Was geht in Wilhelmsburg?

Was geht in Wilhelmsburg?

Beitragvon flow2702 » Do 3. Mär 2016, 18:50

Ich muss morgen mal wieder nach HH in die City, und möchte törichterweise mit dem Auto fahren.
Da ich einen kurzen Zwischenstopp in Wilhelmsburg einlegen muss, warf ich einen optimistischen Blick auf die Map, und was muss ich da sehen?

Wburg.png
Ladewüste Wilhelmsburg


Eigentlich finde ich die Hamburger Ladeinfrastruktur ja sehr gut, aber das enttäuscht mich dann doch. Zwei lächerliche Ladestationen? Was ist da los? Soll die Stigmatisierung dieses Stadtteils auch im E-Mobilitätsbereich betrieben werden?
flow2702
 
Beiträge: 614
Registriert: Mo 1. Jun 2015, 21:39

Anzeige

Re: Was geht in Wilhelmsburg?

Beitragvon Rainer » Do 3. Mär 2016, 20:34

Muss leider korrigieren. Es ist nur eine Ladestelle betriebsbereit. Und zwar am S-Bahnhof Veddel. Die Zweite am Fährterminal Steinwerder ist 1. durch Schranken abgesperrt und kann nur erreicht werden, wenn ein Kreuzfahrtschiff anlegt. 2. ist völlig unbekannt, ob diese Ladesäule öffentlich nutzbar ist, da sie mit einem Schlüssel eingeschaltet werden muss. Ja Flow, es wird Zeit das die Umwelthauptstadt Hamburg seine "Ladewüsten" endlich mit blauen Punkten auffüllt. Nach meiner Feststellung ist der Aufbau von Ladestellen seit etwa 3 Monaten ins Stocken geraten. Vom Hamburger Senat ist bis Mitte 2016 die Vergrößerung des Ladenetzes von 140 auf 600 geplant.(Quelle:http://www.elektromobilitaethamburg.de/Nutzer/Statusreport/) Was ist da los? Weiß jemand, warum das nicht umgesetzt wird?
Gruß
Rainer
Rainer
 
Beiträge: 38
Registriert: Fr 29. Nov 2013, 11:04
Wohnort: Hamburg

Re: Was geht in Wilhelmsburg?

Beitragvon Elektro-Bob » Do 3. Mär 2016, 21:00

meine Erklärung für das Nicht-Vorhandensein von Ladesäulen in Wilhelmsburg:
die Verteilung der Ladesäulen korreliert mit der Verteilung der elektroauto-affinen Personen, bezogen auf die Wohnorte. Oder auf gut deutsch: in Wilhelmsburg fährt eh keiner E-Auto, wozu also Ladesäulen ? So zumindest die mögliche Sichtweise der Verantwortlichen. Und: Das wäre ja noch schöner, daß am potentiellen Ziel auch noch eine Lademöglichkeit .. , also nein, wirklich ! :lol:
In Harburg wiederum, häuft sich die Ladesäulendichte in der Nähe der TU, als ob Studenten alle E-Auto fahren.
Die Verteilung der Ladesäulen hat offensichtlich etwas mit Prestige und nicht mit Zweckmäßigkeit zu tun, also völlig ungeplant und am Bedarf vorbei. :evil:

Frage: Wo ist die Meldestelle für Ladesäulenwünsche /-vorschläge ? Wo ist die ordnende Hand , die alles koordiniert ?
Willkommen in der deutschen Kleinstaaterei vor anno 1848 ...
Elektro-Bob
Renault ZOE intens R210, EZ 05/15
Benutzeravatar
Elektro-Bob
 
Beiträge: 225
Registriert: Do 19. Nov 2015, 21:32
Wohnort: Winsen / Luhe

Re: Was geht in Wilhelmsburg?

Beitragvon flow2702 » Fr 4. Mär 2016, 10:11

Elektro-Bob hat geschrieben:
In Harburg wiederum, häuft sich die Ladesäulendichte in der Nähe der TU, als ob Studenten alle E-Auto fahren.
Die Verteilung der Ladesäulen hat offensichtlich etwas mit Prestige und nicht mit Zweckmäßigkeit zu tun, also völlig ungeplant und am Bedarf vorbei. :evil:


Selbst wenn: in W'burg sitzen die Behörde für Stadtentwicklung (!) und die Behörde für Umwelt (!!) in einem schmucken Neubau, direkt gegenüber des neuen Inselparks, dem Gelände der IGS 2013. Einen prestigeträchtigeren Ort für Ladestationen kann ich mir kaum vorstellen. Oder den "Energieberg" Georgswerder....
flow2702
 
Beiträge: 614
Registriert: Mo 1. Jun 2015, 21:39

Re: Was geht in Wilhelmsburg?

Beitragvon gthoele » Fr 4. Mär 2016, 13:23

Das Wälderhaus in Wilhelmsburg hat eine Lademöglichkeit. Inwieweit man da auch als nicht-Hotelgast rankommt käme auf eine Frage an.
gthoele
 
Beiträge: 359
Registriert: Do 13. Mär 2014, 11:22


Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste