CCS Ladeverhalten

Re: CCS Ladeverhalten

Beitragvon mdm1266 » Mo 22. Jan 2018, 12:12

Leider zeigen die Bordsysteme die Akkutemperatur nicht an. Welche möglichkeit gibt es die Akkutemperatur zu erfahren?

Der Ampera-e stand vorher draussen bei Temperaturen von 1-2 Grad ohne Stromanschluss. Ich bin ca. 5km zu dieser Ladestatiin gefahren.
Benutzeravatar
mdm1266
 
Beiträge: 962
Registriert: Di 5. Dez 2017, 21:14
Wohnort: Luzern, Schweiz

Anzeige

Re: CCS Ladeverhalten

Beitragvon TomTomZoe » Mo 22. Jan 2018, 12:15

OBD-II Nutzung führt derzeit zu diesem Ergebnis :D
Zuletzt geändert von TomTomZoe am Mo 22. Jan 2018, 15:32, insgesamt 4-mal geändert.
AMP+-ERA-e seit 02/2018
Bild (gemäß OBD-II LastCharge) 32 tkm
Zoe Q210 08/2016 - 02/2018 mit Klima- (0803-0810) und Batterieupdate (0852/0853)
Bild (ab Ladeanschluß) 54 tkm
(Diesel 07/2017 verkauft)
Benutzeravatar
TomTomZoe
 
Beiträge: 2465
Registriert: Do 25. Aug 2016, 13:22

Re: CCS Ladeverhalten

Beitragvon mdm1266 » Mo 22. Jan 2018, 14:19

Ich habe nun einen OBDII Bluetooth Adapter bestellt und werden dies dann mit der Torque Pro Software versuchen.
Benutzeravatar
mdm1266
 
Beiträge: 962
Registriert: Di 5. Dez 2017, 21:14
Wohnort: Luzern, Schweiz

Re: CCS Ladeverhalten

Beitragvon mdm1266 » Mo 22. Jan 2018, 18:56

TomTomZoe hat geschrieben:
OBD-II Nutzung führt derzeit zu diesem Ergebnis :D

Wobei ja bei mir die Ladeleistung wesentlich besser ist, als in deinem Beispiel:

Trotz niedrigeren Aussentemperaturen von 2° statt 9° hatte ich in den ersten 30 Minuten eine durchschnittliche Ladegeschwindigkeit von 40.4kW statt 34kW und es wurden 20.2kWh geladen statt nur knapp 17kWh.
Woran kann das liegen? Die Ausgangstemperatur von meinem Akku war bestimmt nich höher wie bei deiner Messung.
Benutzeravatar
mdm1266
 
Beiträge: 962
Registriert: Di 5. Dez 2017, 21:14
Wohnort: Luzern, Schweiz

Re: CCS Ladeverhalten

Beitragvon TomTomZoe » Mo 22. Jan 2018, 20:40

Die Akkutemperatur muß bei Dir am Anfang schon höher gewesen sein als in meinem Beispiel, eine andere Erklärung gibt es dafür meines Erachtens nicht. Darum: Akkutemperatur über OBD-II auslesen :)
AMP+-ERA-e seit 02/2018
Bild (gemäß OBD-II LastCharge) 32 tkm
Zoe Q210 08/2016 - 02/2018 mit Klima- (0803-0810) und Batterieupdate (0852/0853)
Bild (ab Ladeanschluß) 54 tkm
(Diesel 07/2017 verkauft)
Benutzeravatar
TomTomZoe
 
Beiträge: 2465
Registriert: Do 25. Aug 2016, 13:22

Re: CCS Ladeverhalten

Beitragvon mdm1266 » Do 1. Feb 2018, 21:16

Heute habe ich zu Testzwecken wieder einmal eine 50kW DC-Ladesäule von ABB angefahren. Das Auto stand vorher 2 Stunden bei 6° Celsius nicht angeschlossen im Freien. Hinfahrt zur Ladestation war knapp 4km ohne Steigung. Der Akku dürfte also noch kalt gewesen sein, als ich beim Lader angekommen bin.

Hier die Ladewerte:

nach 10min von 5%SOC auf 12%SOC = 5.06kWh, Ladegeschwindigkeit 0-10min 30.4kW, seit Start 30.4kW
nach 20min von 5%SOC auf 21%SOC = 11.21kWh, Ladegeschwindigkeit 10-20min 30.9kW, seit Start 33.6kW
nach 30min von 5%SOC auf 33%SOC = 18.31kWh, Ladegeschwindigkeit 20-30min 42.6kW, seit Start 36.6kW
nach 40min von 5%SOC auf 45%SOC = 25.91kWh, Ladegeschwindigkeit 30-40min 45.6kW, seit Start 38.9kW
nach 44min von 5%SOC auf 50%SOC = 29.12kWh, Ladegeschwindigkeit 40-44min 48.2kW, seit Start 39.7kW

Die anfängliche Ladegeschwindigkeit von 30.4kW steigerte sich dann bis 48.2kW
Von 5%SOC bis 50%SOC waren es trotz gemächlichem Start knapp 40kW im Schnitt.

WP_20180201_16_28_09_Pro.jpg

WP_20180201_16_48_01_Pro.jpg

WP_20180201_17_12_11_Pro.jpg
Benutzeravatar
mdm1266
 
Beiträge: 962
Registriert: Di 5. Dez 2017, 21:14
Wohnort: Luzern, Schweiz

Re: CCS Ladeverhalten

Beitragvon TeeKay » Do 1. Feb 2018, 23:36

48,2kW ist sehr gut. Tesla schafft mit dem Chademo Adapter mit hängen und würgen kurzzeitig mal 47kW.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12533
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: CCS Ladeverhalten

Beitragvon TomTomZoe » So 25. Feb 2018, 00:04

Heute wieder mal an 50kW CCS geladen: Der Akku braucht seine 19 Grad Celsius zum optimalen laden, erst aber dieser Temperatur lädt er mit SOC-entsprechender maximaler Ladeleistung.

An der Ladesäule bin ich mit 9 Grad Akkutemperatur nach 18km Fahrt auf einer 70 km/h Straße angekommen, von zuhause abgefahren mit 4 Grad Akkutemperatur. Wie wird der Akku auf der kurzen Strecke ganze 5 Grad wärmer? Ich habe das zum ersten Mal so ausprobiert, wie es Tesla Björn auf YouTube mit einem eiskalten Teslaakku demonstriert hat: Beschleunigen, Rekuperieren, Beschleunigen, Rekuperieren, Beschleunigen, Rekuperieren, usw., und das ziemlich oft auf den 18km Anfahrt zur Ladesäule.
Beschleunigen mit 50 bis 100kW, Rekuperieren im L-Modus und Rekuperationstaste mit 50 bis 70kW, dann wird der Akku warm und man verbrät nicht unnötig Strom wie beim Vollgasfahren :D

Mit 9 Grad Akkutemperatur und 26% SOC wurde dann anfangs ‚immerhin‘ mit 19kW geladen :roll:
Ich will gar nicht wissen wie die Ladeleistung bei 4 Grad Akkutemperatur ist, nein, freiwillig nicht ;)
AMP+-ERA-e seit 02/2018
Bild (gemäß OBD-II LastCharge) 32 tkm
Zoe Q210 08/2016 - 02/2018 mit Klima- (0803-0810) und Batterieupdate (0852/0853)
Bild (ab Ladeanschluß) 54 tkm
(Diesel 07/2017 verkauft)
Benutzeravatar
TomTomZoe
 
Beiträge: 2465
Registriert: Do 25. Aug 2016, 13:22

Re: CCS Ladeverhalten

Beitragvon Levi » So 25. Feb 2018, 12:14

Ich bin (noch) Laternenparker. Habe gestern das erste mal mit CCS geladen, das Auto stand die Nacht über unter dem Gefrierpunkt draussen und ich bin ca 50 km auf der AB mit ca. 110 gefahren. Da ich eine Kaffee (und ein paar km) gebraucht habe, bin ich an eine (noch) gratis-50kW-TR-Säule. In 30 Minuten habe ich meist mit 19-20 kW geladen (Von 31% bis 47% (Aus dem Gedächtnis, also sind die Angaben ohne Gewähr) ;) ). Erst als die 30 Minuten um waren und ich wegen eines Termins dringend weiter musste, stieg die Ladeleistung auf ca. 30 kW. Da es kostenlos war und ich nicht dringend auf einen bestimmten Reichweitengewinn angewiesen war, gibt's für mich auch nichts zu meckern. Wenn ich mal kostenpflichtig CCS lade, werde ich stärker auf die Temperatur achten.
Februar '17 - November '17: 7'500 km elektrisch mit BMW C-Evolution LR
Ab 22. Februar '18: Opel Ampera-e :mrgreen:
Benutzeravatar
Levi
 
Beiträge: 100
Registriert: Do 25. Jan 2018, 19:39
Wohnort: Basel

Re: CCS Ladeverhalten

Beitragvon TomTomZoe » Sa 3. Mär 2018, 18:37

Der Ampera-e gibt bei 100% Volladung (oder mit eingeschaltener Bergfahrreserve bei 80% Ladung) nicht von selbst den CCS-Stecker frei :x . Heute erlebt. Schade, bei einigen anderen Fahrzeugen wird das CCS-Ladekabel ja freigegeben.
Gut, Zoe hat bei Ladeende auch am (AC) Kabel festgehalten. :roll:
AMP+-ERA-e seit 02/2018
Bild (gemäß OBD-II LastCharge) 32 tkm
Zoe Q210 08/2016 - 02/2018 mit Klima- (0803-0810) und Batterieupdate (0852/0853)
Bild (ab Ladeanschluß) 54 tkm
(Diesel 07/2017 verkauft)
Benutzeravatar
TomTomZoe
 
Beiträge: 2465
Registriert: Do 25. Aug 2016, 13:22

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Opel Ampera-e

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste