Was tun, wenn android zu "alt" für app?

Nette Gespräche - gerne über den Tellerrand hinaus

Was tun, wenn android zu "alt" für app?

Beitragvon wp-qwertz » Do 22. Mär 2018, 11:53

moin moin,

kann mir jemand helfen?
ich würde gerne die maingau-lade-app auf mein handy laden.
geht nicht: android mit 4.x.x zu "alt"
app braucht 5.0 oder höher.

was tun?
echt ein neues handy dafür kaufen?

bin gespannt und sage schon mal danke :D
werde kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: "Wolke 7", 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 5011
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 08:19
Wohnort: WupperTal

Anzeige

Re: Was tun, wenn android zu "alt" für app?

Beitragvon Heavendenied » Do 22. Mär 2018, 11:56

Entweder neues Smartphone oder ein alternatives OS aufspielen. Ne App die nicht zu 4.x.x kompatibel ist bekommt man zumindst meines Wissens nach auch nicht dazu überredet damit zu laufen...
Gruß,
Jürgen
(Citroen C-Zero, Vectrix VX-1 Li+)
Heavendenied
 
Beiträge: 1073
Registriert: Do 21. Nov 2013, 13:16

Re: Was tun, wenn android zu "alt" für app?

Beitragvon acurus » Do 22. Mär 2018, 12:14

Das ist halt das größte Problem bei Android. Man kann ja über Apple sagen was man will, aber die Lebensdauer der Geräte ist deutlich höher als bei Android, da auch altes Blech sehr lange mit Updates (Security und Features) beglückt wird, und die Updates auch zeitnah für alle Geräte verfügbar sind.

Android heisst halt: entweder selber fuckeln mit nem alternativen OS, in der Hoffnung das man ein Handy hat was passabel von der Community unterstützt wird, oder alle 1-2 Jahre was neues kaufen.

Android 4.x ist halt wirklich uralt, und hat mittlerweile einiges an Security-Problemen, und sollte auch schon aus dem Grund nicht mehr benutzt werden. Und wer jetzt sagt "ist mir egal" der möge daran denken das gehackte Systeme nicht nur mit den eigenen Daten Schindluder treiben können, sondern auch als Sprungbrett für Attacken auf andere nutzbar sind.
Unser Blog zur Elektromobilität, e-Golf und Ioniq: https://1.21-gigawatt.net

Immer einen Besuch wert: der Elektrostammtisch OWL, jeden 1. Samstag im Monat: https://www.goingelectric.de/forum/vereine-stammtische/elektro-stammtisch-owl-t30935.html
Benutzeravatar
acurus
 
Beiträge: 1226
Registriert: Do 11. Mai 2017, 08:12
Wohnort: Warburg

Re: Was tun, wenn android zu "alt" für app?

Beitragvon wp-qwertz » Do 22. Mär 2018, 12:21

eigenes OS: wie ginge das für mich?
und: nein, sicherheit ist mir nicht egal. habe deswegen ein extra handy - das, was jetzt betroffen ist - auf dem ausschließlich apps sind und keine kontakte etc.
und: ich habe auch bei apple die erfahrung gemacht, dass das betriebssystem zu alt war für einige apps/ funktionen :!:
werde kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: "Wolke 7", 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 5011
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 08:19
Wohnort: WupperTal

Re: Was tun, wenn android zu "alt" für app?

Beitragvon Helfried » Do 22. Mär 2018, 12:22

acurus hat geschrieben:
Das ist halt das größte Problem bei Android. Man kann ja über Apple sagen was man will, aber die Lebensdauer der Geräte ist deutlich höher als bei Android, da auch altes Blech sehr lange mit Updates (Security und Features) beglückt wird, und die Updates auch zeitnah für alle Geräte verfügbar sind.

Android heisst halt: entweder selber fuckeln mit nem alternativen OS, in der Hoffnung das man ein Handy hat was passabel von der Community unterstützt wird, oder alle 1-2 Jahre was neues kaufen.

Android 4.x ist halt wirklich uralt, und hat mittlerweile einiges an Security-Problemen, und sollte auch schon aus dem Grund nicht mehr benutzt werden. Und wer jetzt sagt "ist mir egal" der möge daran denken das gehackte Systeme nicht nur mit den eigenen Daten Schindluder treiben können, sondern auch als Sprungbrett für Attacken auf andere nutzbar sind.
Bin auch von Android 4 direkt auf 7 übergesprungen. Es ist nicht besser, nur anders (und sicherer). Aber die neuen Handys sind schon eine Offenbarung. Kabelloses Laden zum Beispiel. Und länger als 2 Jahre gehen die Apps meistens schon. Außer bei wichtigen Neuerfindungen wie es eben zuletzt Ladesäulen-Apps waren. Deren Programmierer sind so jung, dass sie Android 4 ja gar nicht mehr kennen.
Helfried
 
Beiträge: 7333
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26

Re: Was tun, wenn android zu "alt" für app?

Beitragvon harlem24 » Do 22. Mär 2018, 12:35

Gibt schon ausreichend aktuelle Handies mit aktuellem OS für unter 100€.
Schau Dir mal das Nokia 1 an, kostet 95€ und kann alles, was Du damit machen möchtest...
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
harlem24
 
Beiträge: 3698
Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41

Re: Was tun, wenn android zu "alt" für app?

Beitragvon Heavendenied » Do 22. Mär 2018, 13:13

@wp:
Das bekannteste ist glaube ich LineageOS (früher Cyanogenmod). Das zu installieren ist jetzt (bei den meisten Smartphones) nicht super schwer, aber schon mit einem gewissen Aufwand und zeit verbunden. Und dann ist natürlich die Frage, wie performant das Smartphone ist und ob es dann mit dem neuen OS noch flüssig läuft...
Also wenn du Zeit und Lust drauf hast probier es aus. Wenn nicht dann halt doch ein neues Smartphone.
Lustigerweise bieten da übrigens die China-Hersteller mittlerweile meist länger Updates an als die großen Koreaner. Gerade bei Samsung ist die Update Politik (mit viel Glück gibt es gerade mal ein Major-Release Update) wirklich schlimm...
Bei Apple gibt es eigentlich für die Geräte immer 4 Jahre/Generationen lang das jeweils aktuellste Update, danach ist dann definitv Feierabend. Bei Android hat man eben zumindest noch die Chance über ein alternatives OS was Neues zu bekommen. Hat eben beides seine Vor- und Nachteile...
Gruß,
Jürgen
(Citroen C-Zero, Vectrix VX-1 Li+)
Heavendenied
 
Beiträge: 1073
Registriert: Do 21. Nov 2013, 13:16

Re: Was tun, wenn android zu "alt" für app?

Beitragvon Misterdublex » Do 22. Mär 2018, 13:57

Meine Lösung ist total simpel:

Einfach keine Ladelösungen per App nutzen und andere Wege suchen, die es sehr oft zu genüge gibt.

Maingau Energie kannst du auch per RFID nutzen. Viele andere gehen auch per RFID-Karte.

Alternativ geht es sehr oft auch per WebApp.
E-Golf300-Fahrer.
Misterdublex
 
Beiträge: 1014
Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Was tun, wenn android zu "alt" für app?

Beitragvon roxxo_by » Do 22. Mär 2018, 14:13

android 4.x sollte nicht weiter benutzt werden. eigentlich sollte nichtmal mehr android 5.x oder 6.x benutzt werden außer es gibt noch sicherheitsupdates. und schon 2x nicht für bezahlvorgänge, egal ob über app, webapp oder was auch immer ;)

@wp-qwertz was hast du denn für ein smartphone? davon hängt ab ob du lineageos installieren kannst oder nicht
roxxo_by
 
Beiträge: 342
Registriert: Di 25. Apr 2017, 22:38

Re: Was tun, wenn android zu "alt" für app?

Beitragvon Misterdublex » Do 22. Mär 2018, 14:35

@roxxo_by:
Wie funktioniert das dann mit diesem lineageos? Laufen dann all diese Ladekarten-Apps auf dem Gerät?

Wir haben z.Zt. zwei alte Android-Geräte, eines als Notfall-Rückfall im Auto für Charge&Pay, das läuft auf Android 4 und eines in der Schublade.

1) Samsung Galaxy Y
2) Samsung Galaxy S4

Könnte das gehen?
E-Golf300-Fahrer.
Misterdublex
 
Beiträge: 1014
Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
Wohnort: Ruhrgebiet

Anzeige

Nächste

Zurück zu Off-Topic / Stammtisch

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: khm, Zoegling und 5 Gäste