Welcher Supermarkt etc. hat die besten Gratissäulen ?

Re: Welcher Supermarkt etc. hat die besten Gratissäulen ?

Beitragvon Fronty » Mi 17. Mai 2017, 06:28

Ich bin eher dafür, das JEDE mittelgroße Einkausmöglichkeit Ladesäulen haben sollte, und bitte 24/7 Zugänglich. Und die Abrechnung sollte über die zwei üblichen Aaps, die eh fast alle dabei haben, abgerechnet werden. Nur weil wir elektrisch unterwegs sind, haben wir nicht grundsätzlich den Anspruch auf 50.000 Euro teure Ladesäulen, die jaaaa bitte kostenlos zu sein haben (weil jaa sonst unsere Cola Dose für 50 cents wo anders einkaufen :lol: ). Nicht falsch verstehen, ich bin voll bei Euch. Aber mir wäre eine verlässliche und dauerhafte Lösung im Einzelhandel lieber, als Eigenbröcklerei und dann hab ich beim Discounter Laden immer noch das molmige Gefühl einer besetzten Säule.
3x Kangoo Z.E. Cargo Maxi / P85D / 85D bestellt
M3 reserviert / Master Z.E. interessiert
Fronty
 
Beiträge: 401
Registriert: Mo 24. Apr 2017, 18:53

Anzeige

Re: Welcher Supermarkt etc. hat die besten Gratissäulen ?

Beitragvon ChristianF » Mi 17. Mai 2017, 07:30

Schwani hat geschrieben:
Wo bekommst du denn für 0,125€ den Strom her?

Meine PV Anlage hat Stromgestehungskosten von etwa 10ct und eine Einspeisevergütung von 12,48ct. Da ich keine Eigenverbrauchsvergütung habe, ist das genau der Preis für den ich laden kann, wenn ich auf die Einspeisevergütung verzichte. Die PV ist auf der Ost- Süd- und Westseite zu jeweils gleichen Teilen verteilt. Wechselrichter (SolarEdge) und Ladestation (Phoenix Contact) sind über ioBroker verbunden und die Ladestation kann jede Minute den Ladestrom des Autos anpassen zwischen 1kw und 3,7kw, je nachdem was im Haus gerade übrig ist.
Viele Grüße,
Christian

e-Up seit 2017 und e-golf 300 seit 2018
Überschussladung mit Leistungssteuerung an eigener PV-Anlage
ChristianF
 
Beiträge: 517
Registriert: Di 2. Feb 2016, 21:01

Re: Welcher Supermarkt etc. hat die besten Gratissäulen ?

Beitragvon Lovely » Di 6. Jun 2017, 10:17

ChristianF hat geschrieben:
Schwani hat geschrieben:
Wo bekommst du denn für 0,125€ den Strom her?

Meine PV Anlage hat Stromgestehungskosten von etwa 10ct und eine Einspeisevergütung von 12,48ct. Da ich keine Eigenverbrauchsvergütung habe, ist das genau der Preis für den ich laden kann, wenn ich auf die Einspeisevergütung verzichte. Die PV ist auf der Ost- Süd- und Westseite zu jeweils gleichen Teilen verteilt. Wechselrichter (SolarEdge) und Ladestation (Phoenix Contact) sind über ioBroker verbunden und die Ladestation kann jede Minute den Ladestrom des Autos anpassen zwischen 1kw und 3,7kw, je nachdem was im Haus gerade übrig ist.


Hallo,

es ist sehr interessant, bin gespannt wie sowas mit iobroker funktioniert :)
Kannst du danach ein kurz Handy Video machen???

LG,
Lovely
Lovely
 
Beiträge: 1
Registriert: Di 6. Jun 2017, 10:14

Vorherige

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste