Was passiert mit CHAdeMO in Deutschland/Europa

Re: Was passiert mit CHAdeMO in Deutschland/Europa

Beitragvon TeeKay » Di 21. Apr 2015, 08:10

Jogi hat geschrieben:
Jetzt mal langsam:
Tesla macht mit der Fahrstromversorgung kein Geschäft

Die Dänen sehen das anders.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige


Re: Was passiert mit CHAdeMO in Deutschland/Europa

Beitragvon Maverick78 » Di 21. Apr 2015, 10:51

He told me BMW has no problem with supporting dual-standard stations, because the main goal is to advance the proliferation of charging infrastructure for plug-in cars as rapidly as possible.


Haha, damit geh ich mal zum BMW Händler in Deutschland :lol:
Maverick78
 

Re: Was passiert mit CHAdeMO in Deutschland/Europa

Beitragvon TeeKay » Di 21. Apr 2015, 11:00

BMWs Aussagen gelten natürlich nur für das Ausland.

In Norwegen hapert es dann aber schon wieder gänzlich mit dem Ausbau von DC-Infrastruktur. BMW-Partner (in den USA) VW stellt in Norwegen wenn überhaupt dann nur CCS + 22kW Typ2 auf, in der Regel aber nur die üblichen 2x3,7kW Typ2. Und bei zwei BMW i Händlern gabs nur 22kW Typ2 Säulen/Wallboxen, gar kein DC.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Was passiert mit CHAdeMO in Deutschland/Europa

Beitragvon Adrian » Do 23. Apr 2015, 19:24

Eine neue CHAdeMO Broschüre ist online.

Eine Grafik zeigt den aktuellen Bestand in Europa.

Aktuell (Q1 2015) sollte es in etwa so aussehen: (ohne Berücksichtigung wer die Schnellladeoption gewählt hat.)
- 90.000 CHAdeMO Fahrzeuge
- 16.600 Model S , 23.000 Zoe und ein paar Smart 22 kW
- 24.000 CCS
Dateianhänge
CHAdeMO_Europa.jpg
CHAdeMO Europa
Zuletzt geändert von Adrian am Do 23. Apr 2015, 20:04, insgesamt 1-mal geändert.
Tages- und Wochenmieten (Tesla S, Twizy, Zero, Jetflyer) bei bluemove-mobility in München Neu: Model X,Hyundai Ioniq Style, e-Golf 300, Ampera-E
Benutzeravatar
Adrian
 
Beiträge: 1264
Registriert: Fr 7. Jun 2013, 12:10
Wohnort: Nähe München

Was passiert mit CHAdeMO in Deutschland/Europa

Beitragvon DCKA » Do 23. Apr 2015, 19:50

Dafür das Tesla und Renault jeweils nur ein Model haben, dass schnellladefähig, ist deren Anteil richtig groß.
„Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.“

Hermann Hesse
Benutzeravatar
DCKA
 
Beiträge: 632
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 16:38

Re: Was passiert mit CHAdeMO in Deutschland/Europa

Beitragvon Adrian » Sa 13. Jun 2015, 20:54

CHAdeMO Ass. hat einen neuen Bericht veröffentlicht, Entwicklung und Multichargerprojekte.
Dateianhänge
CH2.jpg
Entwicklung April 2014 Mai 2015
CH1.jpg
Europa Multicharger Projekte
2015GAEuropeactivitiesE.pdf
CHAdeMO Europe activity report
(2.95 MiB) 49-mal heruntergeladen
Tages- und Wochenmieten (Tesla S, Twizy, Zero, Jetflyer) bei bluemove-mobility in München Neu: Model X,Hyundai Ioniq Style, e-Golf 300, Ampera-E
Benutzeravatar
Adrian
 
Beiträge: 1264
Registriert: Fr 7. Jun 2013, 12:10
Wohnort: Nähe München

Re: Was passiert mit CHAdeMO in Deutschland/Europa

Beitragvon TeeKay » Sa 13. Jun 2015, 21:14

Auch hier sieht man wieder, wie schön unsere deutschen Hersteller mit den Franzosen und Japanern kooperieren können - sofern das Land nicht Deutschland heißt, in dem kooperiert wird. Welcher CEO segnet so eine bescheuerte Politik ab? Eigentlich sind damit alle von BMW über Nissan, Renault und VW bei mir unten durch.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Was passiert mit CHAdeMO in Deutschland/Europa

Beitragvon offgrid » So 14. Jun 2015, 05:22

Die Dänen scheinen hier recht gelobt zu werden. Die Apothekerpreise die die aber für Ihre Schnelladung verlangen haben mich dazu gebracht fur unseren Sommerurlaub den Stinker zu nehmen und das Elektroauto zu Hause zu lassen, obwohl wir auch so mit Autoreisezug anreisen werden. Die Tour wäre Reichweitentechnisch problemlos und komfortabel auch mit Windstrom zu machen gewesen. Ich finde diese Preispolitik gar nicht Clever ;)
offgrid
 
Beiträge: 16
Registriert: Mi 15. Jan 2014, 19:48

Re: Was passiert mit CHAdeMO in Deutschland/Europa

Beitragvon i300 » So 14. Jun 2015, 08:44

Wenn man durch Dänemark fährt 'muss' man nicht schnellladen, man 'kann' es aber. Ich glaube die Clever-AC Lader haben nichts von der Prepaidkarte gezogen und in Kopenhagen ging es auch ganz ohne Authentifizierung. Während der Übernachtung am Schukostecker wird auch nichts kosten. Wie du das mit dem Verbrenner günstiger schaffst ist mir noch nicht klar ...
Benutzeravatar
i300
 
Beiträge: 1302
Registriert: Mi 11. Jun 2014, 21:49

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste