Will oder kann RWE nicht mehr? - Chademo

Will oder kann RWE nicht mehr? - Chademo

Beitragvon eDEVIL » Mi 28. Mai 2014, 23:58

Scheinbar sind aktuell beide RWE-Chademo (Chronisch hilflos ausgeliefert dank engstirniger Machenschaften, oder?)-Säulen außer Betrieb. Ich lade selten in Berlin und habe bisher öfter vor nicht funktionierender RWE-Chademo gestanden, als ich daran laden konnte- :shock: :o :( :roll: :evil:

e8 Energy-Säulen habe ich zwar bisher noch nicht so häufig besucht, da sie für mich ungünstig liegen, aber bisher 100% funktionstüchtig. Genauso auf der eTour-Brandenburg. Keinerlei Probleme, obwohl wir alle nur kurz geladen haben und häufig umgesteckt wurde. Zudem war es ein mobiler Lader, der immer wieder neu aufgebaut wurde.
Klar sind das dann nur 22KVA brutto, aber besser als 50KW in der Theorie, welche dann in der Praxis 3,6KW bedeuten, da man wonaders laden muß!

Wenn ich dann solche Schlagzeilen lese: RWE-Chef gibt den Steve Jobs der Energiebranche
frage ich mich, ob ich im "falschen Film" bin.

P.S. Von wem ist eigentlich die 50KW am "Vorzeigeflughafen"?
Nach "In der smarten Energiewende-Welt angekommen" sieht das nicht aus und ob ich solche smarte Technik dann auch noch in mein Haus lassen möchte??? :lol:

Vielleicht sind meine wenigen Chademo-Erfahrungen ja auch ungerecht, aber bestimmt könnt Ihr ja von euren positiven Erfahrungen berichten :D
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11329
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Anzeige

Re: Will oder kann RWE nicht mehr? - Chademo

Beitragvon TeeKay » Do 29. Mai 2014, 09:33

Der in der Alboinstraße ist defekt, weil die Ladesäule selbst wohl noch nicht richtig funktioniert, nicht, weil die Wartung mangelhaft ist. In der Torgauer Straße wurde der Chademo abgeschaltet, weil Euref/Innoz die Stromkosten nicht mehr bezahlen will. Und am BBI ist die Säule noch nicht aktiviert, weil ABB noch nicht die Inbetriebnahmeprozedur vornahm. Die Säule gehört Total.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Will oder kann RWE nicht mehr? - Chademo

Beitragvon midimal » Do 29. Mai 2014, 10:09

Reden wir doch über das Chaemo-Projekt A1
(aus dem Fred nissan-leaf-laden/aktulle-chademo-liste-de-t2413-70.html)

Lichtendorferstr. - Schwerte Not Aus defekt Fehler nicht resetbar ( Ausweichen nach Dortmund Innenstadt )
Tecklenburg Nun beide Seiten defekt ( Ausweichen nach Velpe )
Velpe 1 Seite in Richtung Amsterdam seit dem 24.05 defekt (sollte aber repariert werden da nagelneu )
Hunteweg - Dötlingen defekt ( wie im November 2013 / Ausweichen über den Betriebsweg auf die andere Seite )


RWE - eRoaming Rastanlage Grundbergsee - Sottrum Süd UND Nord - beide Chademos seit fast einem Jahr DEFEKT!
RWE - Rastanlage Wildeshausen Nord A1 in Dötlingen CHAdeMO bricht immer sofort wieder ab. Hotline kann die CHAdeMO nicht erreichen.
RWE Rastanlage Tecklenburger Land West A1 in Tecklenburg
18.5.2014 Nissan Leaf: CHAdeMO, ProblemDetailsLadesäule außer Betrieb
RWE Rastanlage Tecklenburger Land Ost A1 in Tecklenburg
18.5.2014 Nissan Leaf: CHAdeMO, ProblemDetailsDisplay geht nicht , Ladung auch durch Hotline nicht möglich

Ich werde das alles bei CHademo.com melden! Die sollen bitte die Chademos von RWE entlang der A1 aus Ihren Listen rausnehmen.

Was RWE da veranstaltet ist lächerlich und peinlich! Wenn Sie kein Bock mehr auf Chademo haben (oder es nicht können) sollen die Säulen abbauen und gut ist. Aber so - ist es keine gute Werbung für RWE!

Ich habe nun folgenden Fred angelegt:

goingelectric-stromtankstellen/erkennbarkeit-der-derzeit-als-defekt-gemeldeten-ladesaeulen-t5281.html
Bild
CANC≡L≡D , Werks I3(60Ah)+REX Leasing bis Nov18
Benutzeravatar
midimal
 
Beiträge: 5975
Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
Wohnort: Hamburgo

Re: Will oder kann RWE nicht mehr? - Chademo

Beitragvon ev4all » Fr 30. Mai 2014, 22:00

Das ist ja wirklich katastrophal. Fast alle von den aufgezählten Säulen habe ich schon mal genutzt. Ohne die in Schwerte habe ich ein Problem, wenn ich zur Inspektion will.
≡ | Zoe Q90 (2017-) | Brammo Empulse (2014-) | Zoe Q210 (2016-17) | Nissan Leaf (2013-16) | Flyer X S-Pedelec | 9,5 kWp PV
Benutzeravatar
ev4all
 
Beiträge: 1286
Registriert: So 9. Jun 2013, 10:02
Wohnort: Solling

Re: Will oder kann RWE nicht mehr? - Chademo

Beitragvon Jogi » Sa 31. Mai 2014, 10:56

Ich finde, es wäre höchste Zeit für die deutschen Importeure von Nissan, Mitsubishi, KIA etc., sich mit CHAdeMO an einen Tisch zu setzen und schnellstmöglich eine Strategie für Deutschland umzusetzen.

Die "Kriegserklärung" wurde ja durch das Aussperren von der A9 Schnellladeachse bereits ausgesprochen, und zwar von Seiten der deutschen Protektionisten.
Ich würde mich da nicht lange bitten lassen, wer ein "Miteinander" nicht haben will, muß ein "Gegeneinander" in Kauf nehmen.
Die Japaner haben hier momentan noch klar die bessere Ausgangsposition, die sollten sie nutzen.
Wenn früher alles besser war,
hätte man's ja auch so lassen können.
Jogi
 
Beiträge: 3188
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:22

Re: Will oder kann RWE nicht mehr? - Chademo

Beitragvon Buschmann » Sa 31. Mai 2014, 10:57

Man könnte fast vermuten, das eine Absicht dahinter steckt: " Seht her, Chademo ist der reinste M...!" Vielleicht wollen die Chademo nicht, weil deutsche Autos auf CCS setzen. Ja ich weiss: Verschwörungstheorie. Aber wenn man sieht was in letzter Zeit an Lobbyarbeit in Deutschland geleistet wird, lässt vieles vermuten.
Buschmann
 
Beiträge: 258
Registriert: Fr 20. Dez 2013, 08:14

Re: Will oder kann RWE nicht mehr? - Chademo

Beitragvon mlie » Sa 31. Mai 2014, 11:02

Na ja, noch hat Chademo halt die bessere Position. Nur was bringt es, den Klappstuhl auszugraben?

Im übrigen vermute ich, dass RWE größere Hoffnung an den Verkauf von Strom an Ladesäulen hatte, und nun sehr ernüchtert feststellt, dass die paar BEW-Vertragler nicht mal die Fixkosten der freistehenden Säulen abdecken können.

Da würde ich auch lieber einen Offshore Windpark basteln, als da noch übermässig viel Geld in Ladesäulen verblasen. DIe Ladesäuleninfrastruktur ist ja grundsätzlich da, und wenn wirklich mal eine nenneswerte, kostendeckende Anzahl von Autostromkunden rumfährt, kann man ja immer noch eine 400€ Kraft einstellen, die der Reihe nach alle defekten Ladesäulen repariert. Irgendwann so um 2017 rum...
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3230
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: Will oder kann RWE nicht mehr? - Chademo

Beitragvon TeeKay » Sa 31. Mai 2014, 11:43

RWE ist zu groß, um ein so kleines Geschäft zu betreiben. Aus Vorstandssicht sind das Peanuts, die reinkommen. Und der Return on Investment liegt so weit in der Zukunft, dass frühestens der Nachnachfolger von Terium sich damit schmücken könnte.

Sie bieten ja auch Dienstleistungen rund um Ladetechnik an, inklusive Fullservice von Planung über Bau bis zum Betrieb. Das ist eigentlich ein Bereich, an dem man ganz gut verdienen könnte, wenn man es richtig aufzieht (siehe DB Energie und The Mobility House, die für Tesla die Supercharger bauen). Ich fragte bei RWE, was sie denn für Dienstleistungen anbieten können und was sie kosten sollen. Konkret interessierte ich mich für Projektierung, Lieferung und Aufbau von 6 Efacec 50kW-Ladern. Da die Website nichtssagend ist und im Prinzip "Wir machen alles" aussagt, wollte ich konkret wissen, wie sie mir helfen können.

Dazu wollte er mir dann nach drei Werktagen etwas schicken. Es kam nichts. Als ich nach zwei Wochen selbst fragte, meinte er, dass die Lader noch nicht richtig funktionieren und er mir erst was schicken wollte, wenn die angefragten Lader auch nutzbar wären. Bei einem angefragten Projektvolumen von 250.000 Euro würden andere Unternehmen mehr Vertriebsaktivitäten entfalten als es RWE bis jetzt tat...
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Will oder kann RWE nicht mehr? - Chademo

Beitragvon fabbec » Sa 31. Mai 2014, 12:03

Also so meine Quersumme ist RWE hat bisjen rum getestet mit Chademo!
Aber da es nicht der Standart ist by e-fzg werden sie es nicht weiter verfolgen!

Und bestimmt CCS dann anfangen! Da gibt ist bestimmt Förderungen für!
mit eAuto rund um die Welt https://www.nomiev.com/80edays/blog/ oder fb /NoMiEVmobility/
Tesla 1000EUR Rabat Referral link: http://ts.la/detlef8569
fabbec
 
Beiträge: 1127
Registriert: So 16. Feb 2014, 14:04

Anzeige


Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: DrH und 4 Gäste