Zuverlässige Infos über Stromtankstellen

Re: Zuverlässige Infos über Stromtankstellen

Beitragvon TeeKay » Di 16. Dez 2014, 09:30

Auch bei kostenlosen Angeboten ist es nicht legitim. Unternehmen X posaunt groß heraus, dass man bei ihnen Dienstleistung xyz in Anspruch nehmen kann. Idiot Dienstleistungsnehmer verlässt sich darauf und stellt dann fest, dass Unternehmen X die angekündigte Leistung gar nicht erbringen möchte. Woanders nennt man sowas Wettbewerbsverstoß. Es wird mit etwas geworben, das es gar nicht gibt.

Der Fahrstuhl am Bahnhof ist auch kostenlos. Kein Ding, dass das Ding 4 Wochen ausfällt und ich als Rollstuhlfahrer daher 4 Wochen lang nicht Bahn fahren kann?
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

Re: Zuverlässige Infos über Stromtankstellen

Beitragvon rolandk » Di 16. Dez 2014, 10:03

LaoKi hat geschrieben:
Wird denn die augefallene Säule (300m Entfernung) nicht repariert? dann sollte doch das Problem weitgehend erledigt sein.


Zur Zeit eine öffentliche Säule als Grundlage zur E-Mobilität zu nutzen bedarf eines recht hohen Vertrauens. Wenn es dann noch die einzige Säule ist, ist es schon eher ein Himmelfahrtskommando. Unabhängig ob sie kostenlos oder kostenpflichtig ist, macht man sich dort abhängig. Und es gibt keinerlei Verpflichtung seitens eines Ladesäulenaufstellers, die rund um die Uhr betriebsbereit zu halten. Warum auch? Zuerst einmal hat er dadurch Kosten. Je länger sie NICHT funktioniert, desto günstiger. Es liegt also an uns (an jedem einzelnen), die Infrastruktur zu schaffen bzw. die unvollkommene öffentliche Infrastruktur zu dokumentieren. Und dazu kenne ich z.Zt. nichts besseres als das GE-Stromtankstellenverzeichnis. Und das bedingt natürlich, das die Leute, die jeweils vor Ort sind, den Zustand melden.
Obwohl es den meisten EVU anscheinend am Ar*** vorbei geht, kann eine gute Reputation auch eine gute Werbung sein (siehe Beispiel EWE und AVANCON hier im Raum Bremen).

Gruß
Roland
rolandk
 
Beiträge: 4109
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 21:10
Wohnort: Dötlingen

Vorherige

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: ard, roxxo_by und 6 Gäste