Europäische Länder/Märkte für den Opel AMPERA-e

Re: Europäische Länder/Märkte für den Opel AMPERA-e

Beitragvon bernd71 » Do 6. Okt 2016, 13:43

boeselhack hat geschrieben:
Taxi-Stromer hat geschrieben:
Schon mal davon gehört daß man als Österreicher ein Auto auch z.B. in Deutschland kaufen kann?? :P

8-)


Wenn man auf die Förderung verzichten will (Umsatzsteuer ca. 6.000€ + Förderung Bund/Land derzeit 4.000€), kein Problem! ;)


Und eine passende Werkstatt finden, die bei Problemen weiterhilft könnte auch schwierig werden.
bernd71
 
Beiträge: 513
Registriert: Do 6. Sep 2012, 22:26

Anzeige

Re: Europäische Länder/Märkte für den Opel AMPERA-e

Beitragvon boeselhack » Do 6. Okt 2016, 13:53

0x00 hat geschrieben:
bitte dann um info was jetzt aktuell deren aussage ist :)


War zu neugierig...
Sehr, sehr schlechte Nachrichten! Der AMPERA-e kommt in Österreich (wenn überhaupt) erst 2018, ganz sicher nicht 2017!
Der freundliche Mitarbeiter hat gemeint, dass er das erst am Montag bei einer Schulung erfahren hat.
Falls Opel hier mitliest: macht bitte nicht den Mitarbeiter dafür verantwortlich, sondern Eure sonderbare Öffentlichkeitsarbeit!
Es wird jetzt sehr viele enttäuschte Österreicher wie mich geben, denk' ich.

Verdammter Mist, ich habe mich so auf das Auto gefreut!
Hmm, jetzt hab ich 3 Optionen:
  • warten, ob der AMPERA-e überhaupt jemals nach Österreich kommt...
  • gleich auf den Tesla Model 3 warten und schnell reservieren...
  • Renault Zoe 41 kWh demnächst kaufen...
Zuletzt geändert von boeselhack am Do 6. Okt 2016, 14:51, insgesamt 1-mal geändert.
Quantum Leap — Schwarzer Hyundai IONIQ Electric (Sangl #95, Abholung 2. Juni 2017) — YouTube Kanal mit IONIQ Videos
boeselhack
 
Beiträge: 653
Registriert: Fr 19. Aug 2016, 20:09
Wohnort: Münichreith/Südl. Waldviertel/NÖ

Re: Europäische Länder/Märkte für den Opel AMPERA-e

Beitragvon Tho » Do 6. Okt 2016, 13:55

Importieren nach Österreich?
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5740
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Europäische Länder/Märkte für den Opel AMPERA-e

Beitragvon Taxi-Stromer » Do 6. Okt 2016, 13:58

boeselhack hat geschrieben:
Wenn man auf die Förderung verzichten will (Umsatzsteuer ca. 6.000€ + Förderung Bund/Land derzeit 4.000€), kein Problem! ;)


Dann mach halt ein pro forma-Unternehmen auf.... ;)

Im Ernst, so bin ich zu meinem Leaf gekommen - der Regulärpreis wäre mir viel zu hoch gewesen:
Vorführwagen eines Leipziger Autohauses zu einem super günstigen Preis gefunden, diesen exkl. MWSt. gekauft und in Österreich dann die Klimaaktiv-Förderung bekommen.... :)
Immerhin habe ich mit dem Leaf seit Nov.2015 der Umwelt bereits den Feinstaub und die Abgase von ca. 1400 Liter Diesel erspart! :D
Seit 11.11.2015 Leaf Tekna (EZ 3/2015), bisher 54.000 selbst gefahrene (und jeden Einzelnen davon genossenen!) Kilometer! 8-)
7.10.2017: Tachostand 50.000 überschritten.... :D
Benutzeravatar
Taxi-Stromer
 
Beiträge: 967
Registriert: So 25. Okt 2015, 19:16
Wohnort: Gloggnitz/südl. NÖ

Re: Europäische Länder/Märkte für den Opel AMPERA-e

Beitragvon boeselhack » Do 6. Okt 2016, 14:01

Taxi-Stromer hat geschrieben:
Dann mach halt ein pro forma-Unternehmen auf.... ;)


Ich bin sogar Unternehmer. Kann ich den so einfach in Deutschland kaufen?
Sicher, die Mwst. fällt dann ja auch weg, genau.

Aber die Förderung hast Du auch noch zusätzlich erhalten? Das wäre natürlich eine Möglichkeit, wenn das geht!
Da muss ich nachforschen...
Danke Dir!
Quantum Leap — Schwarzer Hyundai IONIQ Electric (Sangl #95, Abholung 2. Juni 2017) — YouTube Kanal mit IONIQ Videos
boeselhack
 
Beiträge: 653
Registriert: Fr 19. Aug 2016, 20:09
Wohnort: Münichreith/Südl. Waldviertel/NÖ

Re: Europäische Länder/Märkte für den Opel AMPERA-e

Beitragvon boeselhack » Do 6. Okt 2016, 14:23

Die NOVA (Normverbrauchsabgabe) müsste ja bei Elektroautos wegfallen, oder?
Sonst irgendwelche Nachteile beim Import außer, dass der Händler weit weg ist?
Quantum Leap — Schwarzer Hyundai IONIQ Electric (Sangl #95, Abholung 2. Juni 2017) — YouTube Kanal mit IONIQ Videos
boeselhack
 
Beiträge: 653
Registriert: Fr 19. Aug 2016, 20:09
Wohnort: Münichreith/Südl. Waldviertel/NÖ

Re: Europäische Länder/Märkte für den Opel AMPERA-e

Beitragvon Helfried » Do 6. Okt 2016, 14:28

boeselhack hat geschrieben:
Verdammter Mist, ich habe mich so auf das Auto gefreut!


Danke für die Info. Jetzt führt bei mir wieder der BMW i3.
Fast voll geladen in 30 Minuten bei aberzig Smatrics-Ladern zu 6 Euro.
Helfried
 
Beiträge: 5263
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Europäische Länder/Märkte für den Opel AMPERA-e

Beitragvon redvienna » Do 6. Okt 2016, 17:05

Eigentlich (bis auf die Garantie) kein Problem.

Bei Privatkauf in D sogar günstiger als in Ö !

Bei Firmenkauf wird keine Umsatzststeuer in D bezahlt. Die Förderung kann trotzdem in Ö eingereicht werden !
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5895
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Re: Europäische Länder/Märkte für den Opel AMPERA-e

Beitragvon Taxi-Stromer » Do 6. Okt 2016, 17:34

NOVA gibt's keine!

Du hast nur ein paar unbedeutende Rennereien, wie z.B. die Eintragung des Fahrzeuges in die Genehmigungsdatenbank.

Hat mich einige Telefonate und e-Mails sowie eine Online-Überweisung gekostet, und die Angelegenheit war innerhalb von 2 Tagen erledigt!
Und auch die NOVA-Freischaltung durch das Finanzamt ging bei mir (lt. Auskunft des Beamten "ausnahmsweise") telefonisch.... 8-)

Ach ja, den Kaufpreis musste ich vorerst inklusive Mehrwertsteuer überweisen, und das Fahrzeug wurde mir von einem Transportunternehmen bis vor die Haustür geliefert.
Nachdem ich dem Verkäufer eine unterschriebene Bestätigung über die Verbringung des Fahrzeues ins EU-Ausland übermittelt hatte, gab's die MWSt. zurück....
Seit 11.11.2015 Leaf Tekna (EZ 3/2015), bisher 54.000 selbst gefahrene (und jeden Einzelnen davon genossenen!) Kilometer! 8-)
7.10.2017: Tachostand 50.000 überschritten.... :D
Benutzeravatar
Taxi-Stromer
 
Beiträge: 967
Registriert: So 25. Okt 2015, 19:16
Wohnort: Gloggnitz/südl. NÖ

Re: Europäische Länder/Märkte für den Opel AMPERA-e

Beitragvon boeselhack » Fr 7. Okt 2016, 13:12

redvienna hat geschrieben:
Eigentlich (bis auf die Garantie) kein Problem.

Inwiefern gibt's ein Problem mit der Garantie, wenn ich ihn importiere?
Quantum Leap — Schwarzer Hyundai IONIQ Electric (Sangl #95, Abholung 2. Juni 2017) — YouTube Kanal mit IONIQ Videos
boeselhack
 
Beiträge: 653
Registriert: Fr 19. Aug 2016, 20:09
Wohnort: Münichreith/Südl. Waldviertel/NÖ

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Opel Ampera-e

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste