Was wird uns Nissan präsentieren?

Re: Was wird uns Nissan präsentieren?

Beitragvon p.hase » Sa 28. Mär 2015, 18:14

die sitzen das aus bis der 300km leaf kommt. dreisatz: mit jeder verdoppelten reichweite halbiert sich die zahl derer die meckern.
VERKAUFE WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel (Notladekabel), auch für Smart, etc.
VERKAUFE ZOE ZEN R90 ZE40 grosser Akku, neuwertig, keine MwSt., 18500€.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5404
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Stuttgarter Feinstaubgürtel

Anzeige

Re: Was wird uns Nissan präsentieren?

Beitragvon eDEVIL » Sa 28. Mär 2015, 19:34

Bei ner 3,7er Wallbox istd as Kostenrisiko derart gerin, das man da nicht lange rechnen muß.
Bei Chademo sieht es schon etwas anders aus. Man könnte aber auch ein Ladebuch in einen Kasten daneben legen und darauf hoffen, das die meisten es einfach selbst eintragen.

P.S In meinem Fall war es ja auch noch so, das der Filialleiter erstmal den Schlüssel geholt hat, den leaf des AUtohauses umgeparkt hat und dann zur LAdesäule gelaufen ist. Da sind dann mal schnell 3min um gewesen.
Ich habe Strom im Wert von unter 50 ct mitgenommen. (41-48% geladen)
Selbst wenn er nur 30s benötigt hätte, wäre es teurer als der Strom
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11325
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Was wird uns Nissan präsentieren?

Beitragvon TeeKay » Sa 28. Mär 2015, 19:38

Die Stadtwerke Greifswald hatten mit ihrem 44kW-Chademo+43kW Typ2 nach 18 Monaten 300kWh abgegeben und 1440kWh Standby-Verbrauch gehabt... Das ist der gleiche Lader, den Nissan seinen Händlern aufs Auge drückte.

Selbst an Top-Standorten an der Autobahn zwischen den beiden größten Städten Deutschlands wie in Fretzdorf kenne ich seit der Eintragung vor 7 Monaten alle Ladeeinträge persönlich. Das war zweimal Volkers Vater, dreimal ich selbst. Einmal warst du noch dort ohne Eintrag.

In den Niederlanden gabs letztes Jahr an guten Standorten 2 Ladevorgänge pro Tag am Chademo. Aus Estland wissen wir von zehntausenden Ladevorgängen, dass der durchschnittliche Ladevorgang 8-9kWh umfasst. Macht 16-18 pro Tag oder 6.570kWh pro Jahr. Also 1.300 Euro Stromkosten in den stark elektromobilisierten Niederlanden bei einem Ladegerät, dass selbst in der billigsten Konfiguration samt Aufbau mehr als das Zehnfache kostete. Allein die Abrechnungsbürokratie für 720 Ladevorgänge im Jahr ist doch teurer als diese 1.300 Euro.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Was wird uns Nissan präsentieren?

Beitragvon Maverick78 » Sa 28. Mär 2015, 19:42

Hab ich grad richtig gerechnet? 109,6W im Standby? WTF :shock:
Maverick78
 

Re: Was wird uns Nissan präsentieren?

Beitragvon TeeKay » Sa 28. Mär 2015, 19:44

Ja, allein die (glaube) 6 24/7 sinnlos vor sich hinlüftenden Lüfter verbrauchen ordentlich Strom. Dazu Display und die niemals in den Standby schaltende Elektronik des gesamten Geräts. Totale Fehlkonstruktion. Dazu kommt, dass durch das Dauerlüften die Luftfilter auch schnell verstopfen.

Immer, wenn ich mit dem Verantwortlichen in Greifswald spreche, kommt der Standbyverbrauch zur Sprache. Ich glaube, ihn ärgert weniger, dass da niemand laden kommt, als vielmehr der Fakt, dass die Schrottmaschine auch ohne Ladegäste soviel Strom verbraucht. :)
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Was wird uns Nissan präsentieren?

Beitragvon Maverick78 » Sa 28. Mär 2015, 19:52

Wer konstruiert sowas? Und ich find den Verbrauch meiner Eigenkonstruktion mit Raspberry und Touch Display mit 3,7 bis 4.5W im Standby schon viel :roll:
Maverick78
 

Re: Was wird uns Nissan präsentieren?

Beitragvon mlie » Sa 28. Mär 2015, 19:57

Einfach die Lüfter abklemmen und einen temperaturschalter für diese einbauen oder ein Stromrelais, Lüfter nur an, wenn Chademo stromzieht. Dürfte sich rasend schnell amortisiert haben...

Ich glaube, wir haben ein richtiges Lehrbeispiel wie man es in ein Buch schreiben könnte für ein Henne-Ei Problem - Die Leute kaufen keinen Nissan, solange die Ladegeräte onboard nicht potent genug sind (also 22kW) UND es keine Chademos an sinnvollen Orten gibt, und die Ladesäulenaufsteller und Betreiber stellen die Ladesäulen solange nicht freiwillig auf, wie es kaum Kundschaft gibt.
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3230
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: AW: Was wird uns Nissan präsentieren?

Beitragvon Greenhorn » So 29. Mär 2015, 09:51

Das mit der Nutzung beim Händler ist aber sehr unterschiedlich. Bei meinen AH Günther in HH geben sich die Chademo Lader gegenseitig den Stecker in die Hand.
Das ganze ohne Zettel ausfüllen. Leider nicht 24/7.
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 70.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4145
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Was wird uns Nissan präsentieren?

Beitragvon E_souli » So 29. Mär 2015, 10:28

bm3 hat geschrieben:
Ich verstehe das auch nicht, sicher ist es dumm von Nissan die Personalien zu fordern, das produziert unnötigen Aufwand und verärgert Händler und Kunden. Aber was in der Welt hindert einen Händler daran seinen Lader durchlaufen zu lassen, das bisschen Strom für die paar Leute die außerhalb der Geschäftszeiten kommen fällt doch nun wirklich kaum ins Gewicht. Er hat sicher einen Stromzähler an der Ladestelle und kann sich das auch mal anschauen wieviel das überhaupt ist. Die Kunden werden es ihm danken.
In Köln beispielsweise gibt es einen Händler dessen Chademo-Lader schon sehr lange dort rund um die Uhr offen läuft, der lief schon lange Zeit so bevor Nissan und die Listen kamen. Das gibts also schon lange und geht auch.
Ich war froh es schon zweimal nutzen zu können seit ich den Leaf habe, ich hätte es auch genutzt wenn dort gestanden hätte ich solle für den Strom ordentlich was zahlen.
Was der Nissan-Importeur da für eine Knauserer-Nummer abzieht, nach dem Motto, ja keinen Euro zuviel mal in ein paar Schnelllader oder nur die Stromkosten dafür zu investieren, das wissen wir ja zwischenzeitlich.


Hmm, wo issn der in Köln ?

Bei GE ist der nicht eingetragen ?
Manche finden Schukosteckdosen auf Langstrecke cool,
weil sie sich schämen würden, einen Abschlepper zu holen, wenn nix mehr geht.
Saugeil, sinnvoll und genau so funktioniert E Mobilität in den Köpfen einzelner.
Knaller :-)
E_souli
 
Beiträge: 2652
Registriert: Di 18. Mär 2014, 09:01

Re: Was wird uns Nissan präsentieren?

Beitragvon e-lectrified » So 29. Mär 2015, 12:51

e-lectrified
 

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste