Schummelei mit Abgaswerten

Nette Gespräche - gerne über den Tellerrand hinaus

Re: Schummelei mit Abgaswerten

Beitragvon Alex1 » Fr 16. Feb 2018, 16:50

Das ist wirklich der Hohn: Milliarden in den Rachen geworfen bekommen, die Luft verpestet, und die Allgemeinheit soll´s richten :roll:

Genau so geht der Neoliberalismus: Gewinne durch SUFFs und Diesel privatisieren, Kosten auf Alle umlegen.

Und dann kommen noch so Schwachmaten und postulieren ein Recht der Dieselfahrer auf billigen Sprit. Muss mit dem "christlich" im Parteinamen zu tun haben... :roll: :wand:
Herzliche Grüße
Alex
Zoe seit 04/14 104.000 km
Für die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: http://www.atmosfair.de Goldstandard
Der neue Trend: Plogging
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 11320
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Anzeige

Re: Schummelei mit Abgaswerten

Beitragvon ederl65 » Sa 17. Feb 2018, 21:10

Karlsson hat geschrieben:
Also was genau ist da nun die Sauerei?


Ohne den Betrug hätten die gar keine Autos mehr verkaufen dürfen bzw. Strafen für CO2-Flottenverbrauchsüberschreitung zahlen müssen.
http://www.bmub.bund.de/fileadmin/bmu-i ... en_pkw.pdf
Zuviel ist nicht genug. ;)
Benutzeravatar
ederl65
 
Beiträge: 494
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 22:23
Wohnort: Ebreichsdorf

Re: Schummelei mit Abgaswerten

Beitragvon Rudi L » Sa 17. Feb 2018, 23:06

Karlsson hat geschrieben:
Es gibt ja nun viele andere Autos, die legal höhere Emissionen haben als die Schummel VWs. Wer hat da nun genau mehr Mist gemacht? Durch diesen Umstand kann man ja nicht sagen, dass durch die Schummelei ein Schaden für die Umwelt entstanden wäre.
Richtig viel Mist würde ich in den Regelungen und nicht vorhandenen Kontrollen sehen, die so etwas möglich gemacht haben.


+1 dieses VW Bashing wird langsam albern.
Rudi L
 

Re: Schummelei mit Abgaswerten

Beitragvon cpeter » So 18. Feb 2018, 12:55

Amerikanische Ermittlungsakten belasten Daimler schwer.
Laut vertraulichen Unterlagen exis­tie­ren gleich meh­re­re Soft­ware­funk­tio­nen, die von Daimler nur dazu ent­wi­ckelt wor­den seien, die gän­gi­gen Ab­gas­tests in den Vereinigten Staaten zu be­ste­hen.

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/abgas-skandal-vertrauliche-unterlagen-aus-amerikanischer-ermittlung-belasten-daimler-15455039.html
Seit 01/2017 Nissan Leaf Tekna 30 kWh mit 6,6 kW AC Lader
cpeter
 
Beiträge: 1596
Registriert: Mo 5. Sep 2016, 10:08

Re: Schummelei mit Abgaswerten

Beitragvon Alex1 » So 18. Feb 2018, 15:46

Schon eigenartig, wie Manche den Tod von Zehntausenden in Europa beurteilen. Eins der tollsten Argumente ist das der "fehlenden Kontrollen". Hmm, dann ist also die Polizei schuld, wenn geklaut und gemordet wird, nicht die Kriminellen?

Dazu sollte man auch wissen, dass gerade die Kontrollbehörden durch diese Mafia klein gehalten wurden. Genau mit dem Zweck, nachher sagen zu können, man sei ja nicht kontrolliert worden. Schöner kann sich keine Katze in den Schwanz beißen.

Genau dasselbe passierte doch in der Steueroase Bayern: Die hatten so wenig Steuerfahnder, dass sie, als sie sich nun gar nicht mehr ducken konnten, diese massenweise aus NRW herbitten mussten. Peinlich. Und da ging es ja nur um Geld, nicht um zehntausende Menschenleben.
Herzliche Grüße
Alex
Zoe seit 04/14 104.000 km
Für die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: http://www.atmosfair.de Goldstandard
Der neue Trend: Plogging
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 11320
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Schummelei mit Abgaswerten

Beitragvon Alex1 » So 18. Feb 2018, 15:47

cpeter hat geschrieben:
Amerikanische Ermittlungsakten belasten Daimler schwer.
Laut vertraulichen Unterlagen exis­tie­ren gleich meh­re­re Soft­ware­funk­tio­nen, die von Daimler nur dazu ent­wi­ckelt wor­den seien, die gän­gi­gen Ab­gas­tests in den Vereinigten Staaten zu be­ste­hen.

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/abgas-skandal-vertrauliche-unterlagen-aus-amerikanischer-ermittlung-belasten-daimler-15455039.html
Also doch nicht nur VW? Hatte das irgendjemand denn behauptet?
Herzliche Grüße
Alex
Zoe seit 04/14 104.000 km
Für die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: http://www.atmosfair.de Goldstandard
Der neue Trend: Plogging
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 11320
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Schummelei mit Abgaswerten

Beitragvon Karlsson » Mo 19. Feb 2018, 23:13

ederl65 hat geschrieben:
Karlsson hat geschrieben:
Also was genau ist da nun die Sauerei?

Ohne den Betrug hätten die gar keine Autos mehr verkaufen dürfen bzw. Strafen für CO2-Flottenverbrauchsüberschreitung zahlen müssen.
http://www.bmub.bund.de/fileadmin/bmu-i ... en_pkw.pdf

Das greift doch erst 2021 wirklich.
Nein. die Sauerei ist, dass die Regelungen das zugelassen haben, dass es keine Kontrollen gab und dass die Überschreitung der Luftschadstoffwerte seit vielen Jahren einfach ignoriert wurden. Jetzt kommt Druck aus Brüssel und alles unter Zeitdruck und Drama hoch 3. Das hätte nicht sein müssen, wenn man sich dem Thema eher gewidmet hätte.
Dann wären die Diesel sauberer und auch weniger - weil sie schon eher deutllich teurer durch die aufwändige Abgasreinigung geworden wären.
Ich denke nicht, dass sich Fahrverbote noch vermeiden lassen und ich denke, dass es jetzt auch mal wirklich knallen muss. Vorher passiert doch nichts.
Jetzt fordern sogar Stimmen zum Handeln auf, an die man vor einiger Zeit im Traum nicht gedacht hätte
https://www.motor-talk.de/news/bundesweite-loesung-fuer-fahrverbote-gefordert-t6275429.html
oder
https://www.motor-talk.de/news/autohandel-fordert-hardware-nachruestung-fuer-diesel-t6272255.html

Dass die blaue Plakette nötig ist, konnte man sich doch vor 3 Jahren schon an 5 Fingern abzählen. Mit geht diese Rumeierei echt auf die Nerven.
Für mich persönlich hat die Politik den Diesel damit bereits tot gemacht, weil es ohne blaue Plakette keine Sicherheit gibt, nicht von Fahrverboten betroffen zu sein. Und das ist im Umland einer Großstadt inakzeptabel, insbesondere wenn man seine Fahrzeuge nicht immer nur 2 Jahre fährt. So eine Investition braucht auch Sicherheit und die ist zur Zeit nicht gegeben.
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 15205
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Schummelei mit Abgaswerten

Beitragvon ederl65 » Di 20. Feb 2018, 15:06

Wann wurde die Kombination aus einer Reihe von Manipulationen verschiedener Autohersteller zur Umgehung gesetzlich vorgegebener Grenzwerte für Autoabgase und der politischen Einflussnahme zu deren Absicherung in vollem Umfang bekannt?

Ich denke das war Ende 2015.

Die durchschnittlichen spezifischen CO2 - Emissionen der Hersteller werden bestimmt, indem zwischen 2012 und 2015 zunächst nur ein bestimmter Teil der neuen Personenkraftwagen die jeweiligen Zielwerte einhalten müssen:

– 65% im Jahr 2012; – 75% im Jahr 2013; – 80% im Jahr 2014; – 100% ab 2015.
Zuviel ist nicht genug. ;)
Benutzeravatar
ederl65
 
Beiträge: 494
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 22:23
Wohnort: Ebreichsdorf

Re: Schummelei mit Abgaswerten

Beitragvon Alex1 » Di 20. Feb 2018, 17:09

Gibt es immer noch die betrügerischen "Supercredits", nach denen ein eAuto 2,5 Verpester ausgleichen kann?

War ja nur ein weiterer Puzzlestein der mafiösen Machenschaften... :roll:
Herzliche Grüße
Alex
Zoe seit 04/14 104.000 km
Für die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: http://www.atmosfair.de Goldstandard
Der neue Trend: Plogging
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 11320
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Schummelei mit Abgaswerten

Beitragvon ederl65 » Di 20. Feb 2018, 18:04

Bonus für besonders sparsame Fahrzeuge: Bei der Berechnung der durchschnittlichen spezifischen CO2 - Emissionen zählt jeder neue Personenkraftwagen mit spezifischen CO2 - Emissionen von weniger als 50 gCO2/km als:
– 3,5 Fahrzeuge im Jahr 2012; – 3,5 Fahrzeuge im Jahr 2013; – 2,5 Fahrzeuge im Jahr 2014; – 1,5 Fahrzeuge im Jahr 2015; – 1 Fahrzeug ab 2016.
Zuviel ist nicht genug. ;)
Benutzeravatar
ederl65
 
Beiträge: 494
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 22:23
Wohnort: Ebreichsdorf

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Off-Topic / Stammtisch

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste