ZDF WISO heute Abend Wucherkosten RWE+EnBW

ZDF WISO heute Abend Wucherkosten RWE+EnBW

Beitragvon i_Peter » Mo 9. Feb 2015, 13:37

Viele eAutos aus deutscher oder japanischer Produktion laden an Typ2-AC in der Grundausstattung nur mit 3,7 kW...
...und haben bei zeitbasierten Ladetarifen das Nachsehen und extrem hohe Ladekosten (z.B. bei RWE und EnBW Prepaid).
Auch das neueste deutsche Modell, die Mercedes B-Klasse eDrive zahlt bei max. 11kW mindestens 100% mehr, als bei diesem Tarif mit einem 22kW-Lader möglich wäre.

In der ZDF-Sendung WiSO dazu heute um 19:25 ein Bericht:
http://www.emobilserver.de/elektro-magazin/emobil-nachrichten/aktuelles/2015/feb/zdf-magazin-wiso-berichtet-ueber-wucher-tarife-beim-stromtanken-mit-elektroautos-rwe-und-enbw-kuendigen-verbesserungen-an.html

EnBW und RWE kündigten zeitnah Verbesserungen an.
Wir bleiben am Ball...
...und laden in der Zwischenzeit bei EnBW und RWE nur noch Schuko, "weils günstiger ist".
8-)
BMW i3 22kWh i3 best-selling Plug-In in D 2016
193 km = größte bisher erzielte Reichweite (gefahren + angezeigte Restreichweite)
"Gewicht ist der Feind, Luftwiderstand das Hindernis"
Felice Bianchi Anderloni 1952
Benutzeravatar
i_Peter
 
Beiträge: 248
Registriert: So 7. Jul 2013, 14:08
Wohnort: Tübingen

Anzeige

Re: ZDF WISO heute Abend Wucherkosten RWE+EnBW

Beitragvon Spürmeise » Mo 9. Feb 2015, 13:56

Die Verbesserungen scheinen sich aber nur auf eine transparentere Preisangabe zu beziehen.
Damit bleibt es m.E. beim gewerbsmäßigen Wucher gemäß § 291 StGB.
Spürmeise
 

Re: ZDF WISO heute Abend Wucherkosten RWE+EnBW

Beitragvon TeeKay » Mo 9. Feb 2015, 13:58

Ich seh es als verzweifelten Versuch an,
1. Die Fahrer in die eigenen Verträge mit Monatsentgelt zu zwingen und
2. Die Hersteller zum Einbau von 22kW Ladegeräten zu zwingen

Beides wird scheitern. Die Fahrer haben Alternativen ohne Zeitberechnung und die Hersteller der Autos interessierts einen Scheiss, wie die wenigen Kunden laden und was sie dafür zahlen.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: ZDF WISO heute Abend Wucherkosten RWE+EnBW

Beitragvon kai » Mo 9. Feb 2015, 14:06

Sehe ich anders:

Es zeigt deutlich das die deutschen Hersteller (bis auf SMART) technologisch hinterher sind, und den TYP2 Anschluß einfach nicht auslasten können.

Wenn eine Säule im privaten Raum betriebswirtschaftlich laufen soll, sind Zeittarife aus Sicht des Betreibers die einzige Chance. Es geht ja nicht nur um den Strom-(Umsatz), sondern auch um Bereitstellung der Fläche.

Alternativmodell:
Laden umsonst anbieten und dafür Parkkosten abrechnen. Stunde 6-10 €.

Gruß

Kai
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2389
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 19:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: ZDF WISO heute Abend Wucherkosten RWE+EnBW

Beitragvon i_Peter » Mo 9. Feb 2015, 14:27

kai hat geschrieben:
Wenn eine Säule im privaten Raum betriebswirtschaftlich laufen soll, sind Zeittarife aus Sicht des Betreibers die einzige Chance. Es geht ja nicht nur um den Strom-(Umsatz), sondern auch um Bereitstellung der Fläche.

Alternativmodell:
Laden umsonst anbieten und dafür Parkkosten abrechnen. Stunde 6-10 €.


Hallo Kai,
das von Dir beworbene "Alternativmodell" entspricht doch exakt dem heutigen EnBW-Preismodel für Typ2.

Seltsam nur, dass auf dem selben "Parkplatz" auch für 1,50 € "geparkt" werden kann.
Zusätzlich gibt es umsonst Strom aus der Schukosteckdose.

Das zeigt doch den Irrsinn des EnBW (ebenso: RWE) Preismodells !!!
:evil: :evil: :evil:

Nicht nachvollziehen kann ich Deinen Hinweis, dass Zeittarif die einzige betriebswirtschaftliche Chance sei wegen Flächenbereitstellung.
In Stuttgart parken eAutos eh kostenlos auf allen öffentlichen Parkflächen.
Und auch die Flächen für die EnBW-Ladesäulen wurden von der Stadt bereitgestellt und von der Parkraumbewirtschaftung ausgenommen. Schließlich soll die eMobilität im Schaufenster Baden-Württemberg gefördert werden.
BMW i3 22kWh i3 best-selling Plug-In in D 2016
193 km = größte bisher erzielte Reichweite (gefahren + angezeigte Restreichweite)
"Gewicht ist der Feind, Luftwiderstand das Hindernis"
Felice Bianchi Anderloni 1952
Benutzeravatar
i_Peter
 
Beiträge: 248
Registriert: So 7. Jul 2013, 14:08
Wohnort: Tübingen

Re: ZDF WISO heute Abend Wucherkosten RWE+EnBW

Beitragvon i_Peter » Mo 9. Feb 2015, 14:35

TeeKay hat geschrieben:
Beides wird scheitern.

Hoffentlich wird bei diesen "Preismodellen" nicht gleich "das Kind mit dem Bade" ausgeschüttet.
Sprich: die eMobilität ingesamt behindert.

Einzigen Ausweg den ich sehe:
Die Stadt Stuttgart (ebenso andere Gemeinden) entziehen den GROSSEN die Lizenz und vergeben die Rechte neu an Betreiber, die gängige Tarife auch ohne Monatsvertrag anbieten, wie z.B. TheNewMotion mit 0,30 €/kWh.
BMW i3 22kWh i3 best-selling Plug-In in D 2016
193 km = größte bisher erzielte Reichweite (gefahren + angezeigte Restreichweite)
"Gewicht ist der Feind, Luftwiderstand das Hindernis"
Felice Bianchi Anderloni 1952
Benutzeravatar
i_Peter
 
Beiträge: 248
Registriert: So 7. Jul 2013, 14:08
Wohnort: Tübingen

Re: ZDF WISO heute Abend Wucherkosten RWE+EnBW

Beitragvon kai » Mo 9. Feb 2015, 14:40

i_Peter hat geschrieben:
kai hat geschrieben:
Wenn eine Säule im privaten Raum betriebswirtschaftlich laufen soll, sind Zeittarife aus Sicht des Betreibers die einzige Chance. Es geht ja nicht nur um den Strom-(Umsatz), sondern auch um Bereitstellung der Fläche.

Alternativmodell:
Laden umsonst anbieten und dafür Parkkosten abrechnen. Stunde 6-10 €.


Hallo Kai,
das von Dir beworbene "Alternativmodell" entspricht doch exakt dem heutigen EnBW-Preismodel für Typ2.

Seltsam nur, dass auf dem selben "Parkplatz" auch für 1,50 € "geparkt" werden kann.
Zusätzlich gibt es umsonst Strom aus der Schukosteckdose.

Das zeigt doch den Irrsinn des EnBW (ebenso: RWE) Preismodells !!!
:evil: :evil: :evil:

Nicht nachvollziehen kann ich Deinen Hinweis, dass Zeittarif die einzige betriebswirtschaftliche Chance sei wegen Flächenbereitstellung.
In Stuttgart parken eAutos eh kostenlos auf allen öffentlichen Parkflächen.
Und auch die Flächen für die EnBW-Ladesäulen wurden von der Stadt bereitgestellt und von der Parkraumbewirtschaftung ausgenommen. Schließlich soll die eMobilität im Schaufenster Baden-Württemberg gefördert werden.


In Hamburg und S.H. ist das nicht so. Parken kostet immer ordentlich Geld auch für E-Mobile.
Auch das Parken vor Ladesäulen ist hier NUR WÄHREND des Ladevorgangs gestattet.

Viele nutzen das bereits heute aus, da "normales" Parken sehr teuer ist.
- Variante 1: Emobil hinstellen und stundenlang wegbleiben. Ohne Laden. Traut sich keiner abzuschleppen...
- Variante 2: PlugIn Hybrid mit 20km e-Reichweite und vollem Benzintank hinstellen, Stecker rein, nach 8 Stunden wiederkommen. Traut sich auch keiner abzuschleppen
- Variante 3: Emobil mit 90% Ladestand ranstecken, 8 Stunden später wiederkommen. "Oh der ist ja SCHON voll" . Traut sich keiner ran, ebenso.

Diesem Misbrauch kann man nur durch Parkgebühren für "Spezialparkplätze" verhindern.
Das braucht kein E-Kennzeichen, Keine Schulung der Polizei wann, wie geladen wird und woran man das Ende erkennt usw.

Und es kann SOFORT umgesetzt werden. Selbst bei verzehnfachung der Ladesäulen wird dieser o.G. Mißbrauch ohne Regelung weiterbestehen. Insbesondere durch die ganzen PluGIns, die nicht auf das Laden angewiesen sind. Z.B. Golf GTE, Audi e-Tron, Passat GTE, Prius PlugIn Hybrid, Outlander PHEV uvm.

Gruß

Kai
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2389
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 19:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: ZDF WISO heute Abend Wucherkosten RWE+EnBW

Beitragvon Major Tom » Mo 9. Feb 2015, 14:48

Ich sehe das etwas differenzierter. Ich habe den Eindruck man kommt von einem Extrem ins Andere.

Auf der einen Seite die Zeittarife mit z.B. 5 €/h (EnBW), die viel zu teuer sind und auf der anderen Seite der Vergleich zu TNM mit 0,30 €/kWh.
Bei der EnBW handelt es sich um geförderte Ladesäulen (so sind sie zumindest beschriftet), d.h. diese müssen überhaupt nicht 100% kostendeckend arbeiten, da Zuschüsse gezahlt werden oder wurden.
Eine TNM Ladesäule mit 0,30 €/kWh bekommt keine Zuschüsse, d.h. mit diesem Betrag muss alles bezahlt werden. Bei Stromkosten (Einkauf) von über 0,20 €/kWh kann man sich ausrechnen wie viel geladen werden müsste, damit die Kosten gedeckt sind (von Gewinn will ich gar nicht reden).

Die Frage wird sein, ob es möglich sein wird einen Preis zu finden, der für beide Seiten (Anbieter und Fahrer) akzeptabel ist. Erst dann wird Bewegung in das Thema Ladeinfrastruktur kommen.
Geschätzt dürfte dieser bei 0,50-0,60 €/kWh liegen.
ciao
Tom
http://www.aich.de BMW i3 11/2013 bis 8/2016 (60Ah), ab 8/2016 (94 Ah)
Benutzeravatar
Major Tom
 
Beiträge: 1017
Registriert: So 26. Jan 2014, 18:29

Re: ZDF WISO heute Abend Wucherkosten RWE+EnBW

Beitragvon fbitc » Mo 9. Feb 2015, 14:51

...angewiesen bin ich auf das laden mit phev nicht, würde es aber trotzdem gerne machen. Für was hab ich den. Missbrauch durch Plugins. Nicht schlecht....
Grüße Frank
Twizy, Zoe, Leaf, Outlander PHEV, i3 Rex
Benutzeravatar
fbitc
 
Beiträge: 3767
Registriert: Di 11. Jun 2013, 13:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Re: ZDF WISO heute Abend Wucherkosten RWE+EnBW

Beitragvon kai » Mo 9. Feb 2015, 14:53

@Major Tom

Auch bei 0,5€ die kWh was in etwa 2€ die Stunde bedeutet, wirst Du das Mißbrauchsproblem nicht beseitigen.
Da fahren sie alle mit Ihren Golf GTE hin, laden 4 kwH nach und parken da den ganzen Tag.
Der e-Golf / Leaf / i3 / ZOE Fahrer der kein Benzin nachkippen kann und die Säule gebraucht hätte bleibt liegen.

Und nun ?

6€ die Stunde Parkzeit und das Thema ist vom Tisch

Gruß

Kai
Zuletzt geändert von kai am Mo 9. Feb 2015, 14:57, insgesamt 1-mal geändert.
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2389
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 19:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Anzeige

Nächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste