Opel Ampera-e mit 68,4 kWh Batterie?

Re: Opel Ampera-e mit 68,4 kWh Batterie?

Beitragvon Blue shadow » Fr 23. Mär 2018, 08:46

Was macht denn den akku durch die DoT —verordnung sicherer?

Ich sehe nur einen schutz vor tiefenentladung, indem 3 kwh reserve verbleiben...
ExKonsul leaf blau winterpack ca 44000 km Spannung und Spass mit Akku und....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 60 kwh in der Unendlichkeit....akkurex in Plannung muxsan.com...waiting for ewölfchen
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 5861
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Anzeige

Re: Opel Ampera-e mit 68,4 kWh Batterie?

Beitragvon TomTomZoe » So 8. Apr 2018, 10:48

Ich sehe das so: Der Akku (alleine, also im noch nicht eingebauten Zustand) darf nur mit maximal 95% nutzbarer Kapazität transportiert werden.
AMP+-ERA-e seit 02/2018
Bild (gemäß OBD-II LastCharge) 40 tkm
Zoe Q210 08/2016 - 02/2018 mit Klima- (0803-0810) und Batterieupdate (0852/0853)
Bild (ab Ladeanschluß) 54 tkm
(Diesel 07/2017 verkauft)
Benutzeravatar
TomTomZoe
 
Beiträge: 2577
Registriert: Do 25. Aug 2016, 12:22

Vorherige

Zurück zu Opel Ampera-e

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste