Neuzulassungen Opel Ampera-e in der Schweiz

Re: Neuzulassungen Opel Ampera-e in der Schweiz

Beitragvon ^tom^ » Do 14. Dez 2017, 20:18

mdm1266 hat geschrieben:
^tom^ hat geschrieben:
..alleine was der neue Leaf drauf hat, lässt den Ampera bis auf die 60kWh im Schatten stehen, schafft aber mit den 40kWh auch die 300 Kilometer bei 5 Grad aussen.


Aha, hat der neue Leaf auch 204 PS, 360 NM und macht 0-100 km/h in 7.3 s? Wo oder warum soll der neue Leaf genau den Opel Ampera-e im Schatten stehen lassen :shock: Ich werde den neuen Leaf, wenn überhaupt, nur im Rückspiegel sehen :D


Keines von dem kann der Ampera-e:
Der BMW i3 könnte es, ist aber leider nur für im Stau auf der Autobahn so freigeschaltet.

Die neuen intelligenten Fahrerassistenz-Systeme von NISSAN schaffen Vertrauen: auf der Autobahn, im Stop-and-Go-Verkehr in der Stadt oder beim Einparken. Aktivieren Sie einfach den ProPilot und er wird Ihre Geschwindigkeit regeln und Ihren neuen NISSAN LEAF in der Spur halten, Ihre Geschwindigkeit und Ihren Abstand gemäss Einstellung halten oder bei Bedarf sogar ganz anhalten.
--
Ab Jan.2016 BMW i3 BEV WP, AC+, DC. I001-15-11-504, dato 17'000km
Ab Juli 2015 KIA Soul EV, Sitzbelüftung, Chademo, dato 40'000km
Bis Juli 2015 i-MiEV 13'500km
2015 1. Verbrenner verkauft (für den KIA)
2016 2. Verbrenner verkauft (für den BMW)
Benutzeravatar
^tom^
 
Beiträge: 1444
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 19:20
Wohnort: Nordwest-Schweiz

Anzeige

Re: Neuzulassungen Opel Ampera-e in der Schweiz

Beitragvon mdm1266 » Do 14. Dez 2017, 20:47

^tom^ hat geschrieben:

Die neuen intelligenten Fahrerassistenz-Systeme von NISSAN schaffen Vertrauen: auf der Autobahn, im Stop-and-Go-Verkehr in der Stadt oder beim Einparken. Aktivieren Sie einfach den ProPilot und er wird Ihre Geschwindigkeit regeln und Ihren neuen NISSAN LEAF in der Spur halten, Ihre Geschwindigkeit und Ihren Abstand gemäss Einstellung halten oder bei Bedarf sogar ganz anhalten.


Schon getestet? In Japan arbeitet der ProPilot von Nissan im Bereich von ca. 30 bis 100 km/h. Version 2.0 soll dann ab 2018 bis 180 km/h funktionieren. Mal sehen...

Mir reichen eigentlich schon die vielen Assistenzsysteme im Opel Ampera-e. Ich hatte ja vorher gar keine. Meine Angst ist, dass man mit zu vielen Fahr-Assistenten sich plötzlich zu sicher fühlt und sich nur noch auf die Technik verlässt.
Benutzeravatar
mdm1266
 
Beiträge: 890
Registriert: Di 5. Dez 2017, 21:14
Wohnort: Luzern, Schweiz

Re: Neuzulassungen Opel Ampera-e in der Schweiz

Beitragvon ^tom^ » Do 14. Dez 2017, 23:22

mdm1266 hat geschrieben:
^tom^ hat geschrieben:

Die neuen intelligenten Fahrerassistenz-Systeme von NISSAN schaffen Vertrauen: auf der Autobahn, im Stop-and-Go-Verkehr in der Stadt oder beim Einparken. Aktivieren Sie einfach den ProPilot und er wird Ihre Geschwindigkeit regeln und Ihren neuen NISSAN LEAF in der Spur halten, Ihre Geschwindigkeit und Ihren Abstand gemäss Einstellung halten oder bei Bedarf sogar ganz anhalten.


Schon getestet? In Japan arbeitet der ProPilot von Nissan im Bereich von ca. 30 bis 100 km/h. Version 2.0 soll dann ab 2018 bis 180 km/h funktionieren. Mal sehen...

Mir reichen eigentlich schon die vielen Assistenzsysteme im Opel Ampera-e. Ich hatte ja vorher gar keine. Meine Angst ist, dass man mit zu vielen Fahr-Assistenten sich plötzlich zu sicher fühlt und sich nur noch auf die Technik verlässt.


Das Fahrzeug ist ja seit etwa 10 Tagen in der USA in Produktion und geht bereits an die dortigen Händler.
Ob es Funktioniert oder nicht:
https://www.youtube.com/watch?v=GnBp6J3vF8c
https://www.youtube.com/watch?v=rRZlOxcHfSM
--
Ab Jan.2016 BMW i3 BEV WP, AC+, DC. I001-15-11-504, dato 17'000km
Ab Juli 2015 KIA Soul EV, Sitzbelüftung, Chademo, dato 40'000km
Bis Juli 2015 i-MiEV 13'500km
2015 1. Verbrenner verkauft (für den KIA)
2016 2. Verbrenner verkauft (für den BMW)
Benutzeravatar
^tom^
 
Beiträge: 1444
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 19:20
Wohnort: Nordwest-Schweiz

Re: Neuzulassungen Opel Ampera-e in der Schweiz

Beitragvon ^tom^ » Do 14. Dez 2017, 23:28

mdm1266 hat geschrieben:
Da muss ich dann auch noch die Garantieleistungen erwähnen:

Nissan gibt 8 Jahre / 160'000 km Garantie nur auf die Batterie. Opel gibt die 8 Jahre / 160'000 km Garantie auf Batterie, Elektroantrieb inkl. Motor und Hochvoltanlagen.

Und das in der Presse als die Innovation vom neuen Nissan Leaf gepriesene e-Pedal für das „One-Pedal-Driving“ gibt es beim Opel Ampera-e bereits heute. Da muss ich nicht ein halbes Jahr oder länger darauf warten.


Nur langsam.....das ist beim i3 seit 2013 dabei! Eh nichts neues.

Was die restliche Garantie angeht.....bei Opel 2 Jahre...bei Nissan 3 Jahre.
(Wert ca. 1000.- Franken)
Lass uns aber nicht noch darüber diskutieren wo ein Pannenset dabei ist.

Opel scheint die Preise wohl absichtlich zu heben, damit auch keiner mehr das AUto kauft, denn bei der kommenden Konkurenz wird as zu dem Preis wohl nichts.
--
Ab Jan.2016 BMW i3 BEV WP, AC+, DC. I001-15-11-504, dato 17'000km
Ab Juli 2015 KIA Soul EV, Sitzbelüftung, Chademo, dato 40'000km
Bis Juli 2015 i-MiEV 13'500km
2015 1. Verbrenner verkauft (für den KIA)
2016 2. Verbrenner verkauft (für den BMW)
Benutzeravatar
^tom^
 
Beiträge: 1444
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 19:20
Wohnort: Nordwest-Schweiz

Re: Neuzulassungen Opel Ampera-e in der Schweiz

Beitragvon mdm1266 » Fr 15. Dez 2017, 00:44

Letztendlich spielt es doch keine Rolle ob Nissan Leaf oder Opel Ampera-e. Mir gefällt der Opel Ampera-e besser und ich bin glücklich mit ihm. Fahre schon über 15 Jahre Opel und wurde nie enttäuscht. Mit meinem ersten Opel (Corsa C 1.7 DTi) habe ich in 10 Jahren sagenhafte 500'000 km gemacht und nie einen nennenswerten Schaden gehabt und der Wagen sah auch noch nach 10 Jahren top aus. Die 500'000 km habe ich unfallfrei gefahren ohne nur einem Assistenzsystem.

Dir gefällt der neue Nissan Leaf und das ist gut so, er muss schliesslich Dir gefallen und nicht mir. Hauptsache ein umweltfreundliches Elektroauto ;) Wirst Du Dir den neuen Nissan Leaf kaufen oder hast Du ihn schon bestellt?
Benutzeravatar
mdm1266
 
Beiträge: 890
Registriert: Di 5. Dez 2017, 21:14
Wohnort: Luzern, Schweiz

Re: Neuzulassungen Opel Ampera-e in der Schweiz

Beitragvon ^tom^ » Fr 15. Dez 2017, 00:57

mdm1266 hat geschrieben:
Letztendlich spielt es doch keine Rolle ob Nissan Leaf oder Opel Ampera-e. Mir gefällt der Opel Ampera-e besser und ich bin zufrieden mit ihm. Fahre schon über 15 Jahre Opel und wurde nie enttäuscht. Mit meinem ersten Opel (Corsa C 1.7 DTi) habe ich in 10 Jahren sagenhafte 500'000 km gemacht und nie einen nennenswerten Schaden gehabt und der Wagen sah auch noch nach 10 Jahren top aus. Die 500'000 km habe ich unfallfrei gefahren ohne nur einem Assistenzsystem.

Dir gefällt der neue Nissan Leaf und das ist gut so, er muss schliesslich Dir gefallen und nicht mir. Hauptsache ein umweltfreundliches Elektroauto ;) Wirst Du Dir den neuen Nissan Leaf kaufen oder hast Du ihn schon bestellt?


Wenn dir der Opel gefällt, dann passt das und soll so sein.
So war das bei den BMW auch. Die Leute kauften diesen, weil sie vorher schon einen BMW hatten und ja zufrieden waren.

Ob ich den Nissan kaufen werde oder nicht, hängt mal von einer Probefahrt ab und was der Akku an Ladeleistung aufnimmt wenn er kalt oder wenn er sehr warm hat.
Ich habe einen KIA und es hat sich herausgestellt, dass KIA Fahrer den KIA mehrheitlich nicht gekauft haben weil er gefällt sondern weil er ein sehr gutes EV ist.
Ob hier der neue Nissan dann auch passt, muss der Leaf erst mal beweisen.
Würde bekannt das ein neues KIA Soul EV Model kommt......das würde mich sehr interessieren. Das Raumangebot überzeugt mich sehr und die Qualität auch!

Ich wünsche dir und auch allen anderen Ampera-e Fahrer auf jeden Fall viel Spass mit dem Fahrzeug.
--
Ab Jan.2016 BMW i3 BEV WP, AC+, DC. I001-15-11-504, dato 17'000km
Ab Juli 2015 KIA Soul EV, Sitzbelüftung, Chademo, dato 40'000km
Bis Juli 2015 i-MiEV 13'500km
2015 1. Verbrenner verkauft (für den KIA)
2016 2. Verbrenner verkauft (für den BMW)
Benutzeravatar
^tom^
 
Beiträge: 1444
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 19:20
Wohnort: Nordwest-Schweiz

Re: Neuzulassungen Opel Ampera-e in der Schweiz

Beitragvon mdm1266 » Fr 5. Jan 2018, 21:59

Im Monat Dezember 2017 wurden 125 Opel Ampera-e neu zugelassen.
Damit war der Opel Ampera-e nach dem Tesla Model S (157 Stück) auf Rang 2 und vor dem Tesla Model X (81 Stück).

Im ganzen Jahr 2017 wurden insgesamt 398 Opel Ampera-e in der Schweiz zugelassen:

bis Juli: 9
August: 44
September: 33
Oktober: 57
November: 130
Dezember: 125
Benutzeravatar
mdm1266
 
Beiträge: 890
Registriert: Di 5. Dez 2017, 21:14
Wohnort: Luzern, Schweiz

Re: Neuzulassungen Opel Ampera-e in der Schweiz

Beitragvon mdm1266 » Sa 3. Feb 2018, 14:03

Die Zahlen der Neuzulassungen in der Schweiz von Januar 2018 liegen vor.
Trotz Preiserhöhung wurden 86 Ampera-e neu zugelassen. Damit war der Ampera-e das meistverkaufte Elektroauto in diesem Monat, gefolgt von dem BMW i3 mit 68 Stück und dem Renault Zoe mit 45 Stück.

Januar 2018: 86
Dezember 2018: 125
November 2017: 130
Oktober 2017: 57
September 2017: 33
August 2017: 44
bis Juli 2017: 9

Für reine Elektroautos war es aber ein schlechter Monat. Erstmals seit langem wurde weniger verkauft als im Vorjahr mit einem Rückgang von 17.2%. Der Grund liegt vermutlich weniger an kaufwilligen Kunden, sondern an der schlechten Verfügbarkeit von Elektroautos im Allgemeinen.

Quelle: https://www.auto.swiss/statistiken/autoverkaeufe-nach-modellen/
Benutzeravatar
mdm1266
 
Beiträge: 890
Registriert: Di 5. Dez 2017, 21:14
Wohnort: Luzern, Schweiz

Re: Neuzulassungen Opel Ampera-e in der Schweiz

Beitragvon HaPeKa » Di 6. Feb 2018, 23:12

Bin den Ampera-e heute mal gefahren. Der Eindruck ist nicht schlecht, aber Preis/Leistung passt nicht.
Er bietet einfach zu wenig, um vom A3 eTron zu wechseln. CHF 52'700.- finde ich total überrissen für dieses Fahrzeug.
Schade dass es für Plug-In Hybrid Fahrer momentan keine guten Alternativen bei den rein elektischen Fahrzeugen gibt ...
Bild - Audi A3 eTron
HaPeKa
 
Beiträge: 79
Registriert: Do 6. Okt 2016, 11:15

Re: Neuzulassungen Opel Ampera-e in der Schweiz

Beitragvon mdm1266 » Mi 7. Feb 2018, 01:02

Ich habe es einmal grob durchgerechnet. Der Audi A3 eTron kostet in der Basisausstattung Fr. 44'700. Damit er die vergleichbare Ausstattung wie der Opel Ampera-e First Edition hätte, kommen nochmals Fr. 13'800 dazu. Das ergibt einen Gesamtpreis von Fr. 58'500.

Ähm, wie weit fährst du mit dem eTron rein elektrisch und wie viel Benzin verbraucht er, wenn der Akku leer ist? Hat er auch 8 Jahre/160'000km Garantie auf Batterie, Antriebseinheit inkl. Motor, Getriebe sowie alle Hochvoltanlagen? Wenn man bedenkt, dass beim Ampera-e der 60kW Akku alleine mindestens Fr. 12'000 kostet. Wo bekommt man momentan eine solch grosse Batterie für weniger Geld? Der Ampera-e wird auch einiges günstiger im Unterhalt sein wie ein A3 eTron.

Dazu hat der Opel Ampera-e mehr Drehmoment (360 vs. 250NM), leicht bessere Beschleunigung auf 100km/h (7.3 vs. 7.6s), grösseren Kofferraum (381 vs. 280l) und wesentlich mehr Platz auf den Rücksitzen als der A3 eTron.

Bei Audi wirst du in den nächsten 4 Jahren kein reines Elektroauto für unter Fr. 60'000 bekommen.
Benutzeravatar
mdm1266
 
Beiträge: 890
Registriert: Di 5. Dez 2017, 21:14
Wohnort: Luzern, Schweiz

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Opel Ampera-e

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste