Ampera E ab Februar bestellbar!!!

Re: Ampera E ab Februar bestellbar!!!

Beitragvon Karlsson » Sa 4. Feb 2017, 14:19

Fidel hat geschrieben:
Nein, das IST Flexibilität. Wenn das Krankenhaus 300 km entfernt ist, dann hast Du irgendwas falsch gemacht.

Natürlich ist der Weg nicht 300km, aber in diesem Fall würde ich immer auf sicheren 100km Winterreichweite bestehen.
Ok, hieße ja trotzdem nur alle 200km spätestens laden und mit 1/3 Rest ist noch so viel drin wie bei meinem Q210 mit vollem Akku. Jo, das ist schon ok.

Diese Statistiken mit durchschnittlichen Tageskilometer kannste trotzdem in die Tonne treten. Wir haben halt öfter Strecken mit 350km. Da ist es völlig Wumpe, dass wir statistisch keine 50km am Tag fahren.

mainhattan hat geschrieben:
Während des Einkaufs, da habe ich auch überhaupt nichts dagegen

1-phasig? Da ist mir die Zeit, das Kabel anzustecken für zu schade.
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 15018
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Anzeige

Re: Ampera E ab Februar bestellbar!!!

Beitragvon Jogi » Sa 4. Feb 2017, 14:28

bm3 hat geschrieben:
Kurze"Abstecher" sind unterhaltsam und nicht schlimm, aber bitte jetzt wieder :back to topic: :danke:

Naja, der Topic ist ja eh für die Tonne...
Hinterher findet sich immer Einer,
der es schon vorher gewusst hat.
Jogi
 
Beiträge: 3498
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:22

Re: Ampera E ab Februar bestellbar!!!

Beitragvon Duesen.trieb » Sa 4. Feb 2017, 14:31

Ich bin das Warten satt. Ich plane jetzt in Norwegen zu kaufen.
TrialTrip: SoulEV IONIQ-E ZOE AmperaE Sion ModelS90D M☰ drin gesessen :D
Driver: Leaf2 4'18: >20Tkm Benelux
Reserved: Nr41 Leaf2+TEKNA auch AH Schaller & Model ☰ MR premium bei Tesla
Dreaming: 2020 Ford Mach/Model Y
ORD☰RED: soon...
Benutzeravatar
Duesen.trieb
 
Beiträge: 464
Registriert: Fr 9. Sep 2016, 06:56
Wohnort: Rhein-Main Gebiet

Re: Ampera E ab Februar bestellbar!!!

Beitragvon Simon1982 » Sa 4. Feb 2017, 14:48

Karlsson hat geschrieben:
Diese Statistiken mit durchschnittlichen Tageskilometer kannste trotzdem in die Tonne treten. Wir haben halt öfter Strecken mit 350km. Da ist es völlig Wumpe, dass wir statistisch keine 50km am Tag fahren.


Dem kann ich nur zustimmen. Betrachtet man nur den Durchschnitt, dann wären Wohnmobile ideale Kandidaten für die Elektromobilität. Die fahren meist keine 10.000 km im Jahr, also durchschnittlich keine 30 km am Tag ;-)
Simon1982
 
Beiträge: 599
Registriert: Fr 29. Mai 2015, 20:54

Re: Ampera E ab Februar bestellbar!!!

Beitragvon Duesen.trieb » Sa 4. Feb 2017, 15:34

Ich fahre täglich minimum 200km. Von daher ist mir die Statistik eh wurscht.
TrialTrip: SoulEV IONIQ-E ZOE AmperaE Sion ModelS90D M☰ drin gesessen :D
Driver: Leaf2 4'18: >20Tkm Benelux
Reserved: Nr41 Leaf2+TEKNA auch AH Schaller & Model ☰ MR premium bei Tesla
Dreaming: 2020 Ford Mach/Model Y
ORD☰RED: soon...
Benutzeravatar
Duesen.trieb
 
Beiträge: 464
Registriert: Fr 9. Sep 2016, 06:56
Wohnort: Rhein-Main Gebiet

Re: Ampera E ab Februar bestellbar!!!

Beitragvon Simon1982 » Sa 4. Feb 2017, 15:36

73.000km im Jahr? Das ist eine Menge!
Simon1982
 
Beiträge: 599
Registriert: Fr 29. Mai 2015, 20:54

Re: Ampera E ab Februar bestellbar!!!

Beitragvon Fidel » Sa 4. Feb 2017, 16:21

Karlsson hat geschrieben:
Diese Statistiken mit durchschnittlichen Tageskilometer kannste trotzdem in die Tonne treten. Wir haben halt öfter Strecken mit 350km. Da ist es völlig Wumpe, dass wir statistisch keine 50km am Tag fahren.

Sehe ich nicht so. Du musst Dir nur Deine persönliche Statistik machen. Ich hatte in den letzten 7 Jahren keine 10 Tage, an denen ich mit dem Ampera-e mal mehr als eine halbe Stunde am Schnellader hätte verbringen müssen. Das weiteste waren mal 350km eine Strecke, da würden heute die 8 Stunden Pause schon mit 7,2kW für den Rückweg reichen oder man könnte solange an Schuko laden und müsste halt noch eine Stunde an den Schnellader. Und wer wirklich öfter solche Strecken hat für den ist dann eben das Auto nicht das richtige. Wie machst Du das denn mit Deiner Q210 mit den 350km?

Karlsson hat geschrieben:
mainhattan hat geschrieben:
Während des Einkaufs, da habe ich auch überhaupt nichts dagegen

1-phasig? Da ist mir die Zeit, das Kabel anzustecken für zu schade.

Kommt drauf an wo man einkauft. Bei Aldi gibt's schließlich CCS.

Und um noch auf das Thema hier zurückzukommen: ich habe letzte Woche nochmal mit einem Verkäufer gesprochen und er hat extra im 'internen' Netz nach weiteren Informationen gesucht, aber keine Termine gefunden. Ich finde das umso peinlicher, weil es bereits für den Opel Crossland und den neuen Insignia die Vorstellungstermine gibt und zumindest vom Crossland hat Opel erst im Januar die ersten Bilder gezeigt, LANGE nachdem sie um den Ampera groß Trara gemacht haben.
Und wenn man dann in den hier im Forum verlinkten Artikeln liest, dass der Hanappel jetzt angeblich schon von 'Sommer' spricht, dann sieht's mit der ursprünglichen Aussage 'Frühling' aber ganz schlecht aus. Wie bereits gesagt, ich würde liebend gerne einen Ampera-e fahren, aber wenn ich nicht sicher sein kann, dass das Ding im September auf dem Hof steht wird es halt ein IONIQ.
Und in drei Jahren sehen wir dann weiter, dann wird es auf jeden Fall auch mehr Auswahl mit 350km+ echter Reichweite geben.

@Simon1982 von wegen Wohnmobile: nicht umsonsonst habe ich nicht einfach durch 365 Tage im Jahr geteilt, sondern nur durch (eigentlich zu wenige) Arbeitstage. Wenn man also nicht dumm ist oder nur ein absurdes Rechenbeispiel abliefern will, dann berücksichtigt man beim Wohnmobil auch wievielte Tage es tatsächlich bewegt wird.
Zuletzt geändert von Fidel am Sa 4. Feb 2017, 16:27, insgesamt 1-mal geändert.
Fidel
 
Beiträge: 370
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 19:18

Re: Ampera E ab Februar bestellbar!!!

Beitragvon Duesen.trieb » Sa 4. Feb 2017, 16:26

50000 Die Wochenenden fallen raus. Da gibt es sporadische Ausflüge wo ein vollgeladener Ampera-e gerade reicht ohne auf der Fahrt nachladen zu müssen. und Urlaub muss auch noch abgezogen werden... :D

Ich kenne die Studien aber ich kenne auch die Studien wo es heißt das viele immer weitere Strecken zur Arbeit zurücklegen. Mann kann das also nicht einfach zusammenfassen. Es gibt diejenigen welche nur 10km oder weniger zur Arbeit fahren und diejenigen welche eben 150km oder mehr täglich fahren.
TrialTrip: SoulEV IONIQ-E ZOE AmperaE Sion ModelS90D M☰ drin gesessen :D
Driver: Leaf2 4'18: >20Tkm Benelux
Reserved: Nr41 Leaf2+TEKNA auch AH Schaller & Model ☰ MR premium bei Tesla
Dreaming: 2020 Ford Mach/Model Y
ORD☰RED: soon...
Benutzeravatar
Duesen.trieb
 
Beiträge: 464
Registriert: Fr 9. Sep 2016, 06:56
Wohnort: Rhein-Main Gebiet

Re: Ampera E ab Februar bestellbar!!!

Beitragvon Michel-2014 » Sa 4. Feb 2017, 17:00

Michel-2014
 
Beiträge: 518
Registriert: Mi 14. Okt 2015, 21:45

Re: Ampera E ab Februar bestellbar!!!

Beitragvon Karlsson » Sa 4. Feb 2017, 17:32

Fidel hat geschrieben:
Sehe ich nicht so. Du musst Dir nur Deine persönliche Statistik machen.

Man muss Statistiken auch lesen können, sonst zieht man da völlig falsche Schlüsse draus. Interessanter wäre zB die Verteilung der Tageskilometer als der Durchschnitt am Tag.
Ich bin früher 750km/Woche gefahren. Davon 600 am Wochenende. Der Tagesdurchschnitt würde aber eine völlig andere benötigte Reichweite vorgaukeln.

Fidel hat geschrieben:
Ich hatte in den letzten 7 Jahren keine 10 Tage, an denen ich mit dem Ampera-e mal mehr als eine halbe Stunde am Schnellader hätte verbringen müssen. Das weiteste waren mal 350km eine Strecke,

Ok, wenn das bei Dir so ist.... ich hatte in den letzten 7 Jahren halt auch viele Strecken >1.000km am Tag. Würde ich mir auch mit dem Ampera E zutrauen, wenn es ein gut ausgenautes CCS Netz gäbe. Vorzugsweise mit >50kW, um das volle Potential des Wagens auszunutzen. Stand heute wäre mir das Netz aber eher noch zu schlecht. Wie es in einem Jahr aussieht...?

Fidel hat geschrieben:
Wie machst Du das denn mit Deiner Q210 mit den 350km?

Wenn ich die Zeit und Lust habe und ich gut entlang der Strecke nachladen kann, dann mache ich das halt.
Meistens nehme ich stattdessen dann den Verbrenner. Das Auto war nie als Erstwagen geplant, dafür sind Langstrecken viel zu zäh und er ist auch zu klein. Letzteres gilt für mich leider wahrscheinlich auch für den Ampera E, aber ich werde ihn anschauen, wenn er verfügbar ist.
Vielleicht kriegt mein Zoe noch das 41kWh Upgrade, dann würde er auch mehr Langstrecken zu fahren bekommen. Zum Erstwagen wird er damit natürlich auch nicht und der König des Alltags ist er auch schon mit 22kWh.
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 15018
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Opel Ampera-e

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast