Die häufigsten Gegenargumente gegen E-Autos

Nette Gespräche - gerne über den Tellerrand hinaus

Re: Die häufigsten Gegenargumente gegen E-Autos

Beitragvon Fire » Mo 10. Sep 2018, 12:54

Mag sein dass Frachtschiffe nicht grade Umweltfreundlich sind und vor allem sehr starke lokale Emissionen ausstossen, im Bezug auf die CO2 Produktion pro Tonne und Kilometer sind Schiffe dank ihrer riesigen Nutzlast aber absolut unschlagbar.
Fire
 
Beiträge: 361
Registriert: Mi 26. Jul 2017, 14:39

Anzeige

Re: Die häufigsten Gegenargumente gegen E-Autos

Beitragvon Tesla Model S 135 » Mo 10. Sep 2018, 14:19

Schüddi hat geschrieben:
Eine ZOE kommt nach der 2-tägigen Probefahrt nie und nimmer in Frage, ein Ioniq hat die falsche Form, nen Kona ist ein Mini SUV, ein Golf schafft nicht mal den Alltag und Tesla ist preislich zu weit weg. Schön das man in der Theorie alles mit einem BEV machen KÖNNTE. Hätte, Wäre, Wenn bringt mich aber nicht weiter.
Ich brauche etwas zuverlässiges was mich in meiner Mobilität nicht einschränkt. Ich lenke das Auto weil es ein Gebrauchsgegenstand ist und nicht das Auto mich weil ich mich an dessen Vorgaben halten muss.

Wenn Brot nicht da ist, dann eben Kuchen essen. Welchen Sinn hat es, hier aufzuzählen das die aktuell lieferbaren E-Autos nichts für dich sind? Beim Kona gibt es jetzt ein Auto mit coolen 6x kWh Akku für etwas über 30.000 Euro und ich höre überall in den Threads, das es nix taugt. Unfassbar - irgendwas ist immer. Auf was warten die Leute? 100er Akku, Allrad, AHK, DC mit 150kW und 22kW an AC und alles für unter 25.000 Euro... und ja bitte als elendlangweiligen Kombi.
Tesla Model S85, ZoeR240, Zoe40, Kangoo. Projektiert: 2x Sion, Semi Truck.
Benutzeravatar
Tesla Model S 135
 
Beiträge: 450
Registriert: Do 23. Aug 2018, 14:54

Re: Die häufigsten Gegenargumente gegen E-Autos

Beitragvon Fire » Mo 10. Sep 2018, 14:29

Tesla Model S 135 hat geschrieben:
Auf was warten die Leute? 100er Akku, Allrad, AHK, DC mit 150kW und 22kW an AC und alles für unter 25.000 Euro... und ja bitte als elendlangweiligen Kombi.


Den würde ich auf jeden Fall nehmen ;) :lol:

Und der wird auch kommen aber wohl noch nicht heute oder morgen
Fire
 
Beiträge: 361
Registriert: Mi 26. Jul 2017, 14:39

Re: Die häufigsten Gegenargumente gegen E-Autos

Beitragvon Priusfahrer » Mo 10. Sep 2018, 14:50

Tesla Model S 135 hat geschrieben:
Auf was warten die Leute? 100er Akku, Allrad, AHK, DC mit 150kW und 22kW an AC und alles für unter 25.000 Euro... und ja bitte als elendlangweiligen Kombi.


Ja richtig. Viele wollen sowas. Unter dem geht nichts. Und auch ich denke Sawas wird es auch irgendwann geben. Vielleicht in 20 Jahren oder so. Und für 5k€ mehr bekommst Du 150kWh und 300KW Ladeleistung und 43KW AC. Dann kann man auch mit über 200km/h die 500km am Stück schaffen. Ist für einige ja zwingend erforderlich :lol:
Wer eher bremst fährt länger schnell (ohne nachzuladen)
Derzeit im Ioniq unterwegs.
Benutzeravatar
Priusfahrer
 
Beiträge: 1724
Registriert: Mo 11. Jan 2016, 22:36

Re: Die häufigsten Gegenargumente gegen E-Autos

Beitragvon Tesla Model S 135 » Mo 10. Sep 2018, 14:53

Schüddi hat geschrieben:
Ein BEV kostet derzeit DEUTLICH mehr als ein Verbrenner. Willst du das etwa abstreiten?
Ich schrieb zuvor: Pendler, kann weder daheim noch bei der Arbeit laden. Der ist mit einem BEV stand heute angearscht.

Mein Tesla kostet deutlich weniger als der nervige Audi A6 oder die E-Klasse davor. Die meisten sind angefixt von diesen leasingangebote alla 199 euro all incl.
Mit dem 85er Akku ist gut Kirschen essen vorallem im Sommer eine Freude - echte 350KM. Bei 72% im Akku :lol:
Vergleiche ich den jetzt Zustand mit dem von der ZOE, dann sind das Lichtjahre unterschiede. Nicht umsonst visieren alle Leute mit denen man redet diese ominösen 300 - 400 KM Reichweite an. Wenn sich paar E-smarts arrangiert haben sollten, ist das ehrenwert, aber absolut belanglos für die Masse an Leute. Das eben das gute am GE Forum, die völlig unterschiedliche Meinungen. Der Markt regelt das, und wie man immer mehr sieht, stellen die Hersteller unterschiedliche Akku Größen zu Verfügung. Was hier aber aufhören sollte, sind diese Grabenkämpfe. Jeder hat andere Anforderungen an ein Auto.
Tesla Model S85, ZoeR240, Zoe40, Kangoo. Projektiert: 2x Sion, Semi Truck.
Benutzeravatar
Tesla Model S 135
 
Beiträge: 450
Registriert: Do 23. Aug 2018, 14:54

Re: Die häufigsten Gegenargumente gegen E-Autos

Beitragvon Tesla Model S 135 » Mo 10. Sep 2018, 14:58

hgerhauser hat geschrieben:
Der Marktanteil ist aus guten Gründen bei 1% (2% mit plug-in).
Ohne Förderung würde das auch so bleiben.

Die letzten 3 Jahre ist doch fast nix passiert, dazu teils jämmerliche Stückzahlen, siehe Hyundai.
Warte nochmal 3 Jahre..
Tesla Model S85, ZoeR240, Zoe40, Kangoo. Projektiert: 2x Sion, Semi Truck.
Benutzeravatar
Tesla Model S 135
 
Beiträge: 450
Registriert: Do 23. Aug 2018, 14:54

Re: Die häufigsten Gegenargumente gegen E-Autos

Beitragvon c2j2 » Mo 10. Sep 2018, 15:47

Tesla Model S 135 hat geschrieben:
Was hier aber aufhören sollte, sind diese Grabenkämpfe. Jeder hat andere Anforderungen an ein Auto.

Leider sehen das hier nicht alle so. Aber ein fettes "+1" von mir.
Das "taugt nicht, wenn man..." sollte so langsam klein genug sein, so oft wurde drauf rumgekaut.
Seit 12. Oktober mit einem roten Leaf im Bodenseeraum unterwegs, tankt an der PV-Anlage mit 5kWp auf dem Hausdach (Fronius Symo, sonnen batterie, go-e Charger gesteuert über FHEM) oder Naturstrom...
c2j2
 
Beiträge: 413
Registriert: Di 17. Apr 2018, 13:26
Wohnort: Allensbach/Bodensee

Re: Die häufigsten Gegenargumente gegen E-Autos

Beitragvon Schüddi » Mo 10. Sep 2018, 18:59

Tesla Model S 135 hat geschrieben:
Schüddi hat geschrieben:
Eine ZOE kommt nach der 2-tägigen Probefahrt nie und nimmer in Frage, ein Ioniq hat die falsche Form, nen Kona ist ein Mini SUV, ein Golf schafft nicht mal den Alltag und Tesla ist preislich zu weit weg. Schön das man in der Theorie alles mit einem BEV machen KÖNNTE. Hätte, Wäre, Wenn bringt mich aber nicht weiter.
Ich brauche etwas zuverlässiges was mich in meiner Mobilität nicht einschränkt. Ich lenke das Auto weil es ein Gebrauchsgegenstand ist und nicht das Auto mich weil ich mich an dessen Vorgaben halten muss.

Wenn Brot nicht da ist, dann eben Kuchen essen. Welchen Sinn hat es, hier aufzuzählen das die aktuell lieferbaren E-Autos nichts für dich sind? Beim Kona gibt es jetzt ein Auto mit coolen 6x kWh Akku für etwas über 30.000 Euro und ich höre überall in den Threads, das es nix taugt. Unfassbar - irgendwas ist immer. Auf was warten die Leute? 100er Akku, Allrad, AHK, DC mit 150kW und 22kW an AC und alles für unter 25.000 Euro... und ja bitte als elendlangweiligen Kombi.

Na aber welchen Sinn soll es haben ein Auto zu kaufen welches meinen Anforderungen nicht entspricht??? Elektrisch um jeden Preis? Nein Danke!
Aber lustig, sowas von einem Tesla Fahrer zu hören. Das nenne ich dekadent.
Schüddi
 
Beiträge: 2122
Registriert: Mo 24. Okt 2016, 00:43

Re: Die häufigsten Gegenargumente gegen E-Autos

Beitragvon one-ge » Mo 10. Sep 2018, 19:07

Die LiOn Batterien für 450km reelle Reichweite (115kWh?) werden bald so günstig sein (exponentieller Verfall der Preise), dass solche Akkus auch in preisgünstige Autos eingebaut werden können. Die Energiedichte muss auch noch hoch (läuft auch), dann stimmt Volumen und Gewicht auch für Autos, bei denen das heute nicht gut klappt. Die Zeit bis dahin ist das grösste Gegenargument gegen aktuelle E-Autos!
BMW i3 94Ah REx aus 2017 (pre-LCI), Tesla Wallbox
one-ge
 
Beiträge: 218
Registriert: Sa 5. Aug 2017, 21:51

Re: Die häufigsten Gegenargumente gegen E-Autos

Beitragvon Mei » Mo 10. Sep 2018, 19:52

one-ge hat geschrieben:
Die LiOn Batterien für 450km reelle Reichweite (115kWh?) werden bald so günstig sein (exponentieller Verfall der Preise), ....


Warum sollten die das tun?
Zeig doch mal nen Beispiel!
GTE 09/17 [PHEV]
iOn 09/16 [BEV]
3L 03/03 [TDI]
Mei
 
Beiträge: 1873
Registriert: Mo 18. Nov 2013, 13:57

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Off-Topic / Stammtisch

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste