Opel Ampera-e mit 68,4 kWh Batterie?

Re: Opel Ampera-e mit 68,4 kWh Batterie?

Beitragvon bernd71 » Mo 16. Jan 2017, 17:45

xado1 hat geschrieben:
das poblem der zeitlichen alterung und veränderung kann aber nicht simuliert werden.


Was macht die zeitlich Alterung beim Akku so besonders, das sie nicht simuliert werden kann?
bernd71
 
Beiträge: 539
Registriert: Do 6. Sep 2012, 23:26

Anzeige

Re: Opel Ampera-e mit 68,4 kWh Batterie?

Beitragvon xado1 » Mo 16. Jan 2017, 17:53

eben die zeitliche zellenalterung,auch ohne ladezyklen altert der akku,und dies ist eine noch unbekannte größe.
kann unbedeutend sein,oder ein risikofaktor,welcher noch zu wenig bekannt ist.
mal sehen wie sich ein 15 jahre alter tesla oder leaf akku verhält,und vor allem,was kostet dann ein neuer/gebrauchter,bzw.gibt es dann überhaupt noch welche?
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Intelligenz ist, wenn man unlogische Sachverhalte logisch einordnen kann
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4110
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 21:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: AW: Opel Ampera-e mit 68,4 kWh Batterie?

Beitragvon Helfried » Mo 16. Jan 2017, 17:56

bernd71 hat geschrieben:
Was macht die zeitlich Alterung beim Akku so besonders, das sie nicht simuliert werden kann?

Sie ist mathematisch gesehen teilweise chaotisch und von sehr vielen Faktoren abhängig. Ähnlich wie die Wolke einer brennenden Zigarrette, die kann man auch nicht berechnen.
Helfried
 
Beiträge: 7107
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26

Re: Opel Ampera-e mit 68,4 kWh Batterie?

Beitragvon Karlsson » Mo 16. Jan 2017, 21:07

Was da so wirklich genau abgeht, ist leider auch noch immer nicht klar. Es wird daran gearbeitet, entsprechende Simulationen zu erstellen.
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 14071
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Re: Opel Ampera-e mit 68,4 kWh Batterie?

Beitragvon mdm1266 » Di 9. Jan 2018, 15:00

Nach diesem Bericht sollte der Opel Ampera-e/Chevrolet Bolt EV sogar eine Batteriekapazität brutto von 70,2 kWh (288 x 65 Ah x 3,75 V) haben:

https://pushevs.com/2016/08/30/battery- ... -spark-ev/
Benutzeravatar
mdm1266
 
Beiträge: 889
Registriert: Di 5. Dez 2017, 21:14
Wohnort: Luzern, Schweiz

Re: Opel Ampera-e mit 68,4 kWh Batterie?

Beitragvon TeeKay » Di 9. Jan 2018, 15:44

Die Info halte ich für falsch. Die Speicherkapazität geben die Hersteller für die Ladeschlussspannung und nicht die Nominalspannung an. Bei 4,1V wären das dann schon happige 77kWh, von denen nur 60 nutzbar sein sollen? Wenig glaubhaft.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 11920
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Opel Ampera-e mit 68,4 kWh Batterie?

Beitragvon tango » Di 9. Jan 2018, 15:48

Die Info ist steinalt: August 2016.
Außerdem ist der Ampera-e in Deutschland wohl eher ein weit entfernter Wunschtraum nach dem Merger mit PSA.
Gruß

tango

________________________________________________________________________________
4/2014 - 12/2014 10.000 km Twizy
12/2014 - ? ZOE Intens black
Der Tag wird kommen mit 100% elektrischem Fuhrpark und es wird nicht mehr lange dauern.
Benutzeravatar
tango
 
Beiträge: 641
Registriert: Mo 10. Mär 2014, 17:37
Wohnort: Oberriexingen

Re: Opel Ampera-e mit 68,4 kWh Batterie?

Beitragvon TeeKay » Di 9. Jan 2018, 15:49

Warum kann man den Wunschtraum dann wieder bestellen?
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 11920
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Opel Ampera-e mit 68,4 kWh Batterie?

Beitragvon mainhattan » Di 9. Jan 2018, 17:28

Hat schon jemand mal klären können, was es mit den 75 kwh lt CoC bzw Fz Papieren auf sich hat?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Gruß
mainhattan
Bild
Opel Ampera 2014-2017 (Ampera-erprobt)
Opel AMPERA-e seit 22.11.2017
https://mit-strom-gegen-den-strom.de
https://www.twitter.com/Elektroflitzer
Benutzeravatar
mainhattan
 
Beiträge: 588
Registriert: Sa 3. Mai 2014, 15:20

Re: Opel Ampera-e mit 68,4 kWh Batterie?

Beitragvon TeeKay » Di 9. Jan 2018, 17:54

Wenn das in den französischen Papieren steht, dann sind die 65Ah doch nicht so weit hergeholt. :) Aber dann wundert mich der riesige Kapazitätspuffer und die trotzdem sehr frühe Drosselung der Ladeleistung umso mehr.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 11920
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Opel Ampera-e

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste