fahrzeug nicht verstehen.... Aber was soll's, jeder wie er mag.

Roland
rolandk
 
Beiträge: 4109
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Re: Verfügbarkeit, Bestellung und Lieferung AMPERAe

Beitragvon Jogobo » Di 5. Sep 2017, 07:07

Welchen Hype? Wegen des einzigen Fahrzeugs im Markt, das neben dem Model 3 einen moderaten Preis und eine vergleichbare, wenn nicht sogar überlegene Reichweite hat?

Interessenten an Elektromobilität müssen leider immer noch nehmen, was sie kriegen können. Und zu kriegen ist im Moment weder eine Model 3 noch für den Privatkunden ein Ampera-e (in Deutschland!!!). Hyundai Ioniq hat Lieferzeiten von 12-18 Monaten. Wie es bei Renault und Nissan aussieht... keine Ahnung.
Ich habe das große Glück, einen Ampera-e bekommen zu können, wenn ich einen haben möchte. Dass ich neugierig und erwartungsfroh ob der neuen Fahrzeugtechnik bin, hat nichts mit Hype zu tun, sondern mit kindlicher Vorfreude.
Hyundai Ioniq Style in Marina Blue bestellt am 21.04.2017, Abholung: 15.11.2017
Opel Ampera-e (keine First Edition) voraussichtlich Ende Oktober 2017 November 2017 Februar 2018
Jogobo
 
Beiträge: 142
Registriert: Mi 12. Apr 2017, 09:31

Re: Verfügbarkeit, Bestellung und Lieferung AMPERAe

Beitragvon jennss » Di 5. Sep 2017, 08:43

Die Situation wird sich 2018 sicher ändern. Nicht unbedingt, weil der Ampera-e vielleicht dann "schon" lieferbar sein könnte, sondern, weil andere Hersteller mit mehr Reichweite kommen, also der i3 und der Ioniq sicherlich. Bei VW weiß ich nicht, ob sie den eGolf nochmal updaten oder ob man bis zum ID keine größere Reichweite mehr bieten wird. Kann nicht ein kleinerer Importeur den Bolt importieren?
Der Mini wird als e-Auto sicher auch kommen, aber vielleicht noch nicht mit großer Reichweite.
j.
jennss
 
Beiträge: 278
Registriert: Mo 20. Feb 2017, 12:00

Re: Verfügbarkeit, Bestellung und Lieferung AMPERAe

Beitragvon Michel-2014 » Di 5. Sep 2017, 10:15

Bild

Diese Post Werbung ist sicher sooo exklusive das sie alle heute erhalten haben. Also bitte anrufen und fragen wann man den AmperaE bekommt. Nur so zur Motivation. Da kann man auch erwähnen das es ihn in den Nachbarländern kaufen kann. Also sehr es mit einem Augenzwinkern und sportlich das sind mir die 5 Minuten wert ;-)
Michel-2014
 
Beiträge: 401
Registriert: Mi 14. Okt 2015, 21:45

Re: Verfügbarkeit, Bestellung und Lieferung AMPERAe

Beitragvon Karlsson » Di 5. Sep 2017, 14:41

rolandk hat geschrieben:
Ich habe ihn in Live und in Farbe im Frühjahr in Brüssel gesehen.
Ich kann den Hype um das Fahrzeug nicht verstehen....

60kWh in der Sub-Tesla S-Klasse.
Muss man dazu wirklich noch mehr erläutern?
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12844
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Verfügbarkeit, Bestellung und Lieferung AMPERAe

Beitragvon Jogobo » Di 12. Sep 2017, 13:55

Ich habe bei der Übergabe des Testwagens mal mit unserem Großkundenbetreuer über die Liefersituation des Ampera-e gesprochen. Er sagte mir, dass alles, was aus den USA für Europa bestimmt ist, erstmal Richtung Skandinavien gehen würde, da die E-Mobiltät dort viel weiter fortgeschritten ist als im E-Entwicklungsland Deutschland.
Man rechnet seitens Rüsselsheim erst ab 2019 mit nennenswerten Stückzahlen für den Privatkundenmarkt. Auf Händlerseite sei man auch einigermaßen fassungslos, da die Nachfrage in D da sei und man heute schon viele Fahrzeuge verkaufen könne.
Hyundai Ioniq Style in Marina Blue bestellt am 21.04.2017, Abholung: 15.11.2017
Opel Ampera-e (keine First Edition) voraussichtlich Ende Oktober 2017 November 2017 Februar 2018
Jogobo
 
Beiträge: 142
Registriert: Mi 12. Apr 2017, 09:31

Re: Verfügbarkeit, Bestellung und Lieferung AMPERAe

Beitragvon Michel-2014 » Di 12. Sep 2017, 14:15

Was ein eigenartiges Argument um hier nichts zu verkaufen :-(
Michel-2014
 
Beiträge: 401
Registriert: Mi 14. Okt 2015, 21:45

Re: Verfügbarkeit, Bestellung und Lieferung AMPERAe

Beitragvon Jogobo » Di 12. Sep 2017, 14:42

Na ja, 44 frisch geschulte Ampera-e Agenten. Allerdings nur Vertrieb. Service, Wartung und Reparatur dürfte in D noch wesentlich schlechter aussehen.
Was nutzt mir ein E-Fahrzeug, wenn bei einem Defekt eine Werkstatt in Norwegen aufgesucht werden muss. Oder glaubt jemand, dass in der Breite die Autohäuser und Werkstätten ihre Mitarbeiter auf Verdacht auf die neuen Fahrzeuge schulen und vorbereiten?
Wenn mich schon meine Stammwerkstatt fragt, ob ich nicht mit dem Ampera-e mal vorbei kommen könnte, damit sie ihn mal anschauen können...
Hyundai Ioniq Style in Marina Blue bestellt am 21.04.2017, Abholung: 15.11.2017
Opel Ampera-e (keine First Edition) voraussichtlich Ende Oktober 2017 November 2017 Februar 2018
Jogobo
 
Beiträge: 142
Registriert: Mi 12. Apr 2017, 09:31

Re: Verfügbarkeit, Bestellung und Lieferung AMPERAe

Beitragvon Priusfahrer » Di 12. Sep 2017, 14:55

Jogobo hat geschrieben:
Na ja, 44 frisch geschulte Ampera-e Agenten. Allerdings nur Vertrieb. Service, Wartung und Reparatur dürfte in D noch wesentlich schlechter aussehen.
Was nutzt mir ein E-Fahrzeug, wenn bei einem Defekt eine Werkstatt in Norwegen aufgesucht werden muss. Oder glaubt jemand, dass in der Breite die Autohäuser und Werkstätten ihre Mitarbeiter auf Verdacht auf die neuen Fahrzeuge schulen und vorbereiten?
Wenn mich schon meine Stammwerkstatt fragt, ob ich nicht mit dem Ampera-e mal vorbei kommen könnte, damit sie ihn mal anschauen können...


Da hast Du sicher in den nächsten 2-3 Jahren Recht, dass da drastischer Schulungsbedarf besteht. Aber ich denke spätestens ab 2020 sollte das bei allen Werkstätten gang und gäbe sein und geschultes Personal vorhanden sein.

Mal davon ab. Was soll denn an so einem Fahrzeug kaputt gehen, was nicht die normalen Verschleißteile wie Bremsen oder Reifen betrifft?

Ein Softwareupdate sollten die auch ohne spezielle Schulung hinbekommen, oder?
Wer eher bremst fährt länger schnell (ohne nachzuladen)
Priusfahrer
 
Beiträge: 1110
Registriert: Mo 11. Jan 2016, 21:36

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Opel Ampera-e

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: andygamp, Waldbaer und 5 Gäste