Ist Strom zu teuer – und Benzin zu billig?

Nette Gespräche - gerne über den Tellerrand hinaus

Ist Strom zu teuer – und Benzin zu billig?

Beitragvon alter Falter » Sa 22. Apr 2017, 17:21

Dieser Tage gab es mehrere Berichte in der Presse und im Netz über eine Studie der Denkfabrik Agora, welche sich mit den derzeitigen Steuersätzen verschiedener Energiearten auseinandersetzt und zu dem Schluss kommt, dass aufgrund der derzeitigen Besteuerung der Strompreis im Verhältnis zum Benzinpreis unverhältnismäßig hoch sei und die Energiewende nur zu schaffen sei, wenn fossile Energieträger genauso wie Strom nach Kilowattstunden-Maß besteuert würden.

Da das nicht von heute auf morgen umgeswitcht werden kann: Wie sähe ein machbarer Weg hin zu gerechterer Verteilung aus?

In der Berliner Morgenpost (als Beispiel) dazu folgender Artikel zur Diskussion:

http://www.morgenpost.de/wirtschaft/art ... illig.html
S-Pedelec: schnellstes E-Mobil in der Stadt - und Radfahren kann man damit auch 8-)
alter Falter
 
Beiträge: 7
Registriert: Mo 27. Feb 2017, 13:43
Wohnort: Ruhrpott

Anzeige

Re: Ist Strom zu teuer – und Benzin zu billig?

Beitragvon BernhardLeopold » Sa 22. Apr 2017, 18:41

Vor allem Diesel ist zu billig...

Die deutsche Energiewende bezieht sich bislang ja nur auf die Stromproduktion - mit dem Ziel die Stromproduktion "grüner" zu machen.
Die Substitution von einem Energieträger (flüssiger Kraftstoff) zu einem anderen (Strom) wird dzt. nur geringfügig subventioniert (KFZ-Steuer-Befreiung auf Basis der lokalen Emissionsfreiheit). Tatsächlich wird es Zeit für eine substantielle CO2-Steuer.

Die Tatsache, dass in Deutschland Strom (für Privatkunden) bereits ähnlich teuer ist wie Diesel-Kraftstoff (gerechnet auf km Fahrtstrecke), ist natürlich für den Umstieg nicht förderlich.
Exorbitant hohe Preise an DC-Schnelladern haben natürlich ebenfalls Signalwirkung.

Vermutlich wäre es besser die Förderungen für Ladestationen in Richtung eines Tarifmodells gehen zu lassen, wodurch der Betrieb von Schnelladern wirtschaftlich interessant wird.
Graz, Österreich - ZOE Life 04/2013 - Model 3 reserviert
BernhardLeopold
 
Beiträge: 430
Registriert: So 7. Feb 2016, 22:10
Wohnort: Graz

Re: Ist Strom zu teuer – und Benzin zu billig?

Beitragvon motion » Di 6. Jun 2017, 17:17

Der Strom ist zu teuer und Benzin zu günstig.

Viel zu preiswert ist aber der Diesel, das muss geändert werden.
motion
 
Beiträge: 1481
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 04:51

Re: Ist Strom zu teuer – und Benzin zu billig?

Beitragvon Dachakku » Di 6. Jun 2017, 17:38

Vor Allem ist Diesel zu preiswert. Schaut man über den deutschen Tellerrand in die Nachbarländer, dann bestärkt sich die Vermutung, dass auch Benzin zu preiswert ist.
Ich weiß auch gar nicht was diese blödsinnige Mautdiskussion soll. Der Fiskus soll einfach das Benzin mit 20 cent mehr besteuern und Diesel mit 40 cent. Im Gegenzug entfällt die KFZ Steuer. So zahlen ALLE Verbrenner-Nutzer der deutschen Strassen.

Außerdem liegen wir damit im westeuropäischen Vergleich gar nicht so übel, ziemlich genau in der Mitte, bei einem Literpreis von ca. 1,55 Euro .

Der Hype um die Diesel in den PKW, wegen preiswertem Kraftstoff, und die Luftverpestung hat damit auch ein Ende.
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2934
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 11:59

Re: Ist Strom zu teuer – und Benzin zu billig?

Beitragvon motion » Di 6. Jun 2017, 17:51

Einfach nur dumm.

Diesel-Subvention kostete 250 Milliarden

Auf Einnahmen von mehr als 250 Milliarden Euro hat die Bundesregierung seit 1990 mit der unterschiedlich hohen Besteuerung von Diesel und Benzin verzichtet. Von der Summe entfallen knapp 218 Milliarden Euro direkt auf den geringeren Steuersatz für Diesel und rund 36 Milliarden auf die bei einer höheren Dieselbesteuerung zusätzlich anfallende Umsatzsteuer. Diese Zahlen gibt die Bundesregierung in einer jetzt veröffentlichten Antwort auf eine Anfrage der Grünen im Bundestag an.

http://www.klimaretter.info/wirtschaft/ ... milliarden
motion
 
Beiträge: 1481
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 04:51

Re: Ist Strom zu teuer – und Benzin zu billig?

Beitragvon mcb » Di 6. Jun 2017, 18:36

Dachakku hat geschrieben:
Vor Allem ist Diesel zu preiswert. Schaut man über den deutschen Tellerrand in die Nachbarländer, dann bestärkt sich die Vermutung, dass auch Benzin zu preiswert ist.
Ich weiß auch gar nicht was diese blödsinnige Mautdiskussion soll. Der Fiskus soll einfach das Benzin mit 20 cent mehr besteuern und Diesel mit 40 cent. Im Gegenzug entfällt die KFZ Steuer. So zahlen ALLE Verbrenner-Nutzer der deutschen Strassen.

Außerdem liegen wir damit im westeuropäischen Vergleich gar nicht so übel, ziemlich genau in der Mitte, bei einem Literpreis von ca. 1,55 Euro .

Der Hype um die Diesel in den PKW, wegen preiswertem Kraftstoff, und die Luftverpestung hat damit auch ein Ende.

Mein Denken/Reden seit Jahren. Hätte die Regierung das nach dem letzten Spritpreishoch (Diesel 1,2-1,3€) gemacht, wäre es nicht mal aufgefallen. Soviel zum Umdenken, Energiewende, ...
cu Marco
Seit 29.09.2015 mit Kia Soul im Titangraumet. und allen Extras :mrgreen:
Bestellt 30.7.15, zugelassen 29.9.15 mit ne'm E
Verbrauch: 14,6-22,1 kWh/100km laut BC
Benutzeravatar
mcb
 
Beiträge: 272
Registriert: Di 10. Mär 2015, 21:12
Wohnort: 99439

Re: Ist Strom zu teuer – und Benzin zu billig?

Beitragvon graefe » Di 6. Jun 2017, 19:12

Zu teuer, zu billig - das ist immer relativ. Wichtig ist, dass a) gleich und b) das richtige versteuert wird (nämlich CO2).

Aber dann kommen wieder die Pendler, Großfamilienkutschen-Fahrer, Landbewohner, Geringverdiener, Landwirte, Taxi-/Busunternehmer, Spediteure etc., die alle Ausnahmeregeln für sich fordern.
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
Audi etron reserviert
Benutzeravatar
graefe
 
Beiträge: 2484
Registriert: Sa 19. Jul 2014, 08:01

Re: Ist Strom zu teuer – und Benzin zu billig?

Beitragvon acurus » Di 6. Jun 2017, 19:18

graefe hat geschrieben:
Zu teuer, zu billig - das ist immer relativ. Wichtig ist, dass a) gleich und b) das richtige versteuert wird (nämlich CO2).

Aber dann kommen wieder die Pendler, Großfamilienkutschen-Fahrer, Landbewohner, Geringverdiener, Landwirte, Taxi-/Busunternehmer, Spediteure etc., die alle Ausnahmeregeln für sich fordern.


Landbewohner - check. Trotzdem ein eAuto bestellt, leider nur Zweitwagen
Pendler - check. 200km Autobahn pro Tag. Denke aber das sich das in ein- bis zwei Jahren auch erledigt hat
Unser Blog zur Elektromobilität, e-Golf und Ioniq: https://1.21-gigawatt.net

Immer einen Besuch wert: der Elektrostammtisch OWL, jeden 1. Samstag im Monat: https://www.goingelectric.de/forum/vereine-stammtische/elektro-stammtisch-owl-t30935.html
Benutzeravatar
acurus
 
Beiträge: 1536
Registriert: Do 11. Mai 2017, 07:12
Wohnort: Warburg

Re: Ist Strom zu teuer – und Benzin zu billig?

Beitragvon Dachakku » Di 6. Jun 2017, 19:36

Landbewohner, Pendler, na und, gibt es in Frankreich, Italien, Spanien, etc. auch. Und, herrscht dort Bürgerkrieg weil der Liter Diesel 1,50,- Euro kostet ?

1-2 Jahre nach Einführung ist alles vergessen.
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2934
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 11:59

Re: Ist Strom zu teuer – und Benzin zu billig?

Beitragvon xado1 » Di 6. Jun 2017, 20:05

heute diesel getankt für 1,029.-euro,hat mit bezahlen genau 4 minuten gedauert.
ich glaub mich wird auch der neue leaf nicht mehr zurück zum e-auto bringen,eher denke ich über nen 2015er jaguar xf diesel nach,den gibts zum preis eines neuen 30er leaf
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Intelligenz ist, wenn man unlogische Sachverhalte logisch einordnen kann
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4114
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Anzeige

Nächste

Zurück zu Off-Topic / Stammtisch

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste