Goodbye Ampera e

Re: Goodbye Ampera e

Beitragvon Blue shadow » Mi 26. Jul 2017, 13:37

Hätten se mal chademo gewählt...
ExKonsul leaf blau winterpack ca 34.000 km Spannung und Spass mit Akku und Golfball punktierter Oberfläche zur cw reduzierung....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 40 kwh in 24 monaten
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 2632
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Anzeige

Re: Goodbye Ampera e

Beitragvon Poolcrack » Mi 26. Jul 2017, 13:49

... dann wären sie an der Typ-Zulassung in Europa gescheitert, weil hier die Typ2 Buchse inzwischen Pflicht ist.
i3 BEV (SW: I001-17-07-500), BJ 04/2014, LL >87.000 km, Gesamtdurchschnitt 12,8 kWh/100 km im BC (=netto)
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V., einem unabhängigen Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 2021
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 18:34

Re: Goodbye Ampera e

Beitragvon drilling » Mi 26. Jul 2017, 13:53

Poolcrack hat geschrieben:
... dann wären sie an der Typ-Zulassung in Europa gescheitert, weil hier die Typ2 Buchse inzwischen Pflicht ist.


Typ1 gegen Typ2 auswechseln ist kein Problem.
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 2572
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 20:59

Re: Goodbye Ampera e

Beitragvon Poolcrack » Mi 26. Jul 2017, 14:17

Dann ist auch Combo-1 gegen Combo-2 wechseln kein Problem.
i3 BEV (SW: I001-17-07-500), BJ 04/2014, LL >87.000 km, Gesamtdurchschnitt 12,8 kWh/100 km im BC (=netto)
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V., einem unabhängigen Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 2021
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 18:34

Re: Goodbye Ampera e

Beitragvon AbRiNgOi » Mi 26. Jul 2017, 14:35

Poolcrack hat geschrieben:
Dann ist auch Combo-1 gegen Combo-2 wechseln kein Problem.


Na ja, du musst halt in der Kommunikation von Configuration EE auf Configuration FF umschalten, das ist bei Wechselstrom kein (wirkliches) Problem, macht nur Probleme der Steckerverriegelung und bei 3 Phasen, da fehlt im Komunikationsprotokoll doch einiges. bei DC steckt die Tücke im Detail, weil FF nur mehr die Zusatzpins prüft und nicht wie bei EE den Gleichstrom auch in den schwächeren Kontakten erwartet.... ohne Kommunikationsanpassung funktioniert daher nur einphasiges AC Laden. Wenn man sich aber verfügbare Software aus Amerika ansieht, zum Beispiel von der Firma Vector, kann diese beide Varianten und wird mittels Softwareschalter umgeschalten. Will damit sagen die Notwendige configuration FF fährt im Bold mit, und kann sicher irgendwie mit einem Diagnosetester umgeschalten werden.

(PS: wäre spannend was ein Typ2 / CCS mit Europäischem Configuration FF mit Gleichstrom an den schwachen Pins machen würde, denke aber ein Europäisches Fahrzeug würde in der Komunikation den Angebotenen Strom an den schwachen Pins ignorieren und daher nicht von der Ladesäule anfordern... einfach ausprobieren... :) )
ZOE Live seit 7/2013, neues Ladegerät bei 60.500km
AHK legal Typisiert seit 18.07.2017
Zwischenstand: 70.000 km nach über 4 Jahren Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3070
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Goodbye Ampera e

Beitragvon Poolcrack » Mi 26. Jul 2017, 14:40

Aber der Ampera E kann doch nur einphasig laden? Von daher wäre es keine Einschränkung. OK, wenn man gleich die Gelegenheit nutzen möchte dreiphasig zu laden, dann handelt es sich natürlich um einen größeren Umbau.
i3 BEV (SW: I001-17-07-500), BJ 04/2014, LL >87.000 km, Gesamtdurchschnitt 12,8 kWh/100 km im BC (=netto)
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V., einem unabhängigen Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 2021
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 18:34

Re: Goodbye Ampera e

Beitragvon HubertB » Mi 26. Jul 2017, 16:26

Es geht doch wohl eher um die CCS Nutzung.
Twizy seit 3/2015, Zoe 12/2015-11/2017
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 2153
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 22:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Re: Goodbye Ampera e

Beitragvon Blue shadow » Do 27. Jul 2017, 07:31

Für ne weltreise...chademo mit typ2....

Was mache ich nur, wenn die denzas mit gbt den markt fluten...

Wäre es nicht möglich gewesen ccs so zu formen, das er weltweit funktioniert und einheitlich gebaut wird....naja zu spät...
ExKonsul leaf blau winterpack ca 34.000 km Spannung und Spass mit Akku und Golfball punktierter Oberfläche zur cw reduzierung....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 40 kwh in 24 monaten
Benutzeravatar
Blue shadow
 
Beiträge: 2632
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:47
Wohnort: Im wald von waldbröl

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Opel Ampera-e

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Tengri_Lethos und 4 Gäste