Wenn die Tankstellen aussterben...

Wenn die Tankstellen aussterben...

Beitragvon Elektrolurch » Sa 7. Mär 2015, 19:36

Ich träume gerade ein bisschen vor mich hin: Es werden immer mehr Elektroautos. Es werden immer weniger Verbrenner. Tankstellen schließen, weil sie sich nicht mehr rentieren. Es werden immer weniger Tankstellen. Verbrennerfahrer müssen immer längere Strecken zum Tanken zurücklegen. Im Internet tauchen erste Tankstellenverzeichnisse auf. In Foren tauschen sich die letzten Verbrennerfahrer über die verbliebenen Tankmöglichkeiten aus. Für Urlaubsfahrten werden Elektroautos gemietet... ;)
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 2785
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 07:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Anzeige

Re: Wenn die Tankstellen aussterben...

Beitragvon e-lectrified » Sa 7. Mär 2015, 19:42

Interessant ist, dass sich Tankstellen auch gar nicht bemühen, in das Geschäft der E-Mobilität einzusteigen - das könnte Arbeitsplätze sichern. Wenn man sich überlegt, dass es ja ideale Standorte (i.e. die Autobahntankstellen) für Schnellladesäulen gibt, dann müsste man ja eigentlich nur 1 und 1 zusammenzählen...
e-lectrified
 

Re: Wenn die Tankstellen aussterben...

Beitragvon Karlsson » Sa 7. Mär 2015, 19:45

Elektrolurch hat geschrieben:
In Foren tauschen sich die letzten Verbrennerfahrer über die verbliebenen Tankmöglichkeiten aus.

Und hinterm Bahnhof wird unter der Hand Sprit in Flaschen verkauft....

Schöne Utopie
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12812
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Wenn die Tankstellen aussterben...

Beitragvon Karlsson » Sa 7. Mär 2015, 19:48

e-lectrified hat geschrieben:
Interessant ist, dass sich Tankstellen auch gar nicht bemühen, in das Geschäft der E-Mobilität einzusteigen - das könnte Arbeitsplätze sichern. Wenn man sich überlegt, dass es ja ideale Standorte (i.e. die Autobahntankstellen) für Schnellladesäulen gibt, dann müsste man ja eigentlich nur 1 und 1 zusammenzählen...

Ist wohl eher für Raststätten / Gastronomie interessant. In einigen Jahren wird eh keiner mehr im Alltag nachladen müssen. Anhalten zum Nachladen tut man dann nur auf Fernstrecken. Ähnlich wie heute mit Benzin.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12812
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: Wenn die Tankstellen aussterben...

Beitragvon e-lectrified » Sa 7. Mär 2015, 19:52

Ja eben, deshalb ja die Autobahn-Tankstellen. Die könnten immer noch so ähnlich arbeiten, wie die jetzigen. Auch Getränke, Essen, usw. . Das einzige, was anders wäre: Ladesäulen statt Zapfsäulen. Und man könnte bar bezahlen ohne RFID-Schrott, etc. . Ich verstehe echt nicht, warum die da nicht schon mit im Boot sind. Ein 3 in 1 Schnelllader pro Autobahnraststätte könnte man jetzt schon machen...
e-lectrified
 

Re: Wenn die Tankstellen aussterben...

Beitragvon Zoelibat » Sa 7. Mär 2015, 19:57

e-lectrified hat geschrieben:
Interessant ist, dass sich Tankstellen auch gar nicht bemühen, in das Geschäft der E-Mobilität einzusteigen - das könnte Arbeitsplätze sichern.

Stimmt nicht überall. War heute an einer Tankstelle laden mit gratis 22kW. Habe natürlich dort im Bistro etwas konsumiert. War sehr positiv überrascht.

War diese hier: http://www.goingelectric.de/stromtankst ... se-1/6589/
250-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-140.html#p610816
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3372
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 22:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Re: Wenn die Tankstellen aussterben...

Beitragvon e-lectrified » Sa 7. Mär 2015, 19:59

Ja, vereinzelt gibt es das tatsächlich schon, aber nicht in dem Umfang, in dem es wirklich hilfreich wäre. Und leider auch zu selten mit DC-Ladesäulen...
e-lectrified
 

Re: Wenn die Tankstellen aussterben...

Beitragvon rolandp » Sa 7. Mär 2015, 20:02

Das wird sicher noch 20 Jahre dauern...

wenn man sich aber überlegt wie viel Auflagen eine Tankstelle hat...Brandschutz, Abwasserschutz, Tankanlagen warten, Tankbehälter erneuern usw...und dann steht dort nur noch ein großer Trafo am Gelände mit den Schnellladern...der Aufwand ist dazu extrem gering.

Die Zusatzdienstleistungen werden wie schon jetzt das Geld bringen müssen...mit dem Shop...

Evtl. wird es unterschiedliche Tarife zum Laden geben...je mehr KW/Zeit je teurer...wenn eine Tankstelle dann 40 Ladesäulen mit 50KW hat wären das 2000KW Anschlussleistung.

Die Ladeplätze müssten im Verhältnis Kraftstoff tanken (5 Minuten) / Ladezeit (20 Minuten) ca. 4 mal mehr sein...

Roland
Ford Connect Electric und Fiat 500e
85% elektrisch unterwegs :-)
Benutzeravatar
rolandp
 
Beiträge: 916
Registriert: So 2. Nov 2014, 19:43
Wohnort: Kärnten

Re: Wenn die Tankstellen aussterben...

Beitragvon eDEVIL » Sa 7. Mär 2015, 20:24

Karlsson hat geschrieben:
Und hinterm Bahnhof wird unter der Hand Sprit in Flaschen verkauft....

Würde mich freuen, wenn ichd as noch erlebe.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11332
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Wenn die Tankstellen aussterben...

Beitragvon holobro » Sa 7. Mär 2015, 21:02

e-lectrified hat geschrieben:
Ja eben, deshalb ja die Autobahn-Tankstellen. Die könnten immer noch so ähnlich arbeiten, wie die jetzigen. Auch Getränke, Essen, usw. . Das einzige, was anders wäre: Ladesäulen statt Zapfsäulen. Und man könnte bar bezahlen ohne RFID-Schrott, etc. . Ich verstehe echt nicht, warum die da nicht schon mit im Boot sind. Ein 3 in 1 Schnelllader pro Autobahnraststätte könnte man jetzt schon machen...


Das lohnt sich für die einfach noch nicht.
Wir haben derzeit ca 20.000 E-Autos und die fahren nur in den seltensten Fällen Autobahn.
Da würden Ladesäulen ungenutzt rum stehen und wenn es blöd läuft auch noch Wartungskosten produzieren.
Es ist für die Tankstellen deshalb viel sinnvoller noch das eine oder andere Jahr zu warten.
Schließlich sinken vielleicht auch noch die Preise für die Ladesäulen.

Deshalb bin ich auch für eine Prämie für den Kauf von E-Autos.
Nur Ladesäulen in die Welt zu setzen die dann solange nicht genutzt werden bis sie wieder kaputt sind macht keinen Sinn.
Wir müssen erst mal einen Bedarf für Ladesäulen beim Konsumenten schaffen.
holobro
 
Beiträge: 218
Registriert: So 15. Feb 2015, 03:00

Anzeige

Nächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste