ZDF WISO heute Abend Wucherkosten RWE+EnBW

Re: ZDF WISO heute Abend Wucherkosten RWE+EnBW

Beitragvon fbitc » Mo 9. Feb 2015, 14:57

Da hast du genau das Problem erkannt. Die Diskrepanz zwischen Ladedauer und Parkdauer...
Grüße Frank
Twizy, Zoe, Leaf, Outlander PHEV, i3 Rex
Benutzeravatar
fbitc
 
Beiträge: 3768
Registriert: Di 11. Jun 2013, 13:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Anzeige

Re: ZDF WISO heute Abend Wucherkosten RWE+EnBW

Beitragvon Major Tom » Mo 9. Feb 2015, 15:00

@Kai
Da haben sich die Beiträge überschnitten. Ich bezog mich auf die Kosten generell, nicht auf das Problem mit blockierten Ladesäulen.
ciao
Tom
http://www.aich.de BMW i3 11/2013 bis 8/2016 (60Ah), ab 8/2016 (94 Ah)
Benutzeravatar
Major Tom
 
Beiträge: 1020
Registriert: So 26. Jan 2014, 18:29

Re: ZDF WISO heute Abend Wucherkosten RWE+EnBW

Beitragvon i_Peter » Mo 9. Feb 2015, 15:03

kai hat geschrieben:
Diesem Misbrauch kann man nur durch Parkgebühren für "Spezialparkplätze" verhindern.


Hallo Kai,
Deine geschilderten Missbrauchsfälle verstehe ich voll und ganz.
Und sie müssen vermieden werden !

Was hältst Du von diesem Ansatz:
Laden bis das Auto voll ist mit festen Preis pro kWh, z.B. 0,30 €.
Ab dem Moment SoC 100% (Typ2 kommuniziert das ja) "Straf"-Parkgebühr von 5-6 €/Stunde minutengenau.
Das fände ich fair und sollte per Software einfach aufspielbar sein.

Mit einigen Apps (z.B. Carge&Pay-App von Bosch eMobility) bekommt man sogar eine Nachricht, wenn voll, und kann u.U. umparken, wenn man noch bleiben will.
Ist aber aus meiner Sicht eine Übergangslösung (für die nächsten 20 Jahre ?), bis irgendwann ALLE Parkplätze in der Stadt mit Ladeeinrichtung versehen sind. Dann vielleicht wieder "normale" Parkraumbewirtschaftung und den Service Strom im Preis inbegriffen.
BMW i3 22kWh i3 best-selling Plug-In in D 2016
193 km = größte bisher erzielte Reichweite (gefahren + angezeigte Restreichweite)
"Gewicht ist der Feind, Luftwiderstand das Hindernis"
Felice Bianchi Anderloni 1952
Benutzeravatar
i_Peter
 
Beiträge: 248
Registriert: So 7. Jul 2013, 14:08
Wohnort: Tübingen

Re: ZDF WISO heute Abend Wucherkosten RWE+EnBW

Beitragvon kai » Mo 9. Feb 2015, 15:13

i_Peter hat geschrieben:
kai hat geschrieben:
Diesem Misbrauch kann man nur durch Parkgebühren für "Spezialparkplätze" verhindern.


Ab dem Moment SoC 100% (Typ2 kommuniziert das ja) "Straf"-Parkgebühr von 5-6 €/Stunde minutengenau.
Das fände ich fair und sollte per Software einfach aufspielbar sein.


So wäre das perfekt. Strafgebühr ist auch eine der Forderungen des BEM.
Der Preis muss sich irgendwo in der Mitte einpendeln.

Warum sollen Hersteller wie SMART die einen 22kw Lader alternativ anbieten bestraft werden ?
VW / Nissan etc. baut nur das billigste ein und das soll nun der Maßstab sein ?
Der technologisch schwächste bestimmt ?

Nein, ich finde der technologisch innovativste sollte bestimmen. TYP2 ist bis 43kw in der EU definiert.

Nehmen wir einen Kompromiss und machen die kwh 40 cent bei max. 2 Stunden Ladedauer (dann Abbruch und keine Weiterladung möglich) damit die Säule nicht einseitig frequentiert wird.

Irgendwie so.

Gruß

Kai
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2389
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 19:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: ZDF WISO heute Abend Wucherkosten RWE+EnBW

Beitragvon p.hase » Mo 9. Feb 2015, 15:14

wollen wir mal sehen ob auf Car2Gau eingegangen wird. die dürfen neben den zahlenden kunden tagelang stehenbleiben ohne einen cent zu bezahlen. das ist auch das einzige was mir aufstößt.
VERKAUFE Notladekabel / WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel, auch für Smart, BMW, etc.
VERKAUFE 2x ZOE INTENS R240, neuwertige 2016er, je 13900€ inkl. MwSt.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5433
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Re: ZDF WISO heute Abend Wucherkosten RWE+EnBW

Beitragvon Elektrolurch » Mo 9. Feb 2015, 15:18

Wieso fällt es so schwer, sich von der Vorstellung zu lösen, eine Dienstleistung oder ein abgegebenes Gut (z.B. Strom) müssten immer direkt verrechnet/vergütet/bezahlt werden? Das ganze Dilemma der Ladesäulenwirtschaftlichkeit besteht doch darin, dass hier ein Gut verkauft werden soll, dessen Bereitstellungskosten im Vergleich zum erzielbaren Gewinn überproportional hoch sind. Zum Teil so hoch (DC-Ladung), dass ein break even während der Lebensdauer der beteiligten Technik nur mit krass überteuerten Abgabepreisen erreicht werden kann, wenn überhaupt.

Also ehe ich unterwegs Preise jenseits einer gewissen Schmerzgrenze berappe, bewege ich mich lieber alternativ, oder lade halt privat. Dann können die Ladestationen, die so teuer sind, von mir aus verrotten. Die Schmerzgrenze verläuft für mich ungefähr da, wo die km-Verbrauchskosten für einen aktuellen Verbrenner liegen. Strom-km dürfen leicht, aber nicht viel teurer sein. Schließlich verursacht diese Art der Fortbewegung keine side effects in Richtung permanente Körperverletzung anderer. Ich glaube, ich darf erwarten, dass das von der Gesellschaft honoriert wird, wenn ich schon so verrückt war, für die Anschaffung meines EV erheblich tiefer in die Tasche zu greifen, als sie eigentlich genäht ist.

Ich sehe zwei Wege aus diesem Dilemma. Beide sollten sicherstellen, dass das Laden an öffentlichen Ladestationen immer preiswerter bleibt als das Tanken an Tankstellen.

1. Das Laden wird bezuschusst. Die Gesellschaft (wir alle) spart langfristig enorme Gesundheitskosten, wenn unsere Atemluft nicht mehr vergiftet wird und unsere Ohren nicht mehr zugedröhnt werden. Diese Kostenersparnis könnte vorwegnehmend umgeschichtet werden. Jeder Popel wird subventioniert, wenn die entsprechende Lobbygruppe größer als 3 Leute ist. Warum nicht Ladestrom, wenn die positiven Effekte von Elektromobilität uns allen zugute kommen? Allemal besser, als Millionen auszugeben, um Elektromobilität zu "erforschen".

2. Ladestationen bieten Mehrwertdienste oder stellen selbst diesen Mehrwertdienst für andere Dienstleistungen dar. Dann muss sich die Investition nicht ausschließlich über den abgegebenen Strom amortisieren, sondern ist Teil eines umfassenderen Konzepts. Jeder Gastwirt, der sich eine Ladestation an die Wand schraubt, hat das schon begriffen. Der ROI dürfte um Größenordnungen besser sein als der herkömmlicher Werbung.
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 2785
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 07:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Re: ZDF WISO heute Abend Wucherkosten RWE+EnBW

Beitragvon E_souli » Mo 9. Feb 2015, 15:22

RWE hat Zeittarife ?

Ich kenne nur Charge now - das sind für mich die grössen Abzocker, wie hier auch schon berichtet mit 50 € Ladekosten über Nacht
Manche finden Schukosteckdosen auf Langstrecke cool,
weil sie sich schämen würden, einen Abschlepper zu holen, wenn nix mehr geht.
Saugeil, sinnvoll und genau so funktioniert E Mobilität in den Köpfen einzelner.
Knaller :-)
E_souli
 
Beiträge: 2652
Registriert: Di 18. Mär 2014, 09:01

Re: ZDF WISO heute Abend Wucherkosten RWE+EnBW

Beitragvon kai » Mo 9. Feb 2015, 15:26

Jau

https://www.rwe-mobility.com/web/cms/de ... er-direct/

5€ die Stunde bei 16A / 11 kw / 3,7kw
8€ die Stunde bei 32A / 22 kw / einphasig nicht erlaubt !

Alternativ nen Tarif mit Monatsbeitrag und kwh Abrechnung.

Gruß

Kai
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2389
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 19:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: ZDF WISO heute Abend Wucherkosten RWE+EnBW

Beitragvon E_souli » Mo 9. Feb 2015, 15:47

kai hat geschrieben:
Jau

https://www.rwe-mobility.com/web/cms/de ... er-direct/

5€ die Stunde bei 16A / 11 kw / 3,7kw
8€ die Stunde bei 32A / 22 kw / einphasig nicht erlaubt !

Alternativ nen Tarif mit Monatsbeitrag und kwh Abrechnung.

Gruß

Kai



Hmm

Ich hab Vertrag mit BEW, Zeittarif kenn ich nicht - oder ich bin da, wo es das nicht gibt (bisher)

Zeittarife generell sind grosser Mist, nicht akzeptabel und deshalb meide ich das wie der Teufel das Weihwasser
Manche finden Schukosteckdosen auf Langstrecke cool,
weil sie sich schämen würden, einen Abschlepper zu holen, wenn nix mehr geht.
Saugeil, sinnvoll und genau so funktioniert E Mobilität in den Köpfen einzelner.
Knaller :-)
E_souli
 
Beiträge: 2652
Registriert: Di 18. Mär 2014, 09:01

Re: ZDF WISO heute Abend Wucherkosten RWE+EnBW

Beitragvon STEN » Mo 9. Feb 2015, 18:23

Ist schon online:

http://www.zdf.de/wiso/wucher-tarife-beim-strom-tanken-fuer-e-auto-37099756.html

Sorry - war doch noch nicht der Fernsehbeitrag.
already BildBild
Benutzeravatar
STEN
 
Beiträge: 2789
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 14:15
Wohnort: 90763 Fürth, DE

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste