Laden an Drehstrom/Wechselstrom nur mit 1 Phase?

Re: Laden an Drehstrom/Wechselstrom nur mit 1 Phase?

Beitragvon SL4E » So 27. Nov 2016, 12:15

Fährst du jeden Tag 300km und mehr, das du ihn mit 7,4kW und Nachtstrom nicht voll bekommst?
Lieber jetzt elektrisch fahren, als noch länger warten!
SL4E
 
Beiträge: 2115
Registriert: Do 3. Mär 2016, 12:51

Anzeige

Re: Laden an Drehstrom/Wechselstrom nur mit 1 Phase?

Beitragvon Joe-Hotzi » Mo 28. Nov 2016, 09:15

Na ja, offiziell darfst Du daheim nur mit einphasig 20A = 4,6kW laden (Netzschieflast). Aber selbst das sind ja über Nacht gut 30kWh, die für gut 200km reichen sollten. Deutlich mehr, als normal am Tag gefahren wird.

Die Problematik ist doch eher die, dass derzeit die Verfügbarkeit von CCS/Combo2-Ladesäulen noch nicht flächendeckendgegeben ist und diese dann auch teurer sind als AC-Ladung. Es ist einfach ein Stück Unabhängigkeit, welches man in Europa aufgibt, wenn keine Drehstromladung vom Hersteller vorgesehen ist. Es sind genau die Fälle, wo Du mit geringem Akkustand heimkommst, aber noch eine Fahrt zu erledigen hast. Zum DC-Schnelllader musst Du erst einmal hinfahren und dann dort warten ...

Ich sehe eine Problematik auch für die AC-Ladeinfrastruktur in der Fläche. Einphasig nutzt die Drehstrom-Ladesäulen nicht aus und erhöht die Standzeiten. Es braucht dann also bei massenweiser Verwendung von E-Autos auch deutlich mehr AC-Ladesäulen, die die Hersteller (die das Geld für die Drehstrom-Bordlader gespart haben) aber nicht auf ihre Kosten aufstellen wollen ...
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!
Benutzeravatar
Joe-Hotzi
 
Beiträge: 1101
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 21:11

Re: Laden an Drehstrom/Wechselstrom nur mit 1 Phase?

Beitragvon SL4E » Mo 28. Nov 2016, 10:57

Das ist regional sehr unterschiedlich. Ich habe in jeder Himmelsrichtung genug CCS Lader und die sind bis auf einen alle kostenfrei.
Und wenn ich mit einem 60kWh Akku mit knappen Akku Heim komme und sofort wieder los muss, habe ich entweder was falsch geplant oder eh keine Lust mehr nach so einer langen Tour noch mal los zu fahren.
Lieber jetzt elektrisch fahren, als noch länger warten!
SL4E
 
Beiträge: 2115
Registriert: Do 3. Mär 2016, 12:51

Re: Laden an Drehstrom/Wechselstrom nur mit 1 Phase?

Beitragvon pfreichel » Mo 28. Nov 2016, 14:12

Ich bin jetzt hier ganz durcheinander. Heisst das dass ich einen Ampera-e nicht an eine dreiphasige 22kw Wallbox anstöpseln kann?
pfreichel
 
Beiträge: 8
Registriert: Do 14. Mär 2013, 08:39
Wohnort: Hosingen (Luxemburg)

Re: Laden an Drehstrom/Wechselstrom nur mit 1 Phase?

Beitragvon HubertB » Mo 28. Nov 2016, 14:15

Doch, kannst Du. Du nutzt halt maximal ein Drittel der zur Verfügung gestellten Leistung.

Zoe, Twizy, PV, CF Ladestation
Twizy seit 3/2015, Zoe 12/2015-11/2017
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 2160
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 22:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Re: Laden an Drehstrom/Wechselstrom nur mit 1 Phase?

Beitragvon pfreichel » Mo 28. Nov 2016, 14:22

HubertB hat geschrieben:
Doch, kannst Du. Du nutzt halt maximal ein Drittel der zur Verfügung gestellten Leistung.

Zoe, Twizy, PV, CF Ladestation


Danke für die Info.

Die 7,2kw würden mir vollkommen reichen!
pfreichel
 
Beiträge: 8
Registriert: Do 14. Mär 2013, 08:39
Wohnort: Hosingen (Luxemburg)

Re: Laden an Drehstrom/Wechselstrom nur mit 1 Phase?

Beitragvon michaell » Mo 28. Nov 2016, 15:08

SL4E hat geschrieben:
Das ist regional sehr unterschiedlich. Ich habe in jeder Himmelsrichtung genug CCS Lader und die sind bis auf einen alle kostenfrei.

....



Die Frage nur wie lang noch kostenfrei :)
ZOE intens seit 11/2014, IONIQ Style Orange seit 11/2017
Info (at) Solar-lamprecht.de
Ladestation Typ 2 mit 11 kW
Lademöglichkeit auf Anfrage
michaell
 
Beiträge: 1377
Registriert: Fr 28. Nov 2014, 16:26
Wohnort: 90765 Fürth

Re: Laden an Drehstrom/Wechselstrom nur mit 1 Phase?

Beitragvon SL4E » Mo 28. Nov 2016, 15:30

Ich wette das der LVF+ vor T&R Geld verlangen wird ;)
Wetten werden angenommen :lol:
Lieber jetzt elektrisch fahren, als noch länger warten!
SL4E
 
Beiträge: 2115
Registriert: Do 3. Mär 2016, 12:51

Re: Laden an Drehstrom/Wechselstrom nur mit 1 Phase?

Beitragvon zuhörer » Mo 28. Nov 2016, 22:47

Gibt es eigentlich aktuell eine Tankstelle, die ihr Benzin verschenkt?

Ich zahle gerne für die Nutzung einer flächendeckenden und zuverlässigen CCS-Infrastruktur. Wieso denn nicht?
ORDER≡D
zuhörer
 
Beiträge: 308
Registriert: Mo 28. Sep 2015, 16:18

Re: Laden an Drehstrom/Wechselstrom nur mit 1 Phase?

Beitragvon Justus65 » Mo 2. Jan 2017, 15:43

zuhörer hat geschrieben:
Gibt es eigentlich aktuell eine Tankstelle, die ihr Benzin verschenkt?

Ich zahle gerne für die Nutzung einer flächendeckenden und zuverlässigen CCS-Infrastruktur. Wieso denn nicht?


Natürlich verschenkt keiner Benzin, ich bin auch bereit für Strom zu bezehlen, die Frage ist wieviel.

Mein Diesel fährt derzeit mit ca. 6,30 €/100km.
Ein Verbrauch von 16kWh/100km angesetzt, heißt das 39ct/kWh
Bei 20kWh/100km (Autobahn mit 120) wären es 31,5ct/kWh

E-Wald verlangt 9,5 ct/min macht 5,70 €/h. Wenn man mit 22kW lädt, macht das 26ct/kWh.
Wird man auf 7,2kW gedrosselt zahlt man eben 78ct/kWh und wenn die Säule wegen Schieflast sogar auf 3,6kW drosselt, dann eben 1,56€/kWh.
Macht Kosten von 15,60€/100km bis 31,20€/100km.
Sorry, aber das ist nicht akzeptabel.

Was offensichtlich geht, dass man den Akku über Nacht zu Hause voll kriegt. Zumindest im Ioniq-Forum schreiben ein paar Foristen, dass sie einphasig mit 6,6kW laden würden. Damit wäre der Ampera Akku in 10h voll, das wäre akzeptabel.
Noch stinkt es hinten.
Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben. (Albert Einstein)
Justus65
 
Beiträge: 435
Registriert: Di 6. Sep 2016, 11:42

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Opel Ampera-e

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste