Warum verkaufen Aral & Co keinen Strom?

Re: Warum verkaufen Aral & Co keinen Strom?

Beitragvon Spaßbremse » Do 24. Nov 2016, 08:43

gthoele hat geschrieben:
In Schleswig-Holstein wird sich demnächst auch was an Tankstellen tun. Wartet mal noch ein paar Wochen.

Nicht so geheimnisvoll! ;) Lass es raus, ich bin neugierig.
Es grüßt der Norman
Benutzeravatar
Spaßbremse
 
Beiträge: 326
Registriert: Di 24. Sep 2013, 15:16

Anzeige

Re: Warum verkaufen Aral & Co keinen Strom?

Beitragvon Heincaid » Do 24. Nov 2016, 09:07

preda7 hat geschrieben:
Schon vor zwei Jahren ging mir die Frage durch den Kopf, warum die Mineralölkonzerne mit ihrem Tankstellennetz nicht in den Stromverkauf einsteigen.


Warum Tankstellen keine Ladesäulen aufstellen ist doch ganz einfach:
In der Regel haben Tankstellen kaum Platz. Es sind meistens sehr kleine Flächen und da ist einfach nicht genug Platz um irgendwo ein Elektroauto mal ein oder zwei Stunden parken zu lassen, geschweige denn mehrere. Die meisten Tankstellen sind einfach dafür gebaut, dass ein Auto kommt und nach spätestens 10 Minuten wieder weg ist.

Ausnahme sind hier ggf. Raststätten an Autobahnen oder Schnellstraßen, aber da gehört der größte Teil m.E. auch nicht den jeweiligen Tankstellen.
Heincaid
 
Beiträge: 157
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 18:46

Re: Warum verkaufen Aral & Co keinen Strom?

Beitragvon E03 » Do 24. Nov 2016, 10:54

Ich wünsche mir schon, bei der Tanke an der Ecke mal fix 100km nachladen zu können, dabei den Wischwasserbehälter füllen, Luft prüfen und hinterher mal eben durch die Waschanlage, und alles mit EC-Karte ohne nerviges Anmeldegepusel...

An der Tankstelle macht daher nur ein echter Schnellader Sinn, die sind derzeit noch exorbitant teuer und was letztlich Standard wird, weiß auch noch niemand genau. Von den hohen bürokratischen Hürden mal ganz abgesehen.

Ich denke aber schon, daß Tankstellenpächter sich bereits jetzt Gedanken über ihre wirtschaftliche Zukunft machen werden, derzeit ist aber eine solche Investition weder wirtschaftlich noch zukunftssicher. Und bis der Rückgang beim Spritverkauf existenzbedrohende Ausmaße annimmt, werden sicher noch 10 - 20 Jahre ins Land gehen, zumal der Gewinn einer Tankstelle ohnehin woanders gemacht wird.

Dennoch wäre das eine attraktive Möglichkeit, das Elektroauto aus der Nische zu holen und für breitere Bevölkerungsgruppen interessant zu machen.
:) 2014er e-Golf seit Oktober 2015 :)
E03
 
Beiträge: 101
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 09:49

Vorherige

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste