wie kann man die grauen Kästen in Berlin sinnvoll nutzen

Re: wie kann man die grauen Kästen in Berlin sinnvoll nutzen

Beitragvon iks77 » Fr 17. Nov 2017, 18:20

Geht denn die Vattenfall-Karte mit ihren 30ct/kWh in Berlin? Die sind ja auch im Ladenetz
iks77
 
Beiträge: 173
Registriert: Di 10. Jan 2017, 11:09
Wohnort: Meerbusch

Anzeige

Re: wie kann man die grauen Kästen in Berlin sinnvoll nutzen

Beitragvon Großstadtfahrer » Fr 17. Nov 2017, 20:46

Ich seh da keine Flat Ladekarte im Angebot.
Nur die Karten der Stadtwerke.
Gruß
Großstadtfahrer

Twizy Cargo
Benutzeravatar
Großstadtfahrer
 
Beiträge: 1122
Registriert: Sa 27. Jul 2013, 17:05
Wohnort: Berlin

Re: wie kann man die grauen Kästen in Berlin sinnvoll nutzen

Beitragvon Volker.Berlin » So 19. Nov 2017, 00:43

iks77 hat geschrieben:
Geht denn die Vattenfall-Karte mit ihren 30ct/kWh in Berlin? Die sind ja auch im Ladenetz

Klar geht die in Berlin, aber nur an den Vattenfall-Säulen. Bei Ladenetz gibt es einen feinen, aber wichtigen Unterschied zwischen "Stadtwerke-Partnern" und "Roaming-Partnern". Mit den Karten der Roaming-Partner kann man zwar an den Ladestationen der Stadtwerke-Partner laden, und mit den Ladekarten der Stadtwerke-Partner können die Ladestationen der Roaming-Partner genutzt werden, aber nur Stadtwerke-Partner können auch untereinander roamen. Sowohl Vattenfall als auch be-emobil sind nur Roaming-Partner, daher kann man mit der Vattenfall-Karte nicht an den grauen Kästen laden. Jedenfalls nicht, so lange nicht be-emobil und Vattenfall zusätzlich noch eine bilaterale Vereinbarung treffen, was Stand heute nicht absehbar ist. Alles klar? ;)
:arrow: https://www.ladenetz.de/partner/stadtwerkepartner
:arrow: https://www.ladenetz.de/partner/kooperationspartner
Zuletzt geändert von Volker.Berlin am So 19. Nov 2017, 00:58, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Volker.Berlin
 
Beiträge: 2415
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 19:13

Re: wie kann man die grauen Kästen in Berlin sinnvoll nutzen

Beitragvon Großstadtfahrer » So 19. Nov 2017, 00:47

Na dann danke nochmal für die Klarstellung.

Hatte das ja vor ein paar Posts versucht, aber so ist das doch etwas klarer zu verstehen (also technischer Natur :twisted: )

Also bei Städtepartnern kann man mit Stadtwerkkarte und mit Ladenetz Flatkarte laden.

Bei Kooperationspartnern kann man mit Stadtwerkkarte und mit Ladennetz FlatKarte laden (Mit Vattenfall schon mal bestätigt)

Bei be emobil kann man nur mit Stadtwerkkarte laden.(und das auch nur zu be emobil Konditionen)

Die Kooperationspartner haben untereinander eigene Roamingverträge (oder auch nicht) .

Denke das war´s jetzt, oder?
Zuletzt geändert von Großstadtfahrer am So 19. Nov 2017, 01:23, insgesamt 3-mal geändert.
Gruß
Großstadtfahrer

Twizy Cargo
Benutzeravatar
Großstadtfahrer
 
Beiträge: 1122
Registriert: Sa 27. Jul 2013, 17:05
Wohnort: Berlin

Re: wie kann man die grauen Kästen in Berlin sinnvoll nutzen

Beitragvon Volker.Berlin » So 19. Nov 2017, 00:52

Fluencemobil hat geschrieben:
Dann jammert doch nicht rum und besorgt euch Ladenetzkarten, AC 3,50€ ab der 2. Ladung oder als Flatrate (gib es auch für 25,-€ im Monat).

Danke für den Tipp! Kannst Du noch etwas konkreter werden? Welchen Ladenetz-Stadtwerke-Partner schlägst Du für jemanden vor, der seinen einzigen Wohnsitz und Stromvertrag in Berlin hat?
Benutzeravatar
Volker.Berlin
 
Beiträge: 2415
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 19:13

Re: wie kann man die grauen Kästen in Berlin sinnvoll nutzen

Beitragvon Volker.Berlin » So 19. Nov 2017, 00:56

Großstadtfahrer hat geschrieben:
Na dann danke nochmal für die Klarstellung.
Hatte das ja vor ein paar Posts versucht, aber so ist das doch etwas klarer zu verstehen (also technischer Natur :twisted: )

Hab ich gesehen, aber die Frage kam ja direkt danach trotzdem nochmal... Naja, es ist aber auch so komplex, dass ein Otto Normalo ohne ein Forum wie dieses eigentlich kaum eine Chance hat, durchzublicken. Daran sieht man wieder einmal, dass dieses ganze Infrastruktur-Thema noch total in den Kinderschuhen steckt. Vielleicht wird es ja doch mal besser (einfacher), wenn sich mal ein richtig großer (Shell) darum kümmert...
Benutzeravatar
Volker.Berlin
 
Beiträge: 2415
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 19:13

Re: wie kann man die grauen Kästen in Berlin sinnvoll nutzen

Beitragvon Großstadtfahrer » So 19. Nov 2017, 01:28

Bin gespannt ;-)

Vielleicht ist das wie bei den Autobauern ;-)

Tesla nimmt keine Rücksicht auf vorhandene Strukturen der Autobauer, weil sie keine Verbrenner herstellen.

Vielleicht nimmt Shell keine Rücksicht auf die Politik/Strukturen der Stromproduzenten/-vertreiber weil sie ja eigentlich nur Benzin verkaufen ;-)

Wenn als Konkurrenz demnächst an jeder Shell station neben dem Staubsauger ein Schnelllader steht, könnte ja die anderen Anbieter mal etwas unter druck stehen.

Und Konkurrenz belebt das Geschäft.
Gruß
Großstadtfahrer

Twizy Cargo
Benutzeravatar
Großstadtfahrer
 
Beiträge: 1122
Registriert: Sa 27. Jul 2013, 17:05
Wohnort: Berlin

Re: wie kann man die grauen Kästen in Berlin sinnvoll nutzen

Beitragvon Fluencemobil » So 19. Nov 2017, 23:28

Volker.Berlin hat geschrieben:
Danke für den Tipp! Kannst Du noch etwas konkreter werden? Welchen Ladenetz-Stadtwerke-Partner schlägst Du für jemanden vor, der seinen einzigen Wohnsitz und Stromvertrag in Berlin hat?


https://www.sw-bb.de/wir-fuer-sie/diens ... ladekarte/
25,-€ im Monat für fremdkunden, allerdings behalten sie sich vor, ab 50,-€ im Jahr das Roming in Rechnung zu stellen.

https://www.goingelectric.de/stromtanks ... kirch/230/
Beliefern einen bundesweit mit strom. Im NT HT Tarif auch für 20 Cent /kWh nachts.

https://www.stadtwerke-konstanz.de/mobi ... ladekarte/
Muss man auch Kunde werden. Mit romingfunktion (5+5€) fast zu guenstig, um länger bestand zu haben.

Viele der 120 ladenetzstadtwerke sind auch noch nicht bei goingelectric zufinden. Wie z.B. Stadtroda 5,-€im Monat + 1,-€ pro Stunde, auch für Nichtkunden.
http://stadtroda.gipsprojekt.de/stadtro ... avId=71440

Da die EWE nur romingpartner bei ladenetz ist, wird die flatrate in Berlin sicher nicht funktionieren. Versuch macht aber klug. Bernd kennt sicher jemanden der die Karte mal kurz entbehren kann oder mal einen Ausflug nach Berlin macht.
10% Rabatt für alle Elektroautofahrer auf Brillen und Kontaktlinsen bei http://www.optikanton.de/
Fluence ZE zu verkaufen, marktplatz/fluence-aus-12-12013-fuer-5999-euro-zu-verkaufen-t32730.html?hilit=Fluence
Benutzeravatar
Fluencemobil
 
Beiträge: 1883
Registriert: So 16. Mär 2014, 10:23
Wohnort: Erfurt

Re: wie kann man die grauen Kästen in Berlin sinnvoll nutzen

Beitragvon iks77 » Mo 20. Nov 2017, 12:04

Volker.Berlin hat geschrieben:
Klar geht die in Berlin, aber nur an den Vattenfall-Säulen. Bei Ladenetz gibt es einen feinen, aber wichtigen Unterschied zwischen "Stadtwerke-Partnern" und "Roaming-Partnern".

Ok verstanden. d.h. wenn die eigenen Stadtwerke keine Ladenetz-Karte anbieten ist man da total gekniffen.
iks77
 
Beiträge: 173
Registriert: Di 10. Jan 2017, 11:09
Wohnort: Meerbusch

Re: wie kann man die grauen Kästen in Berlin sinnvoll nutzen

Beitragvon Flowerpower » Mo 20. Nov 2017, 15:47

Mal ne Frage; schalten die Grauen Säulen eigentlich nach 4 Stunden ab oder läuft dann nur die Parkscheibe aus?
Flowerpower
 
Beiträge: 686
Registriert: Fr 27. Mär 2015, 18:56

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: PowerTower, zockerr und 6 Gäste