Was passiert mit den Superchargern in der Zukunft ?

Was passiert mit den Superchargern in der Zukunft ?

Beitragvon redvienna » Do 25. Sep 2014, 12:48

2 Links zur Übersicht: (200 SC derzeit weltweit)

Laut Musk wird alle 20 Stunden einer errichtet !

http://www.teslamotors.com/de_AT/supercharger

http://supercharge.info/


Was meint Ihr ?

Wenn die Pläne (Für Europa) bis 2015 umgesetzt werden ist die Infrastruktur in jedem Fall imponierend.

Wobei das für geschätzt ca. 40000 Autos (Model S), die in Europa (Bis Ende 2015) fahren werden schon gewaltig ist.

Wird es kostenlos bleiben ?

Wird das Netz länger aktiv bleiben ?

Werden auch andere Nutzer laden dürfen ? (Noch hat keiner das Ladesystem verbaut.)

Kommt die große Auslastung erst mit dem Modell 3 ?

Fragen über Fragen...

Da bin ich selbst neugierig und es macht Spaß zu spekulieren.

Derzeit gibt es in folgenden Ländern Europas SC:

Ö: 3 + bald 1 in Amstetten
Dänemark: 4
England: 4
Frankreich: 11
Deutschland: 17
Niederlande: 3
Norwegen: 13
Slowenien: 1
Schweden: 6
Schweiz: 2
Belgien: 1
Italien: 1

66 (67)

Das bestehende Netz ergibt bereits in 24h folgende Nutzungsmöglichkeit:

66 x 6 SC (Schnitt) = 396 x 24 h : 30 min. Ladezeit = 19.008 Ladevorgänge am Tag möglich !

Das ist erstaunlich viel.

Für Ende 2014 erwarte ich rund 100 SC in Europa. (28000 Ladevorgänge)

Ende 2015 werden es wahrscheinlich über 200 sein ! (56000 Ladevorgänge)
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5894
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Anzeige

Re: Was passiert mit den Superchargern in der Zukunft ?

Beitragvon eDEVIL » Fr 26. Sep 2014, 09:25

Bin auch sehr gespannt, ob es fürs Modell III auch kostenos sein wird bzw. wieviel die SC-Option extra kostet.

Sehr interessant wäre, welche Anforderungen/finazielle Erwartung Elon an "Fremdlader" stellt.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11327
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Was passiert mit den Superchargern in der Zukunft ?

Beitragvon redvienna » Fr 26. Sep 2014, 11:12

Also wenn jeder Fremdlader 3000 - 4000 Euro zahlt wird es schon passen. ;)

(Der Aufpreis beim Model S sind 2100 Euro)
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5894
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Re: Was passiert mit den Superchargern in der Zukunft ?

Beitragvon eDEVIL » Fr 26. Sep 2014, 12:11

Dafür würde das wohl jeder machen, der auch mal längere Strecken fährt oder recht nah an einem SuC wohnt.
Bei 15-20k kwh am SC geladen lohnt das schon. je nach Verbrauch wären das ja 90-130K KM
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11327
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Was passiert mit den Superchargern in der Zukunft ?

Beitragvon redvienna » Fr 26. Sep 2014, 12:49

Weiß jetzt nicht was Du meinst.

Ich rechne so.

5 Euro für 100 km Reichweite.

D.h. 4000 Euro sind nach 80000 km wieder eingespielt.

(Wobei man auch die Infrastruktur mitzahlt.)
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5894
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Re: Was passiert mit den Superchargern in der Zukunft ?

Beitragvon eDEVIL » Fr 26. Sep 2014, 13:08

War Faktor 10 daneben :lol: Hängt natülrich von anzusetzenden gegenwert ab. Wenn man dan Premium DC-Schnelllader-Preise gegen rechnet, dürfte sich das shcon bei <50K KM rechnen.

Auf ner Fahrt von Berlin nach hannoevr kann ein SuC bei MD "Gold" wert sein, da man sich ja gleich mal ein paar Stunden Schnarchladung spart.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11327
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Was passiert mit den Superchargern in der Zukunft ?

Beitragvon redvienna » Fr 26. Sep 2014, 13:14

22 kW sind halt nicht wirklich flott.

Ca. 150 km Reichweite in 1h.

Wenn müssten die anderen E-Autos wenigstens 50 kW laden.
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5894
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Re: Was passiert mit den Superchargern in der Zukunft ?

Beitragvon Rob. » Mo 29. Sep 2014, 08:48

redvienna hat geschrieben:
Wenn die Pläne (Für Europa) bis 2015 umgesetzt werden ist die Infrastruktur in jedem Fall imponierend.
Tja, nur Berlin bekommt keinen SC :evil:

redvienna hat geschrieben:
Wird es kostenlos bleiben ?
Kostenlos ist relativ, das Laden wurde ja beim Kauf der Fahrzeuge bereits bezahlt und Tesla wird dieses Verfahren kaum ändern. Das Hantieren mit einer Karte, App etc., um Laden zu können, birgt ggf. mehr Fehler und verursacht zusätzliche Kosten, als die Gebühren einfach im voraus zu erheben und die Fahrzeuge dafür lifetime free laden zu lassen.

redvienna hat geschrieben:
Wird das Netz länger aktiv bleiben ?
Wenn Tesla, bzw. das Konzept nicht von den Verbrenner-Herstellern, Banken oder der Politik platt gemacht wird, klar, oder was meinst Du?

redvienna hat geschrieben:
Werden auch andere Nutzer laden dürfen ? (Noch hat keiner das Ladesystem verbaut.)
Der Traum wird auch ewig einer bleiben, vermute ich mal...

redvienna hat geschrieben:
Kommt die große Auslastung erst mit dem Modell 3 ?
Davon ist auszugehen, die Supercharger sind eine Wette auf die Zukunft. Das Model X wird von den Stückzahlen her kaum für einen Stau an den Stationen sorgen können. Und zur Not können die Charger ja auch an den vorhandenen Standdorten erweitert werden oder es werden neue gebaut.

Viele Grüße
Test drives: Leaf, e-Golf, C-Zero, Model S, Outlander PHEV, Zoe, i3, Fortwo ed, Focus Electric, e-NV200, B-Klasse ED, A3 e-tron, Soul EV, Sion (Prototype)
Rob.
 
Beiträge: 646
Registriert: Do 22. Mai 2014, 17:10
Wohnort: Germany

Re: Was passiert mit den Superchargern in der Zukunft ?

Beitragvon redvienna » Mo 29. Sep 2014, 10:31

Heute sind es bereits 204 !

Also wirklich alle 20 h eine neue Station ! :)
Tesla S70D 3/16 + 50.000km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 5894
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 12:22
Wohnort: Vienna

Re: Was passiert mit den Superchargern in der Zukunft ?

Beitragvon TeeKay » Di 30. Sep 2014, 20:13

eDEVIL hat geschrieben:
Dafür würde das wohl jeder machen, der auch mal längere Strecken fährt oder recht nah an einem SuC wohnt.

Naja, wenn man sieht, wie viele hier selbst nach Beratung auf die Schnellladeoption beim Smart, VW und BMW verzichten, bezweifle ich, dass aktiviertes SuC jedem 4.000 Euro wert wäre.

@Rob: In Berlin wirds noch in diesem Jahr einen SuC am Service Center Schönefeld geben. Mit Ladekarten hantieren müsste am SuC niemand - das erste, was das Auto nach dem Anstecken tut, ist die VIN zu übertragen. Tesla weiß also bereits, wer wann wo wieviel wie lange lädt. Hinter dieses Wissen ein Skript zu bauen, das am Monatsende Rechnungen druckt, wäre kein großer Aufwand.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

Nächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste