Entladung des Akkus bei längerer Standdauer??

Re: Entladung des Akkus bei längerer Standdauer??

Beitragvon most » Do 2. Nov 2017, 21:56

Nur kurz eine Erfahrung von mir: Ich sammele gerade alte defekte E-Bike-Akkus für einen PV-Inselspeicher. Ich zerlege die Akkusätze, messe jede einzelne Zelle (Zyklus-Laden: Voll-Leer-Voll), bestimme die Kapazität und notiere die Spannung nach dem zweiten Vollladen. Normal gebrauchte Li-Ion-Zellen haben bei mir nach 4-5 Wochen lagern einen Spannungsverlust zwischen 0,00 und 0,05V.

Daher kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, daß der Akku nach 3 Monaten tiefentladen sein soll.

Weiß jemand, ob am Traktionsakku permanent ein Verbraucher versorgt wird?
Benutzeravatar
most
 
Beiträge: 313
Registriert: Sa 21. Nov 2015, 09:47
Wohnort: Hannover

Anzeige

Re: Entladung des Akkus bei längerer Standdauer??

Beitragvon Helfried » Do 2. Nov 2017, 21:59

most hat geschrieben:
Weiß jemand, ob am Traktionsakku permanent ein Verbraucher versorgt wird?


Naja, manche nicht ganz ausgereifte Akku-Elektronik braucht für sich selber einen nennenswerten Strom, sodass man das Fahrzeug nicht den ganzen Winter in die Ecke lehnen soll. Man hört das so von bestimmten Fahrrädern und teils von Tesla-Autos.
Es sind nicht die Zellen selber schuld, sondern das BMS und wer weiß was für Bordelektronik noch.
Helfried
 
Beiträge: 5288
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Vorherige

Zurück zu Opel Ampera-e

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste