Björn Nyland in Chevy Bolt (470KM Fahrt!)

Björn Nyland in Chevy Bolt (470KM Fahrt!)

Beitragvon midimal » Mi 29. Mär 2017, 18:16

Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5972
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Anzeige

Re: Björn Nyland in Chevy Bolt (470KM Fahrt!)

Beitragvon IO43 » Mi 29. Mär 2017, 20:03

Der Björn ist schon sehr angetan vom Bolt. Wird Zeit, dass das mit dem Ampera-e bald vorwärts geht. Mir gefällt der :thumb:
Evolution
Benutzeravatar
IO43
 
Beiträge: 1862
Registriert: So 27. Nov 2016, 13:06
Wohnort: Kochel am See

Re: Björn Nyland in Chevy Bolt (470KM Fahrt!)

Beitragvon bm3 » Mi 29. Mär 2017, 20:40

Ordentlich Reichweite hat er jedenfalls, da läd man auch eher selten mal unterwegs nach. Auch das BMS scheint gut zu funktionieren und die Platzverhältnisse sind für diese Fahrzeuglänge wirklich gut.Die Verbrauchswerte lagen meiner Meinung nach noch unter denen des Leafs, das ist ebenfalls gut.
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5694
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Björn Nyland in Chevy Bolt (470KM Fahrt!)

Beitragvon IO43 » Mi 29. Mär 2017, 20:45

bm3 hat geschrieben:
Ordentlich Reichweite hat er jedenfalls...


...und einen ordentlichen Antritt noch dazu. Da kam Laune im Auto auf :D
Evolution
Benutzeravatar
IO43
 
Beiträge: 1862
Registriert: So 27. Nov 2016, 13:06
Wohnort: Kochel am See

Re: Björn Nyland in Chevy Bolt (470KM Fahrt!)

Beitragvon hachi » Do 30. Mär 2017, 09:43

Man muss aber dazu sagen das er sehr langsam gefahren ist, dazu optimale Bedingungen und keine Heizung/Kühlung. Dabei hat er einen verbrauch von ~13kWh/100km gehabt. Realistisch sind wohl so 15-16kWh, damit reiht sich der Bolt/AmperaE wohl knapp über den Ioniq (Ioniq aber auch ~250kg leichter).

Der große Gewinn des Bolt/Ampera ist definitiv der dicke Akku, dieser ermöglicht "ab zuhause" lange strecken ohne Zwischenladung zu fahren.

Wirklich interessante wäre folgendes..
"LADESPEED".. Wie schnell lädt der Bolt nun an einer Gleichstromsäule? Lt Datenblatt lädt er mit 50kW.. Allerdings ist bekannt das er durch Rekupieren 80kW Rückgewinnen kann, daher wäre es nur logisch das er an einer entsprechenden ladestation auch bis zu 80kW laden kann? Was ich aber so gelesen habe gibt es in Amerika (wo ja die meisten tests des Bolt sind) kaum Ladestationen die über 50kW bieten (ist dem relativ schlechten Stromnetz in Amerika zuzuschieben)

Wie auch immer, der AmperaE kann bei durchschnittlicher Fahrweise wohl 300-350km fahren, und das ist schon echt geil :)
hachi
 
Beiträge: 265
Registriert: Do 20. Okt 2016, 17:40
Wohnort: 5020

Re: Björn Nyland in Chevy Bolt (470KM Fahrt!)

Beitragvon hhzz » Do 30. Mär 2017, 10:11

Für mich bleibt eine (Autobahn-)Strecke Hamburg-Berlin mit 303 km von Tür zu Tür der Benchmark vor dem Kauf. Ist das mit vierköpfiger Familie ohne Ladestopp zu schaffen? Oder bleibt ein Ladestopp unterwegs Pflicht? Welche Fahrweise müsste man da einplanen? Wie sieht die gleiche Fahrt im Winter aus?
hhzz
 
Beiträge: 39
Registriert: Di 4. Okt 2016, 11:25

Re: Björn Nyland in Chevy Bolt (470KM Fahrt!)

Beitragvon hachi » Do 30. Mär 2017, 10:29

hhzz hat geschrieben:
Für mich bleibt eine (Autobahn-)Strecke Hamburg-Berlin mit 303 km von Tür zu Tür der Benchmark vor dem Kauf. Ist das mit vierköpfiger Familie ohne Ladestopp zu schaffen? Oder bleibt ein Ladestopp unterwegs Pflicht? Welche Fahrweise müsste man da einplanen? Wie sieht die gleiche Fahrt im Winter aus?


Geschwindigkeit 100-110km/h sollte kein Problem darstellen. Bei vollgas wirst du keine 300km packen :)
hachi
 
Beiträge: 265
Registriert: Do 20. Okt 2016, 17:40
Wohnort: 5020

Re: Björn Nyland in Chevy Bolt (470KM Fahrt!)

Beitragvon Helfried » Do 30. Mär 2017, 11:09

hachi hat geschrieben:
Allerdings ist bekannt das
er durch Rekupieren 80kW rückgewinnen kann, daher wäre es nur logisch das
er an einer entsprechenden Ladestation auch bis zu 80kW laden kann?


Das kurzfristige Rekuperieren belastet den Akku aber sehr wesentlich weniger als schnelles Dauerladen.
btt
Helfried
 
Beiträge: 5202
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Björn Nyland in Chevy Bolt (470KM Fahrt!)

Beitragvon hhzz » Do 30. Mär 2017, 11:14

hachi hat geschrieben:
Geschwindigkeit 100-110km/h sollte kein Problem darstellen. Bei vollgas wirst du keine 300km packen :)


Definiere Vollgas. Wir fahren zur Zeit mit dem Verbrenner auf der Strecke so 120-130 km/h.
hhzz
 
Beiträge: 39
Registriert: Di 4. Okt 2016, 11:25

Re: Björn Nyland in Chevy Bolt (470KM Fahrt!)

Beitragvon bm3 » Do 30. Mär 2017, 11:28

hhzz hat geschrieben:
hachi hat geschrieben:
Geschwindigkeit 100-110km/h sollte kein Problem darstellen. Bei vollgas wirst du keine 300km packen :)


Definiere Vollgas. Wir fahren zur Zeit mit dem Verbrenner auf der Strecke so 120-130 km/h.


Das hängt trotzdem von so vielen Faktoren ab dass dir niemand die Reichweite bei 120-130km/h hier zusichern kann.
Dann entschleunigst dich halt mal 10-20km/h und Alles wird gut.
Aber so schön das Auto auch ist, bei den von Opel geplanten Stückzahlen werden die meisten Privatkunden hier wohl "in die Röhre " schauen.
Auch nur wenige Geschäftskunden werden ein Leasing-Fahrzeug überhaupt ergattern können. Das ist eben jetzt ein Vorzeige-Alibi-Auto von GM / Opel geworden. So etwas zwischen einer Studie für 2022 von VW und einer für jeden heute kaufbaren Renault Zoe . :lol:
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5694
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Anzeige

Nächste

Zurück zu Opel Ampera-e

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste