Österreichische Förderung für den Opel Ampera-e

Österreichische Förderung für den Opel Ampera-e

Beitragvon boeselhack » Mo 2. Jan 2017, 13:56

Ich nehme an, dass der Opel Ampera-e in Österreich für Unternehmen nicht gefördert werden kann, wenn er in Deutschland gekauft wird, oder?
https://www.umweltfoerderung.at/betrieb ... riebe.html

Im Abschnitt "Was wird gefördert?" steht ja:
Voraussetzung für den Erhalt der Förderung ist, dass seitens des Autohändlers beim Kauf des Fahrzeuges ein E-Mobilitätsbonusanteil in der Höhe von 1.500 bzw. 750 Euro (netto) pro Fahrzeug gewährt wurde. Dieser Bonus muss gemeinsam mit dem Informationstext „E-Mobilitätsbonusanteil“ in der Fahrzeugrechnung ausgewiesen werden.

Bzw. ist der Opel Ampera-e ja nicht in der Liste der förderungsfähigen Fahrzeuge enthalten:
https://www.umweltfoerderung.at/fileadm ... KW_PAU.pdf

Hat jemand von Euch schon mal eine Unternehmensförderung für E-Autos (aus Deutschland) erhalten und wie war das bei Euch? Macht es Sinn, bei der Förderstelle mal anzurufen und mit jemandem persönlich zu reden, ob man nicht doch eine Kulanzlösung finden könnte?
Quantum Leap — Schwarzer Hyundai IONIQ Electric (Sangl #95, Abholung 2. Juni 2017) — YouTube Kanal mit IONIQ Videos
boeselhack
 
Beiträge: 653
Registriert: Fr 19. Aug 2016, 20:09
Wohnort: Münichreith/Südl. Waldviertel/NÖ

Anzeige

Re: Österreichische Förderung für den Opel Ampera-e

Beitragvon 0x00 » Mo 2. Jan 2017, 14:51

wie es für Unternehmen ist weiß ich nicht, Privatleute können Fahrzeuge NICHT importieren, also gibt dann keine Förderung:
elektroauto-foerderung/neues-paket-zur-foerderung-der-elektromobilitaet-in-oesterreich-t20188.html#p445052

ich würde hier direkt Email schicken: KPC E-Mobilitaet <e-mobilitaet@kommunalkredit.at> - haben mir sehr schnell geantwortet
0x00
 
Beiträge: 430
Registriert: Do 18. Aug 2016, 13:15
Wohnort: Niederösterreich

Re: Österreichische Förderung für den Opel Ampera-e

Beitragvon hachi » Mo 2. Jan 2017, 14:53

Ich habe einen Opel-Händler an der Hand der so schnell wie möglich einige Ampera-E importieren will, dann ist auch das Thema mit der Förderung erledigt. Wenn du mir eine PN schreibst kann ich dir seine Kontaktdaten geben.
hachi
 
Beiträge: 265
Registriert: Do 20. Okt 2016, 17:40
Wohnort: 5020

Re: Österreichische Förderung für den Opel Ampera-e

Beitragvon boeselhack » Mo 2. Jan 2017, 17:33

0x00 hat geschrieben:
ich würde hier direkt Email schicken: KPC E-Mobilitaet <e-mobilitaet@kommunalkredit.at> - haben mir sehr schnell geantwortet

Danke Dir! Werde ich mal kontaktieren...
Quantum Leap — Schwarzer Hyundai IONIQ Electric (Sangl #95, Abholung 2. Juni 2017) — YouTube Kanal mit IONIQ Videos
boeselhack
 
Beiträge: 653
Registriert: Fr 19. Aug 2016, 20:09
Wohnort: Münichreith/Südl. Waldviertel/NÖ

Re: Österreichische Förderung für den Opel Ampera-e

Beitragvon boeselhack » Mo 2. Jan 2017, 17:39

hachi hat geschrieben:
Ich habe einen Opel-Händler an der Hand der so schnell wie möglich einige Ampera-E importieren will, dann ist auch das Thema mit der Förderung erledigt. Wenn du mir eine PN schreibst kann ich dir seine Kontaktdaten geben.

Danke Dir, hab dir eine PN geschickt!
Wobei der Ampera-e dann ja trotzdem noch nicht auf der Liste der geförderten Fahrzeuge stehen würde, selbst wenn es Eigen-Importeure unter den Opel-Händlern geben wird. Oder werden die dann dafür sorgen, dass das Auto auf die Liste kommt?
Quantum Leap — Schwarzer Hyundai IONIQ Electric (Sangl #95, Abholung 2. Juni 2017) — YouTube Kanal mit IONIQ Videos
boeselhack
 
Beiträge: 653
Registriert: Fr 19. Aug 2016, 20:09
Wohnort: Münichreith/Südl. Waldviertel/NÖ

Re: Österreichische Förderung für den Opel Ampera-e

Beitragvon redvienna » Mo 2. Jan 2017, 18:55

Förderung problemlos für den FFE aus D bekommen.

Ohne Umsatzsteuer gekauft.

USt in Ö bezahlt.

Wird jetzt rückgebucht.
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5896
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Re: Österreichische Förderung für den Opel Ampera-e

Beitragvon Keepout » Mo 2. Jan 2017, 19:24

Aber nicht die Bundesförderung, oder?
Keepout
 
Beiträge: 445
Registriert: Fr 10. Okt 2014, 12:45
Wohnort: Arlberg

Re: Österreichische Förderung für den Opel Ampera-e

Beitragvon redvienna » Mo 2. Jan 2017, 19:25

Doch damals 4.000 Euro.
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5896
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Re: Österreichische Förderung für den Opel Ampera-e

Beitragvon Keepout » Mo 2. Jan 2017, 19:27

Ahhh, wer lesen kann, ... Es geht um die gewerbliche ..., sorry!
Keepout
 
Beiträge: 445
Registriert: Fr 10. Okt 2014, 12:45
Wohnort: Arlberg

Re: Österreichische Förderung für den Opel Ampera-e

Beitragvon boeselhack » Mo 2. Jan 2017, 20:22

redvienna hat geschrieben:
Förderung problemlos für den FFE aus D bekommen.

Und hat's damals auch so eine Fahrzeug-Liste gegeben, wo der Ford Focus Electric drauf war?
Der Ampera-e ist ja jetzt nicht drauf auf der Liste, weil es ihn in Österreich noch nicht gibt.
Quantum Leap — Schwarzer Hyundai IONIQ Electric (Sangl #95, Abholung 2. Juni 2017) — YouTube Kanal mit IONIQ Videos
boeselhack
 
Beiträge: 653
Registriert: Fr 19. Aug 2016, 20:09
Wohnort: Münichreith/Südl. Waldviertel/NÖ

Anzeige

Nächste

Zurück zu Opel Ampera-e

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: andygamp, Waldbaer und 5 Gäste