Wer hat schon Ladesäulenblockierer abschleppen lassen?

Re: Wer hat schon Ladesäulenblockierer abschleppen lassen?

Beitragvon Helfried » Mi 4. Jan 2017, 12:50

TeeKay hat geschrieben:
Die örtliche Dienststelle kannst du googeln. 110 ist aber genauso gut. Warum einen Auftrag über einen nicht dafür gedachten Kanal aufgeben?


Weil die Notrufnummer 110 überlastet wäre, wenn jeder jeden Falschparker dort melden würde.
Helfried
 
Beiträge: 8945
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Anzeige

Re: Wer hat schon Ladesäulenblockierer abschleppen lassen?

Beitragvon TeeKay » Mi 4. Jan 2017, 12:55

Das ist dann Sache der Polizei, die Kapazitäten aufzustocken oder andere Wege der Kommunikation einzuführen.
Autor wurde von Elon Musks Mutter und Tesla Aufsichtsratsmitglied Antonio J. Gracias bei Twitter blockiert
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12954
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Wer hat schon Ladesäulenblockierer abschleppen lassen?

Beitragvon HubertB » Mi 4. Jan 2017, 14:56

Letztens wurde hier noch geschrieben das die Anzeige leicht "verloren" geht wenn man im Revier anruft.
Bei der 110 werden alle Anrufe Dokumentiert, da geht das nicht so leicht.
Twizy seit 3/2015, Zoe Q210 12/2015-11/2017, Ioniq seit 12/2017, Kona bestellt
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 2710
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 22:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Re: Wer hat schon Ladesäulenblockierer abschleppen lassen?

Beitragvon SaschaG » Mi 4. Jan 2017, 15:39

Die Berliner Polizei hatte vor kurzem erst Kampagne gestartet, um auf die Überlastung des Notrufs hinzuweisen. Es kann doch nicht euer Ernst sein, dass ihr wegen einer zugeparkten Ladesäule den Notruf auslöst. Das ist total übertrieben.
SaschaG
 
Beiträge: 500
Registriert: Di 19. Jul 2016, 07:52

Re: Wer hat schon Ladesäulenblockierer abschleppen lassen?

Beitragvon TeeKay » Mi 4. Jan 2017, 15:48

Die Kampagne der Berliner Polizei hatte aber andere Gründe. Zitat: "Bei rund einem Viertel der 1,3 Millionen Anrufe pro Jahr gebe es "nicht ansatzweise" Voraussetzungen für ein Einschreiten, teilte sie im Vorfeld der Aktion mit."

Dabei geht es dann darum, dass die Heizdeckenreparatur zu lange dauere oder die Schwiegermutter ans Erbe will. Im Fall zugeparkter Ladesäulen ist die Voraussetzung für ein Einschreiten gegeben. Wenn der Polizei nicht passt, dass man in dem Fall den Notruf wählt, soll sie sich doch politisch dafür einsetzen, die Zuständigkeiten neu zu verteilen. Ich kann nichts dafür, dass das Ordnungsamt nicht abschleppen lassen darf, sondern dafür die Polizei kommen muss. Es ist doch absurd, dass beim von mir verlinkten Video zwar ein Mitarbeiter vom Ordnungsamt vor Ort war, der aber auch nicht mehr machen konnte als die Polizei anzurufen. Ich kann nichts dafür, dass private Abschleppunternehmen nicht von sich aus bei eindeutigen Halteverbotsverstößen aktiv werden können.
Autor wurde von Elon Musks Mutter und Tesla Aufsichtsratsmitglied Antonio J. Gracias bei Twitter blockiert
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12954
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Wer hat schon Ladesäulenblockierer abschleppen lassen?

Beitragvon Dachakku » Mi 4. Jan 2017, 15:53

Ich habe letztens bei Ikea quer hinter den Blockierern gestanden - und sie eben mal blockiert, zu mindestens einen komplett. Deutlich sichtbar meine Tefonnummer ausgelegt. Mein Kabel langte so gerade eben auf den Zentimeter.

So what, was soll passieren ? Will mich der Spacken anzeigen wegen einer OWI, er bekommt auch eine ...
Gibt für beide Tatbestände Möglichkeiten. Abgeschleppt werden darf nicht wenn der Halter/Fahrer telefonisch erreichbar ist und unverzüglich erscheinen kann = Verhältnismäßigkeit der Mittel.

Kam aber zu keiner "Konfrontation", nach 20 Minuten musste ich zum Wagen, was vergessen, da war ein Ladeplatz frei, hab mich umgestellt.
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2934
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 11:59

Re: Wer hat schon Ladesäulenblockierer abschleppen lassen?

Beitragvon DELHA » Mi 4. Jan 2017, 15:59

TeeKay hat geschrieben:
Die örtliche Dienststelle kannst du googeln. 110 ist aber genauso gut. Warum einen Auftrag über einen nicht dafür gedachten Kanal aufgeben?


Für normale Fragen gibt es ein extra Bürgertelefon der Polizei
http://www.heute.de/immer-mehr-missbrau ... 50922.html
Nicht jeder findet es lustig in der Warteschlange zu hängen, weil andere ihre Parkplatzwünsche schildern. Es gibt neben Ladeproblemen auch lebensbedrohliche Situationen.

Es gibt dazu sogar eine Stelle im StBG:
§ 145
Mißbrauch von Notrufen und Beeinträchtigung von Unfallverhütungs- und Nothilfemitteln
DELHA
 
Beiträge: 327
Registriert: So 20. Dez 2015, 17:26

Re: Wer hat schon Ladesäulenblockierer abschleppen lassen?

Beitragvon Greenhorn » Mi 4. Jan 2017, 16:41

In HH ist offiziell die 110 zu wählen.

Gesendet von meinem YOGA Tablet 2-830F mit Tapatalk
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 90.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4315
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Wer hat schon Ladesäulenblockierer abschleppen lassen?

Beitragvon imievberlin » Mi 4. Jan 2017, 19:56

Nur zur Info: In Berlin würde ich zumindest von der Dienststelle in Mitte darum gebeten die 110 zu wählen. Direkt in der Dienststelle ließe sich dieser Auftrag nur schwer koordinieren.
i-MiEV Bj. 2011
Benutzeravatar
imievberlin
 
Beiträge: 1888
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 17:25
Wohnort: Berlin

Re: Wer hat schon Ladesäulenblockierer abschleppen lassen?

Beitragvon geko » Mi 4. Jan 2017, 22:03

Das nicht tot zu bekommende Gerücht vom Notrufmissbrauch.
Es ist nur keiner. Die 110 ist die korrekte Rufnummer.
emobly. Das Magazin für Elektroautos. Unabhängig. Authentisch. Elektrisch.
geko
 
Beiträge: 2391
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 07:27
Wohnort: München

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste