ZDF WISO heute Abend Wucherkosten RWE+EnBW

Re: ZDF WISO heute Abend Wucherkosten RWE+EnBW

Beitragvon stromer » Fr 10. Apr 2015, 16:25

EnBW hat auf die Kritik reagiert und einen Schnarchladertarif eingeführt. Der Grundpreis wurde um 2 € gesenkt und die 22 kW-Ladung um 50% verteuert.

enbw.GIF
2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2284
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 08:09
Wohnort: Berghaupten

Anzeige

Re: ZDF WISO heute Abend Wucherkosten RWE+EnBW

Beitragvon i_Peter » Fr 17. Apr 2015, 18:27

stromer hat geschrieben:
EnBW hat auf die Kritik reagiert und einen Schnarchladertarif eingeführt...


Stromer, Danke für Deine Meldung.
:danke:
Tatsächlich scheint sich EnBW zu bequemen, laaaangsam etwas zu tun. Wenn auch nur für Viellader mit 100€-Jahres-Abo.
Die Laufkundschaft, die nicht regelmäßig bei EnBW lädt, wird weiterhin abgezockt / abgeschreckt.

Motto:
Abokunden dürfen auch für 0,30€/h den Ladeplatz unbegrenzt blockieren.
Laufkundschaft blecht für die gleiche "Leistung" 5€/h.
Wer würde solche Unterschiede an einem Parkhaus akzeptieren ?

Weiterhin zahlt ein Prepaid-Kunde mit Typ2-3,7kW den 10-fachen Preis, den ein Abo-Kunde erzielen kann.
Wer würde das an einer Tankstelle akzeptieren ?

EnBW diskriminiert weiterhin seine Kunden und würgt damit die Entwicklung der Elektromobiltät ab.
BMW i3 22kWh i3 best-selling Plug-In in D 2016
193 km = größte bisher erzielte Reichweite (gefahren + angezeigte Restreichweite)
"Gewicht ist der Feind, Luftwiderstand das Hindernis"
Felice Bianchi Anderloni 1952
Benutzeravatar
i_Peter
 
Beiträge: 248
Registriert: So 7. Jul 2013, 14:08
Wohnort: Tübingen

Re: ZDF WISO heute Abend Wucherkosten RWE+EnBW

Beitragvon graefe » Fr 17. Apr 2015, 22:42

Interessant, dass die weit verbreitete 3,7kW-Ladung mit Typ 2 doppelt so teuer ist wie Schuko. Wenn da "bis 7,2kW" stehen würde, könnte ich es ja noch verstehen. Und der Schnarchlade-Tarif müsste eben auch für Typ2 mit 3,7kW gelten.
Wer hat sich denn so etwas ausgedacht?!? :roll:

Graefe
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
graefe
 
Beiträge: 2286
Registriert: Sa 19. Jul 2014, 08:01

Re: ZDF WISO heute Abend Wucherkosten RWE+EnBW

Beitragvon LeafVille » Sa 18. Apr 2015, 08:12

i_Peter hat geschrieben:
Weiterhin zahlt ein Prepaid-Kunde mit Typ2-3,7kW den 10-fachen Preis, den ein Abo-Kunde erzielen kann.


Wie kommst du darauf? Abokunden zahlen für Typ2 bis 5KW 1,20 pro Stunde, Prepaid aktuell noch 5,00 (hier aber bis 22 KW!). Das ist nicht das 10-fache sondern das 4-fache. Wenn man aber gleiches mit gleichem vergleichen wollte, musst du natürlich auch den Abopreis bis 22 KW nehmen, der liegt jetzt bei 3,00 Euro pro Stunde. Damit ist Prepaid nur das 1,7-fache, was aus meiner Sicht extrem fair für Prepaid ist.

Geh mal davon aus, dass es ähnlich wie für Abokunden auch bei Prepaid demnächst eine Differenzierung nach Ladeleistung an Typ2 geben wird. Wurde ja sogar schon angekündigt im aktuellen Flyer:

https://www.enbw.com/media/privatkunden/docs/120425_fly_ladekarte_-neue-version.pdf

Und: Es ist mir völlig unverständlich, wie man mit einem Schnarchlader wie dem i3 mit Prepaid an Typ2 laden kann, wenn man das Gleiche mit Schuko für weniger als ein Drittel bekommt. Sorry, ich kann das sagen, da ich selber einen Schnarchlader habe (Nissan Leaf) und die letzten Monate regelmäßig über Prepaid bei EnBW geladen habe (natürlich über Schuko!). Mit dem neuen Tarif ist aber das Abo interessanter für mich (lohnt sich ab einem Ladevorgang pro Monat), daher habe ich mich jetzt dafür entschieden (1,20 für 3,7KW ist sehr fair).
Zuletzt geändert von LeafVille am Sa 18. Apr 2015, 11:18, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
LeafVille
 
Beiträge: 76
Registriert: Sa 2. Nov 2013, 16:50
Wohnort: Region Stuttgart

Re: ZDF WISO heute Abend Wucherkosten RWE+EnBW

Beitragvon LeafVille » Sa 18. Apr 2015, 08:28

i_Peter hat geschrieben:
Wer würde solche Unterschiede an einem Parkhaus akzeptieren ?


Bei Parkhäusern nennt man das "Dauerparker". Gegen eine monatliche Gebühr sind die variablen Kosten niedriger oder sogar Null. ;)

Bei öffentlichen Verkehrsmitteln nennt man das "Monatskarte", oder "Bahncard", ist eigentlich ganz normal, dass Kunden die sich an den Fixkosten beteiligen, günstigere variable Preise zahlen, als Kunden, die das nicht tun...
Benutzeravatar
LeafVille
 
Beiträge: 76
Registriert: Sa 2. Nov 2013, 16:50
Wohnort: Region Stuttgart

Re: ZDF WISO heute Abend Wucherkosten RWE+EnBW

Beitragvon motoqtreiber » Sa 18. Apr 2015, 08:47

Habe in Bayreuth an einer REE Säule 5 Euro für eine Stunde 3,7 KW laden bezahlt.
Und das, wo die Säule tagsüber kostenlos ist, solange der ADAC auf hat.
:evil:
Ciao,
motoqtreiber

(Dieses Jahr wird es ein VW e-up, Golf GTE, i3Rex oder ...) -> Es wurde ein etron!
motoqtreiber
 
Beiträge: 320
Registriert: Do 21. Nov 2013, 23:40
Wohnort: Erlangen

Re: ZDF WISO heute Abend Wucherkosten RWE+EnBW

Beitragvon Spürmeise » Mo 27. Apr 2015, 15:26

LeafVille hat geschrieben:
i_Peter hat geschrieben:
Wer würde solche Unterschiede an einem Parkhaus akzeptieren ?


Bei Parkhäusern nennt man das "Dauerparker". Gegen eine monatliche Gebühr sind die variablen Kosten niedriger oder sogar Null. Bei öffentlichen Verkehrsmitteln nennt man das "Monatskarte"


Und an der Tankstelle nennt man das "Flatrate". Für 150 € im Monat kannst Du Deinen Tank sooft mit Superbenzin füllen wie geht. Geht freilich nur bei jeweils einer Kette.

So stellen sich jedenfalls diverse Ladesäulenanbieter ihr Geschäftmodell vor.
Spürmeise
 

Re: ZDF WISO heute Abend Wucherkosten RWE+EnBW

Beitragvon Spürmeise » So 25. Okt 2015, 21:50

"Das Stromtanken kann teuer werden. So berichtete die SWR1-Moderatorin Barbara Scherrer in einem Interview mit unserer Zeitung, dass sie mit einer Prepaid-Karte der EnBW viel Geld für das Stromtanken liegen lässt. „Ich habe festgestellt, dass das eine wahnsinnig teure Angelegenheit ist“, sagte Scherrer. Tankt sie ihren E-Smart voll, zahlt sie angeblich 30 Euro für 120 Kilometer. „Das Land Baden-Württemberg ist zu fast 50 Prozent Miteigentümer der EnBW. Das heißt, das Land mit einer grün-roten Regierung, das die Elektromobilität fördern will, verdient an den Wucherpreisen seiner Tankstellen“

http://www.esslinger-zeitung.de/lokal/stuttgart/stuttgart/Artikel1381477.cfm
Spürmeise
 

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste